Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schlechte Spermien, und jetzt? traurig
no avatar
   justaana
schrieb am 14.03.2006 19:04
Hallo Ihr lieben,

Ich habe heute leider erfahren das mein Mann 84 % schlechte Spermien hat. Uns wurde jetzt eine kuenstliche Befruchtung geraten. Da ich mich noch ueberhaupt nicht damit aus kenne wuerde ich mich riesig freuen wenn welche von euch, die damit schon erfahrung hatten mir ein paar Tips geben könnten und vielleicht mal beschreiben können was da auf mich zu kommt.

Ich habe gelesen das die Wartezeit bis zu 22 Monate ist, stimmt das? Wenn ich im Forum immer ein wenig rum schaue sehe ich dauernd ICSI negativ, das ist schon ganz schön traurig. Wie viele Versuche im Durchschnitt braucht mann denn bis es "klappt"? Habe auch gesehen das da ab und zu zwischen negativ auch noch Fehlgeburt steht, besteht da eine groessere chance einer Fehlgeburt? Wie Ihr sieht ich habe mich mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt und stelle bestimmt ein paar dummer Fragen, wuerde mich trotzdem sehr freuen wenn jemand ein wenig info fuer mich hat in dieser traurigen zeit traurig

Vielen Dank und Liebe Gruesse


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.09 10:48 von justaana.


  Re: Schlechte Spermien, und jetzt? traurig
avatar    gumpy
schrieb am 14.03.2006 19:12
Hallo justaana,lese Dir doch mal zu den behandlungen usw erst mal etwas den Theorieteil durch[www.wunschkinder.net]




  Re: Schlechte Spermien, und jetzt? traurig
no avatar
   heather
schrieb am 14.03.2006 19:38
Hey Justaana!

Willkommen im Club!
Wenn Du wissen willst, wie das mit der ICSI alles so funtionkiert, kann ich Dir (als ebenfalls Neuling) nur empfehlen, erstmal ganz viel hier rumzulesen, vor allem im Theorieteil, und dann nach und nach Deine Fragen zu stellen. Da gibt´s soooooo viel zu erfahren... ich bin auch noch mittendrin. Das fängt an mit den genauen Werten der Spermiogramms, der eventuellen Ursache, sonstigen Befunden und und und. Wenn Du schon in einer KiWuPraxis bist, was in so einem Fall nur zu empfehlen ist, dann kannst Du dort am besten erfahren, was wie wann und warum bei Euch angezeigt ist...
Und zum Timing: bei uns war das Erstgespräch im KiWuZ im November, die meisten Untersuchungen sind gelaufen und wir warten jetzt, bis das 2. Kontrollspermio gemacht werden kann (Abstand: 12 Wochen!), und dann werden Anträge an die KK gestellt, die Stimu besprochen usw. D.h. 1. ICSI hoffentlich so im Mai.
Frag ruhig weiter! Mach ich auch... manche Dinge kannst Du Dir auch aus dem Forum "suchen" durch konkrete Stichworte.
Ist ja schon soooooo viel gefachsimpelt worden hier, dass es letztlich immer wieder dieselben Fragen sind, die neu beantwortet werden.

LG und viel Erfolg, Heather.




  Re: Schlechte Spermien, und jetzt? traurig
avatar    Kunstkoma
schrieb am 14.03.2006 19:44
Hallo Justaana,

herzlich willkommen bei uns. winken

Ich bin auch eher noch eine von den Neuen. Bin zwar schon relativ gut informiert zum Thema, stehe aber auch noch am Anfang und habe das alles noch vor mir. Einen wirklichen Erfahrungsbericht kann ich Dir daher nicht "erstatten".

Empfehlen kann ich Dir aber das Buch von Martin Spiwak "Wie weit gehen wir für ein Kind?" Das ist super informativ, wenn man sich mit der Materie noch nicht so auskennt. Auch zu Erfolgschanchen findest Du dort Hinweise. Es ist leider so, dass das FG-Risiko bei künstl. Befruchtung um die 30% liegt. traurig

Wenn Du spezialle (auch noch so "dumme") Fragen hast, formulier die einfach immer in neuen Beiträgen. Hier sind alle total nett und geben gerne Auskunft.

Ich wünsch Dir viel Glück.

LG Ina




  Werbung
  Re: Schlechte Spermien, und jetzt? traurig
no avatar
   Blueeyes30
schrieb am 15.03.2006 17:45
Hallo Justaana,

bin auch noch recht neu im Geschäft und stehe kurz vor meiner
ersten ICSI(siehe Theorieteil). Wir muüssen auch gleich diesen
Weg nehmen, weil das Spermieogramm meines Mannes schlecht ist

Wie auch schon Heather gesagt hat, ist es schon recht wichtig
in guten Händen zu sein. Wir haben uns in einer KIWU-Klinik
beide untersuchen lassen. Wir sind mit den Untersuchungen
im letzten Jahr angefangen, mußten erstmal alles ein bißchen
verdauen, hatten im Januar einen Termin in der KIWU-Klinik u.
beginnen mit unserer ersten ICSI im April.

Die Frage nach den Chancen habe ich im Schwangerschaftsforum
gestellt. Die Antworten waren verschieden. Bei einigen hat es beim
ersten Mal geklappt, aber im Durchschnitt hat man bei 3 Versuchen
die besseren Chancen (Nach meiner Infolage winken )

Lange hin ziehen, tut es sich, wenn bei den Untersuchungen etwas gefunden wird, was behandelt werden muß.
Wie alt seit Ihr denn?

So das reicht erstmal
blueeyes29




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020