Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Krampfader am Hoden?
no avatar
   Dani, Floh und Alina
schrieb am 08.03.2006 17:21
Hi, ich frage nicht für mich sondern meinen Schwager.

Er lebt in Mexiko und da sind die Ärzte irgendwie anders.

Sie versuchen seit 3 Jahren ein Kind zu bekommen, letztes Jahr dann Ihr Ergebniss, anscheinend ein verschobener Zyklus und sehr schmerzhafte, starke Perioden bis zu 10 Tage lang, nur Ultraschall sonst keine Untersuchung.
Er ein schlechtes Spermiogramm es läge am Stress. Das 1 Jahr lang, Fazit nicht schwanger! Erst auf mein Drängen hin weitere Untersuchungen.

Gestern das Ergebniss, Krampfadern in beiden Hoden! Er schreibt 30% gute Samenzellen, mehr Infos bekommen die da nicht.

Nun gehts drum OP (Kostenpunkt ca. 5000 Euro) oder Insemination (ca. 500 Euro).

Nun schreibt er, juhu dann ist Sie ja beim nächsten Mal sicher schwanger !?! Das hätten die Ärzte gesagt!?!

Was sagt Ihr dazu?

Wer kennt diese Diagnose und kann mir sagen wie es bei Euch weiterging und welche Behandlung vorgeschlagen wurde?

Ich glaube bei Ihr stimmt mehr nicht. Diese schlimmen Perioden, sie kann fast 1 Woche nicht aufstehen. Dann raucht sie 1 Schachtel seit sie 14 ist (Mittlerweile 34). Zyklus ist wohl normal.

Freu mich auf eure Erfahrungen

Dani


  Re: Krampfader am Hoden?
avatar    corinna1
schrieb am 08.03.2006 17:28
Hi Dani,

mein Mann hatte auch Krampfadern im Hoden, es wurde operiert vor ca 15 Jahren, er war da 19 Jahre alt. Heute hat er ein sehr schlechtes Spermiogramm, wobei keiner weiß, ob das wirklich die Ursache ist. Der Urologe meint, heute würden diese Kranpfadern nicht mehr automatisch operiert werden, aber "damals" vor 15 Jahren hat man das wohl noch etwas anders gesehen!

LG Corinna


  Re: Krampfader am Hoden?
avatar    baboo
Status:
schrieb am 08.03.2006 17:36
hi dani
gerne kannst du in meinem profil die "krampfaderimhodenstory" nachlesen...
alles liebe
lynn




  Re: Krampfader am Hoden?
no avatar
   blaueblume
schrieb am 08.03.2006 17:37
Hallo,

die Diagnose mit dem schlechten SG aufgrund von Krampfadern ist bei uns auch gegeben (und noch ganz frisch).
Der Uro hat gleich zur OP geraten + meinte, dann würde sich das SG nach 6-7Monaten normalisieren.
Was ich auf diesen Seiten bisher so gelesen habe, stimmt mich eher skeptisch. Es ist wohl wirklich nicht so sicher, dass die Varikozele hier ursächlich ist traurig
Wir lassen uns daher erstmal in einer Kiwu-Praxis beraten.

Alles Gute für Deine Mexikaner!




  Werbung
  Re: Krampfader am Hoden?
no avatar
   Jacko81
schrieb am 08.03.2006 23:31
Hallo

Also wir machen KIWU in England, und das Gesundheitssystem laesst auch zu wuenschen uebrig.
Mein Freund hat auch sehr schlecht Spermies GEHABT. Wahrscheinlich auch durch Krampfadern.
OP Termin haben wir fuer 2008 bekommen.
allerdings hatte ein Bekannter das gleiche Problem vor fast 19 Jahren.
Er hat uns den Tip gegeben, kurz vor Geschlechtsverkehr einen Beutel Tiefgefrorne Erbsen auf die Hoden zulegen.

Das habe wir ausprobiert, und sie da beim letzten Spermienprogramm war alles optimal und eine kuenstliche Befruchtung waere nicht mehr notwendig sagte uns der KIWU Arzt.

Ob da nu was dran ist an den Erbsen, wissen wir nicht.
Aber ein Versuch ist es wohl immer Wert.

LG
Jacko






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020