Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Negative Ergebnisse aus der Kiwu-Praxis!
no avatar
   lala77
schrieb am 14.03.2006 12:13
Bisher war ich immer nur eine stille Mitleserin bei Euch, aber nun möchte ich mich mit meinem Problem an Euch wenden. Aber mal von ganz vorne (sorry wird etwas länger):

Nach 9 Monaten unerfüllten Kinderwunsch packte mich die Unruhe und bin letztendlich in der Kiwu-Praxis gelandet. Es deutete auf keine Probleme hin. Das Spermiogramm meines Freundes war super, ich hatte direkt einen regelmäßigen Zyklus mit Eisprung und gut aufgebauter Schleimhaut.

In der Kiwu-Praxis wurden unsere Hormonwerte kontrolliert, ein weiteres Spermiogramm gemacht sowie ein Postkoitaltest durchgeührt. In meinem Hormonwerten zeichnete sich eine ein erhöhter Prolaktinwert ab, welcher nur mit einer halben Tablette Dostinex behandelt werden soll. Und genau hier kommt bereits meine erste Frage: Kann ein erhöhter Prolaktinwert tatsächlich eine Schwangerschaft verhindern?? Im Netz fand ich immer die Information, dass der Eisprung verhindert wird. Dieser findet bei mir i. d. R. statt, allerdings immer realtiv spät.

Des weiteren weichte das zweite Spermiogramm enorm vom ersten ab. Das erste hatte super Werte: 100 Mio./ml mit 60% schnell beweglichen Spermien und jetzt -neun Wochen später- sind es nur noch 40 Mio./ml und nur noch 10% schnell beweglich. Wie kann es zu so großen Unterschieden in so kurzer Zeit kommen?? Mein Freund hat seit Jahren regelmäßige Spermiogramme anfertigen lassen, da er eine Krampfader am Hoden hat, aber die Ergebnisse waren immer positiv und jetzt sowas???

Der Postkoitaltest war schockierend. Keine einzige lebende Samenzelle wurde gefunden. Der Arzt meinte nur, dass das ja zum Ergebnis des Spermiogramms passen würde und wir defintiv ein Problem hätten.

"Melden sie sich wieder, wenn sie verheiratet sind, vorher können wir nichts für sie tun". Das war´s. Die Kinnlade ging bei uns beiden runter. Wir wußten gar nicht wie uns geschah und sind nun am Boden zerstört.

Kann mir jemand von Euch meine Fragen in Sachen Prolaktin und Spermiogramm beantworten??




  Re: Negative Ergebnisse aus der Kiwu-Praxis!
no avatar
   storitz
schrieb am 14.03.2006 13:31
hallo caro,

also auf jeden fall sollte dein freund ein zweites spermiogramm im abstand von zwölf wochen machen (und genau auf die karenz von fünf tagen achten!!!). wer weiß, warum das eine sg so schlecht war, das kann ganz andere ursachen haben, wenn das erste ok war.

und dass ihr erst wiederkommen dürft, wenn ihr verheiratet seid - das ist totaler quatsch! natürlich wird die behandlung auch bei unvereirateten paaren gemacht, allerdings muss dann ein antrag bei der ethikkomission gestellt werden, naja, und kostengünstiger wirds als ehepaar auf jeden fall. aber das könnt ihr euch ja noch überlegen. wir heiratetn jetzt ende märz, hätten wir sonst eh irgendwann gemacht.

viel glück und liebe grüße,

steffi






  Re: Negative Ergebnisse aus der Kiwu-Praxis!
no avatar
   Gabi2211
schrieb am 14.03.2006 13:52
Ui ... aber mal langsam...
Das SG kann jedesmal unterschiedlich sein. Allerdings ist der Unterschied bei Euch enorm ! Ich würde das auch nochmal in4-6 Wochen überprüfen lassen. Und genau die gleiche Karenzzeit (meistens 4-5 Tage) einhalten. Dann seht ihr weiter.
Dass die Euch wegschicken bis Ihr verheiratet seid versteh ich nicht. Unsere Kiwu-Klinik hat uns aufgeklärt dass alle Mittel und Wege ca. das Doppelte kosten wie bei nem verheirateten Paar und dass wir eine Vaterschaftsanerkennung VOR der Behandlung vorlegen müssen (die konnten wir kostenlos bei der Stadtverwaltung machen).
Ich würd da echt nochmal nachfragen oder ne andere Kiwu-Klinik aufsuchen und mir ne 2. Meinung einholen...

Lieben Gruß und viel Glück




  Re: Negative Ergebnisse aus der Kiwu-Praxis!
no avatar
   steph1104
schrieb am 14.03.2006 14:05
Hallo Caro,

irgendwie scheint da wirklich irgendwas schief gegangen zu sein.

Also 1.
Wir sind auch nicht verheiratet
2. Das Spermiogramm von meinem Freund war auch schlecht. 20 Mio null super schnelle dabei.
3. Wir haben 2 Inseminationsbehandlungen gemacht. Kein Problem, nur das wir die Kosten selbst übernehmen müssen...

und traraaa.... ich bin bei der 2. IUI schwanger geworden und nun ende der 5. Woche.

Frag nochmal nach....
LG
Sandra




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021