Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schilddrüsenwerte
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.03.2006 09:49
Hallo,

ich bin dann auch mal wieder da. Hoffe es geht Euch allen gut???
Habe mal ne Frage zu meinen Schilddrüsenwerten.
Ich nehme Eferox 75 seit genau 3 Jahren und meine Werte sehen so aus...
01.11.05
TSH 0,4
T3 1,9
T4 11,8

09.03.06
TSH 0,5
T3 1,5
T4 11,5

Sind die okay so ? Kann man damit was anfangen?
Sind seit dem 03.03.06 in einer neue Praxis, die sind da viel netter
und gehen viel mehr auf einen ein. Nicht nach Fließband. Jetzt habe ich aber gelesen das für unsere Situation auch die Schilddrüsenwerte wichtig sind. Ich habe morgen auch wieder einen Termin beim Gyn, bin aber neugierig was ihr dazu sagt.

Viele liebe Grüße und ganz viel



Beitrag geändert am : (Sa, 11.03.06 11:12)


  Re: Schilddrüsenwerte
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.03.2006 17:31
Hey ich noch einmal selber, ich brauch echt dringend ne Info!!!!!
grins
bitte weiß denn niemand was ????




  Re: Schilddrüsenwerte
no avatar
   KT
schrieb am 11.03.2006 20:44
Hi,

Dein TSH erscheint mir einen Hauch zu niedrig, aber im wesentlichen würde ich sagen ist es okay so. Der TSH sollte bei KiWu bei 1 bzw. knapp darunter liegen. Ansonsten würde wohl eher FT 3 und FT 4 interessieren und die sollten soweit ich weiß im oberen Drittel der Normwerte liegen.

Sorry, mehr kann ich dazu jetzt auch nicht sagen

Viele Grüße,
KT




  Re: Schilddrüsenwerte
no avatar
   nirako
schrieb am 12.03.2006 08:24
Hallo Sternchen!

Also ich finde den TSH okay so, aber es fehlen die Normwerte zu den T-Werten, so dass diese nicht gut einzuschätzen sind.
Zudem sind es die Ts und nicht die fTs, sie können sich parallel verhalten, müssen aber nicht, und die freien Ts sagen aus, welcher Anteil dem Körper für die eigentlichen Hormonwirkungen zur Verfügung steht. (T=freies T + gebundenes T), und wenn 100% gebunden vorliegen würde, läge fT bei 0 - und der Patient am Boden....

winken






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020