Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Überstimmunlierung traurig(
no avatar
   sanny_000
schrieb am 08.03.2006 15:10
Habe folgendes Problem:
mir wurden vor 5Tagen per IVF Eizellen entnommen. Aufgrund der Hormone hatten sich enorm viele gebildet. Leider konnten, wegen verwucherungen, nicht alle entnommen werden. seit dieser punktion habe enorm viel wasser im bauch. ich trinke 3-4 Liter am Tag. war auch schon eine nacht im krankenhaus am tropfer... meine blutwerte sind nun OK! aber das wasser ist leider immer noch da. mein gyn. meint, es käme von den hormonen und es müsse auch von selbst wieder weg und ich soll weiterhin sehr viel trinken. meine frage ist nun: wie lange dauert es, bis das wasser wieder weg ist? denn ich habe das gefühl, dass jeden augenblick mein bauch platzt!!!! ich mache mir rießengroße sorgen!!!! morgen soll dann der transfer sein smile für eine antwort bin ich ihnen sehr sehr dankbar. lg


  Re: Überstimmunlierung traurig(
no avatar
   cuba gerade nicht angemeldet
schrieb am 08.03.2006 15:33
Hallo Sanny,

ohje ja so ne ÜS ist echt nicht schön .
Ich würde auf alle Fälle mit dem Arzt nochmal reden morgen beim Transfer.

Falls es nämlich klappt mit dem schwanger werden kann die ÜS nochmal zunehmen schweigen .

Auf alle Fälle vieeeeeeeeel trinken .

Ich habe bei meiner Übestimulation zusätzl.Heparin spritzen müssen desweitern "durfte" ich alle 3 Tage zum US & Blutabnahme.

Viel Glück
Cuba


  Re: Überstimmunlierung traurig(
no avatar
   Zeline
schrieb am 08.03.2006 15:39
Hallo sanny,

ich hatte auch eine Überstimmulation und lag prompt eine Woche im Krankenhaus.

Die Ärzte haben mir gesagt viel trinken allerdings auch 1x am Tag einen Eiweissshake trinken, so habe ich vor meiner 2. ICSI es geschafft zumindest nicht ins Krankenhaus zu müssen.

Und auf jeden fall, wie Cuba schrieb unter ärztliche Aufsicht, damit ist nicht zu spaßen.

Alles Gute

Andrea


  Re: Überstimmunlierung traurig(
no avatar
   paprika
schrieb am 08.03.2006 20:33
Hallo,

ich war auch mit der ÜS nach dem positiven Test zwei Wochen im Krankenhaus, das Wasser ging bei mir bis hoch in die Lungen. Ausser viel zu trinken kannst du wohl nicht viel dagegen machen. Und wie schon andere sagten: unbedingt regelmäßig deinen Arzt draufschauen lassen. Und lieber zu früh ins Krankenhaus gehen als zu spät.

Was mir sehr geholfen hat: mir wurde, als es nicht mehr anders ging, Wasser (ca. 1,8 l) aus dem Bauch punktiert, das tat ÜBERHAUPT NICHT weh, sondern war eine Wohltat!! Der Rest ging dann in den folgenden Wochen ganz langsam weg, ich würde schätzen, so um die 9. oder 10. Woche war es weg. Wenn du nicht schwanger wirst, geht das bestimmt schneller. Und wenn ja, dann hast du auch die Motivation, um das alles durchzustehen...

Halte durch, ich hoffe, dass sich die Strapazen für dich lohnen.

lg
paprika




  Werbung
  Re: Überstimmunlierung traurig(
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.03.2006 21:48
Liebe Sanny,

das klingt nicht schön. Ich würde diese fragen morgen noch einmal dem Arzt stellen, wenn Sie dort zum Transfer vorbeischauen. Er wird Ihnen sicherlich einige Verhaltensmaßregeln mit auf den Weg geben

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020