Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  erster kleiner WS-Koller?!
no avatar
   Bagira66
schrieb am 13.03.2006 21:53
Guten Abend an Alle (die es trotz des F5-Mann ins Forum geschafft haben),

ich könnte glaube ich mal nen Tipp gebrauchen, was Frau so anstellt um dem Koller zu entgehen. Fühle mich heute körperlich extrem schlecht und kriege meinen Kopf absolut nicht auf die Reihe und der SST ist erst am 22.03. - ich weiss nicht wohin mit mir.
Leidensgenossinnen mit guten Tipps da?

DANKE schon mal im voraus!

liebe Grüße an Alle
Bagira66


  Re: erster kleiner WS-Koller?!
no avatar
   silbaerle
schrieb am 14.03.2006 06:39
Oh ja, der Koller - und wieder hat er zugeschlagen crazy
hmmm, also ich such mir Beschäftigungen, wo ich mich so konzentrieren muss, dass ich alles andere vergesse (fernsehgucken und arbeiten sind da nicht sehr geeignet...)
zB Klavier spielen (bin neuling, da muss man noch auf jede taste 5 x gucken)....
ansonsten ist nicht viel zu machen - zumindest nicht bei mir.....
....mit den anderen hibbeln, die auch jetzt in der WS stecken!

ich wünsch Dir ein fettes POSITIV!!!





  Re: erster kleiner WS-Koller?!
avatar    gumpy
schrieb am 14.03.2006 08:02
Einen echten Tipp habe ich auch nicht ,aber Daumen




  Re: erster kleiner WS-Koller?!
no avatar
   Pandabär
schrieb am 14.03.2006 08:29
Shoppen, fernsehen...

In der 10. WS hat mir mein Mann eine Play-Station geschenktLOL

Viel Glück




  Werbung
  Re: erster kleiner WS-Koller?!
avatar    FantaSie66
schrieb am 14.03.2006 11:24


Hallo Bagira,
also da ich immer viel arbeite und es auch nicht anders geht, ABRBIETE ICH NUN AUCH VIEL !!! Wenn man 14 Std. am Tag Termine hat, dann vergeht die Zeit einfach wie im Fluge und man hat einfach nicht die Zeit sich den Kopf zu zermartern, was ja sowieso nichts bringen würde.
Die Zeit muß irgendwie verstreichen und das Zeitempfinden ist nun mal subjektiv. Ein Tag kann sehr lang und auch blitzkurz sein. Meine sind immer blitzkurz und das ist zumindest für diese WS ganz praktisch.... .
Trotzdem merke ich natürlich, dass ich z.B. nun hier ins Forum schaue, was ich zu anderen Zeiten ehr nicht so tue. Ich frage mich dann, ist mir übel? Hab ich etwa Sodbrennen? War das ein Zeichen? Oder dann zieht es in der Gebärmutter und ich denke, oh, nein, die Mens kommt... (das war gestern,....) .

Mein Transfer war am 06.03. und ich muß ehrlich sagen, dass ich mich eher wundern würde, wenn geklappt hätte. Irgendwie denke ich aus diversen Gründen, dass es nicht geklappt haben kann.
Eine EZ war am 4. Tag noch ein 8 Zeller und die andere war gar noch schlechter. Direkt nach dem Transfer schwappte etwas aus der Gebärmutter. Ich bin 40. Realistischer Weise kann ich nicht viel erwarten. Ich würde es wie ein kleines Wunder begreifen, aber Wunder kann man nicht erzwingen. Allerdings wüßte ich zu gern was andere Frauen zur selben Zeit nach Transfer empfinden und werde das wohl hier auch noch mal erfragen, nur nicht mehr heute.

Ich würde mich aber sooo riesg freuen, dass ich denke, dass das ein Kind schon motivieren sollte, sich einzunisten.... ;o) .

Wir warten nun zusammen, wenn du was besonders spürst, würde es mich echt interesseiren.
Lieben Gruß Steffi






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020