Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Die Schilddrüsendiät: Was funktioniert und was nicht neues Thema
   Hilft Metformin bei PCO und IVF?
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?

  Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Melli 40
schrieb am 11.03.2006 19:04
Hallo ihr lieben,
ich muss mich mal heute an Euch wenden.Ich habe heute das Ergebnis vom Spermiogramm meines Mannes bekommen.In der Beurteilung heisst es das Astheno-Teratozoospemie festgestellt wurde.Also auf gut deutsch zu wenig normal beweglicher und zu wenig kofigurierter Spermien.Es gab 96 % mit Kopfdefekten,weiss jemand was das bedeutet??Was hätte es für Auswirkungen mal angenommen ich würde schwanger werden???
Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar,bin total geschockt.
Es wurde uns eine IUI empfohlen.
Lieben Gruss Mel


  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Risty
schrieb am 11.03.2006 19:34
Hallo Melli


Ich war auch geschockt als ich das schlechte Ergebnis meines Mannes von 1 Mill. Spermien überleben nur 3% einehalbe Stunde.
Die Spermien mit den schlechten Köpfen werden garnicht in die Eizelle eintreten können.
Wenn es so viele sind geht es wohl auch nur durch künsliche Befruchtung .
Aber die Kosten sind wenigstens nicht so hoch im gegensatz zu einer IVF.
Laß den Kopf nicht hängen du bist nicht alleine zwinker


Alles Liebe Risty




  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
avatar    Solamåne
Status:
schrieb am 11.03.2006 19:36
hallo,

deine frage versteh ich so, dass du evt. angst hast schwanger zu werden mit dem hintergedanken ob das kind etwas haben könnte, zb. behinderung.

diese angst ist unbegründet, denn auch in "der freien natur" kann nur dasjenige spermium das ei befruchten, welches normalgeformt und normalschnell ist, sonst kann es nicht durch die eihülle dringen bzw. kommt dort gar nicht erst an.

was eine IUI ist kannst du am besten im theorieteil der seite nachlesen.

und ganz wichtig bei all deinen überlegungen, vergiss nicht, wie dein mann sich erst fühlen muss, wenn man(n) gesagt bekommt, also ohne nachhilfe geht da gar nichts.
wir haben ein ähnliches problem, und für meinen mann war es ein grosser schock. er hatte plötzlich so gedanken wie "versager" "nixkönner" usw im kopf, aber das haben wir durch vieles reden und infos von aussen mittlerweiler schon hinter uns, dieses loch!




  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Melli 40
schrieb am 11.03.2006 19:49
Hallo ihr zwei,
danke für eure schnelle Antworten.Mein Mann weiss noch überhaupt garnix von dem Ergebnis,der kommt erst am Montag wieder.Ich glaube ich sage ihm auch nix davon......ich hake das Thema Kinder am besten ab und gut ist.Ich weiss auch ehrlich gesagt garnicht ob er bei der IUI mit machen würde,es ist ja doch auch viel rennerei und so weiter.Die Frage ist halt ob sich der Aufwand lohnt denn bei mir ist auch nicht alles in Ordnung....
Oh man was ein Mist.Bin psyschich eh schon am ende...
Lieben Gruss Mel


  Werbung
  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Manulein
schrieb am 11.03.2006 20:17
Hallo Melli


würde dein Mann nicht nach dem Ergebnis fragen ?
Meiner wartet immer in der Praxis auf das Ergebnis das so ca. nach einer halben / dreiviertel Stunde da ist und wir sind immer ganz gespannt darauf.
Ob sich der Aufwand lohnt, müsst ihr selbst entscheiden. Lasst es auf euch zukommen und redet miteinander.



Ganz liebe Grüße
Manu




  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Melli 40
schrieb am 11.03.2006 20:38
Hallo Manu,
es war überhaupt ein Kampf ihn da hin zu bewegen.Ausserdem liegt das Spermiogramm schon ein wenig zurück und ich habe das Ergebnis von der Praxis wo er war angefordert weil meine FA nie ein Ergebnis bekommen hat.Hatte ihn schon im Verdacht das er net da war.Ihn hat es also nicht wirklich interessiert.Er ist der Meinung das es sich irgendwann alles von selber regelt und das wenn ich nicht mehr so angespannt bin von selber schwanger werde...natürlich mit seiner hilfe*fg*.
Ich glaube ich muss mich mal mit ihm hinsetzen und vernünftig in aller Ruhe reden,aber ich bin dann gleich immer so emotional und das mag er nicht....
Lieben Gruss Mel


  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   KT
schrieb am 11.03.2006 21:14
Hi,

wie waren denn die anderen Werte des SG? Eine IUI ist ja noch nicht so schlimm. DU hast die Rennerei, ermuß nur zur IUI da sein ins Becherchen Samenspende und damit hat sich die Rennerei für ihn erledigt.
Wenn Du Angst hast, dass Du im Gespräch zu emotional bist, dann schreibe ihm einen Brief, nimm Dir Zeit alles zu formulieren, Deine Ängst, Deine Hoffnungen aber auch Deine Enttäuschung, das er sich nicht für das SG-Ergebnis interessiert hat. Denn mal eine dumme Frage, will er überhaupt ein Kind?

Viel Erfolg,
KT




  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Hope810
schrieb am 11.03.2006 21:59
Huhu,

erstmal wünsche ich euch alles Gute & drücke die Daumen, dass es trotzdem ganz, ganz bald klappt

Vielleicht war es auch nur ein "Ausrutscher"... wann macht ihr ein Kontrollspermiogramm?

Ehrlich gesagt wundere ich mich aber, dass bei diesem Ergebnis IUI empfohlen wird... ich hätte jetzt eher auf IVF oder ICSI getippt Ich hab ne Frage Na mal gucken, was der liebe Doc dazu schreibt...




  Re: Spermiogrammergebins nicht sehr gut glaube ich...
no avatar
   Melli 40
schrieb am 12.03.2006 10:04
Hallo ihr lieben,
vielen lieben Dank für eure zahlreichen und aufklärenden Beiträge.
Ich denke das wir jetzt als nächstes nochmal zu meiner FA gehen und das er dann vielleicht versteht was sache ist.Vielleicht kann sie ihn ja dazu bewegen noch ein Spermiogramm machen zu lassen.Vielleicht sieht das nächste ja besser aus.
Hier noch mal ein paar auszüge aus dem Ergebnis:
Spermatozoendichte:40,0 Mio/ml
Gesamtzahl:248,0 Mio
Esointest:26%
Globalmotalität:38%
schnell progressiv motil (WHO A):20%
langsam " " ( WHO B):14%
lokal motil (WHO C):4%
immotil (WHO D):62%

Morphologie:
Normalformen 2%
Kopfdefekte 96%
Akrosomstörungen 46%
Überstreckung 74%
Mittelstückdefekte 9%
Flagellumdefekte 50%
...........
Spermatogenesezellen 5
Leukozyten 2

Glaswollfiltration mit 1,0 ml
Spermatozoendichte:7,0 Mio/ml
motile Spermatozoen:3,5 Mio/ml
progressiv motile Spermatozoen:2,3 Mio/ml

Beurteilung:
In der diagnostischen Ejakulatataufbereitung mittels Glaswollfiltration ließen sich genügend progresiv motile Spemien isolieren,auch hier ist allerdings die Einschränkung der Sspermatozoenmorphologie zu berücksichtigen.In Abhängigkeit von den gynäkologischen Befunden könnte ggf.eine begrenzte Anzahl intrauterine Insemination mit aufberietetem Ejakulat in Betracht gezogen werden

Ich hoffe das es euch nicht stört das ich das hier rein geschrieben habe aber ich will es halt verstehen...
Lieben Gruss Mel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021