Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   bullibaer
schrieb am 11.03.2006 09:18
,

ich bin total verzweifelt. Gestern hat mein Mann das Ergebnis des Spermiogramms bekommen. Nur 5 % sind beweglich. Obwohl wir schon zwei Kinder zusammen hanen. Das Jüngste ist 6 Jahre. Diesen Zyklus habe ich extra mit Clomifen angefangen, da mein FA meinte am Spermiogramm meines Mannes wird sich sicher nichtrs grundlegendes geändert haben. Außerdem hat er Bakterien im Sperma.

Was können wir nur tun? Er ist Raucher. Haben wir eine Chance dass sich das Spermiogramm wieder bessern kann? Was kann man da machen?

Ich bin schon 42 und eine künstliche Befruchtung würde ja sicher nicht mehr übernommen werden?

Ich habe so einen starken Kinderwunsch da unsere große Tocher mit 9 Jahren letzten April gestorben ist, jetzt möchte ich unbedingt nochgmal ein Kind.


  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   LeeLee
schrieb am 11.03.2006 09:36
Hallo Bullibär,

tut mir schrecklich leid, dass mit eurer Tochter zu hören.

Vielleicht verbessert sich das Spermiogramm, wenn etwas gegen die Bakterien getan wird. Wurden ihm Antibiotika verschrieben?

Aufhören zu rauchen wäre sicherlich auch keine schlechte Idee.

Außerdem gibt es Vitamine, die ein Spermiogramm verbessern können (aber nicht müssen)

Eine Kiwu-Behandlung wird nur bis zum vollendeteten 40. Lebensjahr der Frau bezahlt, daher denke ich, dass die KK nichts bezahlen wird. Ihr wärd dann also Selbstzahler.

Ich drücke euch die Daumen.



Liebe Grüße winkewinke
Susanne

Beitrag geändert am : (Sa, 11.03.06 09:37)


  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   Sallyc
schrieb am 11.03.2006 09:45

Hallo Bullibaer,

ersteinmal möchte ich sagen wie leid es mir tut das ihr sowas schreckliches durchmachen müßt. Ich wünsche euch viel Kraft.

Zum SG hat dir LeeLee oben ja schon geschrieben. Man müßte sicherlich erstmal was gegen die Bakterien tun und wenn möglich das Rauchen einstellen.

Viel Glück und




  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
avatar    chrissi33
schrieb am 11.03.2006 10:29
hallo bullibäer,
das mit deiner tochter tut mir wahnsinnig leid und ich kann deinen erneuten kiwu gut verstehen.
mein mann hatte ein ähnlich schlechtes spemiogramm, auch massiv bakterien und kaum beweglichkeit! nach ca 1jahr, 2 antibiotikabehandlungen und mehreren erfolglosen versuchen mit dem rauchen aufzuhören wurde es dann besser! obwohl die überlebensdauer der spermien nur 8-9 std betrug, ich eine endo und zu niedrige e2-und progesteronwerte hatte wurde ich schwanger!!!!
sollte eigentlich auch im nä. zyklus mit clomifen anfangen, weil lt fa ohne eine ss unmöglich wäre!?!

GIB DIE HOFFNUNG NICHT AUF, manchmal kommt alles anders als man denkt.

drücke dir ganz fest die daumen,

LG, chrissi




  Werbung
  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.03.2006 11:10
Hallo Bullibär,

das mit deiner kleinen Tochter ist wirklich furchtbar traurig.
Aber auch ich kann dir nur sagen, wie auch die anderen schon vor mir, das erstmal Antibiotika ( Doxyhexal z. Bsp.) angebracht sind.
Bei uns lag eine ähnliche Situation vor, mein Schatz hatte weniger als 1 Mio. Spermien und davon nur zehn Prozent beweglich...
Das war vor 1 Jahr, zwischendurch mussten wir beide Doxy nehmen wegen einer Infektion ( ca. 14 Tage ) und jetzt hat er fasst normale Werte ( 22-35 Mio., 80 % beweglich). Also Kopf hoch und erstmal weiter schauen.

Drück euch ganz feste die Daumen!!!




  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   bullibaer
schrieb am 11.03.2006 11:18
Hallo chrissi,

darf ich fragen wie hoch die Beweglichkeit vor der Behandlung und danach war?

Hast Du eine Ahnung woher die Bakterien kamen?

LG bullibaer


  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   bullibaer
schrieb am 11.03.2006 11:22
Hallo,

warum klappt es bei Euch dann trozdem nicht ohne ICSI, wenn ich fragen darf. Ich dachte auch immer es lage an mir und jetzt dieser Schock.

LG bullibaer


  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
avatar    chrissi33
schrieb am 11.03.2006 11:33
also vor der behandlung 0% schnell-progessive u. 3-5% langsam progessive, nachher 45% schnelle u. 25% langsame . laut urologe sei das, wenn man das alter meines mannes(37) bedenkt spitzenmäßig(?)
WOHER er die bakterien hatte ? keine ahnung, eigentlich sind diese bakterien physiologisch und ganz normal auf der haut vertreten....
hoffe das hilftdir ein bißchen

LG, chrissi






  "wir" hatten auch bakterien
no avatar
   S_U_N_S_H_I_N_E
schrieb am 11.03.2006 13:02


im sperma. es gab auch nur 1 mio spermien !

nach der antibiotika-kur hatten "wir" 29 millionen !! (50 % beweglichkeit)

anschl. hat es dann auch gleich geklappt obwohl wir schon ICSI-kandidaten waren.

nun ist unser sonnenschein schon 1,5 jahre alt und hält grade mittagsschläfchen.

alles gute !!




  Re: "wir" hatten auch bakterien
no avatar
   bullibaer
schrieb am 11.03.2006 13:46
Hallo,

wie lange hat es gedauert bis die Antibiotika Kur angeschlagen hat, also wann waren die Spermien besser und wie lange musste Dein Partner Antibiotika nehmen?

Ich nehme heute den 3.Tag Clomifen. das bringt ja leider dann überhaupt nichts. Ich habe erst am Mittwoch einen Termin bei meinem Fa. und wir sind wirklich total verzweifelt.

LG bullibaer


  Re: Vernichtendes Spermiogramm,
no avatar
   Kiki1973
schrieb am 11.03.2006 14:21
Hallo,

das mit Deiner Tochter tut mir wirklich leid für Dich!

Zum Thema Spermiogramm: Macht unbedingt noch ein zweites Spermiogramm!

Mein Mann hatte bei seinem 1. Spermiogramm ein furchtbares Ergebnis (0% A und 8% B). Wir waren total fertig, dass wir beide ein Problem haben - ich PCO und er schlechte Spermien.

Nach 4 Wochen war er bei einem 2. Arzt und das Ergebnis sah komplett anders aus - nun hat er über 55% A+B Spermien.

Er hat seine Lebensweise umgestellt: Gesunde Ernährung (Glyx-Diät, viel Sport, wenig Alkohol). Entweder hat das so durchschlagende Wirkung gehabt oder einer der Ärzte hat einen Fehler gemacht. Mein FA hat gesagt "Ein Spermiogramm ist kein Spermiogramm" - und er hatte Recht!

Lieber Gruss,
Kiki




  Re: "wir" hatten auch bakterien
no avatar
   S_U_N_S_H_I_N_E
schrieb am 11.03.2006 15:22
hallo bullibaer !

august 03: bakterien gefunden
september 03: in urlaub gefahren
oktober 03: 3 wochen antibiotika-kur
november 03: es hat geklappt !!!
dezember 03: positiver test !

ich weiß wie euch der kopf schwirrt und man hat angst, dass es nicht klappt. aber es ist noch laaaaange nix verloren ! noch lange nicht !!! kopf hoch !! (wenn irgendwie möglich)

lg
gitti






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021