Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Kunstkoma
schrieb am 08.03.2006 12:13
Hallo zusammen,

so, da oute ich mich schon wieder. Ihr müsst echt alle denken ich bin 'ne ganz Schlimme...

Habe gerade mit Schrecken die News gelesen. Da steht aber nur etwas über den Cannabiskonsum bei Männern und die Auswirkung auf die Spermien. Um meinen Partner geht es aber nicht. Der hat noch nie gekifft. Weiß jemand wie es sich bei Frauen auswirkt? Ist es auch schädlich für die Eizellen?

Also ich kiffe (und rauche) schon seit fast drei Jahren nicht mehr. Habe aber in meiner Jugend jahrelang Cannabis konsumiert. Ich werd rot Muss ich mir jetzt ernsthaft Gedanken machen, das ich damit Schaden angerichtet habe?

Bitte beruhigt mich!!!

LG Ina




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 08.03.2006 12:43
ROFL
dann müßte sich mein Arbeitskollege ja keine Gedanken mehr über Verhütung machen...

Aber ich hab keine Ahnung.
Hab das Zeugs noch nie angerührt... Ich werd rot




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   dacat
schrieb am 08.03.2006 13:13
Hallo Ina,

ich glaube darüber musst Dich nicht auch noch sorgen. Nach 3 Jahren komplett rauchfrei hat sich Dein Körper sicherlich soweit regeneriert, dass alle "Rauch- und Kiff-Gifte" Deinen Organismus längst wieder verlassen haben!!!

Liebe Grüße

daCat




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   BineSa
schrieb am 08.03.2006 14:04
Hei du wilder Feger, LOL

nein, ich glaube auch nicht, dass sich der damalige Konsum heute rächt. Die Spermis sind wahrscheinlich anfälliger, die werden ja immer neu produziert, während deine Follies ja "uralt" sind. Ich glaube nicht, dass man die durchs Kiffen kaputtbekommt. Bestenfalls die, die während der Kifferphase herangereift und gesprungen sind. Aber das ist ja Schnee von gestern.

Liebe Grüße
BineSa




  Werbung
  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Katrini
schrieb am 08.03.2006 14:24

Das Kiffen nicht gesund ist wissen wir ja schon länger aber ich denk nicht, dass du dir wegen deiner Jugend Gedanken machen musst, wichtig ist dass wir es jetzt sein lassen Ich werd rot pfeifen



.




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Kunstkoma
schrieb am 08.03.2006 14:28
Hmmm, aber genau das gibt mir zu denken. Die Spermien bilden sich neu. Meine Follis sind uralt, da kommen keine neuen. Die haben das doch quasi alles live miterlebt! zwinker Vielleicht haben die da jetzt einen von weg bekommen???

Ui Ui Ui...

Danke Euch trotzdem!

LG Ina




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Katrini
schrieb am 08.03.2006 14:31

Hihi, jetzt mach mir mal keine angst... grmpf
aber warum bekommen denn dann die ganzen Heroinsüchtigen Kinder?
Nööö, deine Follikel sind sicher erholt smile und taufrisch!!!


.




  @katrini
avatar    Kunstkoma
schrieb am 08.03.2006 14:59
Oh menno, Katrin, ich weiß doch auch nicht...

Das mit den Heroinsüchtigen ist auch immer mein Argument, aber vielleicht haben die nicht die ganzen anderen Geschichten von Endo, über Hormonschwankungen bis schlechte Spermien. Und bei uns kommt das jetzt evtl. nochmal erschwerend hinzu. Ich hab 10 Jahre gekifft und das fast täglich (wenn auch meist nur einen Joint), wer weiß was das angerichtet hat? Ich hab ne Frage

Hab grad echt Schiss... Aber ich plädiere auch für die erholten, taufrischen Follis. zwinker

LG Ina




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   geheim2
schrieb am 08.03.2006 15:34
guckt doch mal bei google mit den Worten: THC, IVF, Einnistung

Dann werdet ihr schon sehen...

Bei Tierversuchen mit Ratten wurde festgestellt, dass kiffen die Einnistung verhindert, bzw erschwert.

Falls jemand ganz gesund ist, wird die vielleicht schwanger, aber nicht, wenn noch ein Problem dazukommt.

Gruß
Geheim


  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Kunstkoma
schrieb am 08.03.2006 15:45
OOOhhhhh, Geheim2, Du bist ja mutig!!! Krieg ich ja gleich noch mehr Angst! ROFL ROFL

Also Leute die sich nicht mal trauen mit registriertem Namen zu antworten, nehm ich nicht ganz so ernst. Sorry!

Googlen kann ich grad noch. Ich wollte aber nichts über das Fortpflanzungsverhalten von Ratten wissen..., sondern wie es sich verhält wenn "Menschen" in der Vergangenheit gekifft haben!

Im übrigen bin ich schonmal schwanger geworden trotz Cannabis. Aber vielleicht liegts daran, dass ich keine Ratte bin?

Mann oh Mann.... Echt geiler Beitrag! LOL



Beitrag geändert am : (Mi, 08.03.06 15:57)


  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   besser mal so
schrieb am 08.03.2006 16:02
Noch so eine (aber bedeutend mutiger als ich - Repekt!).

Diese Gedanken habe ich mir auch lange gemacht. Es ist sicher nicht gesund und förderlich, andererseits bekommen auch Junkies Kinder, das is sicher bedeutend schlimmer.

Du hast schon vor sooo langer Zeit aufgehört, ich denke nicht das ein Zusammenhang besteht.

Ich bin übrigens schwanger zwinker.

Keine Angst, das klappt auch bei Dir noch, und wenn nicht hat es sicher nichts mit Deinen Jungendsünden zu tun. Bussi


  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Kunstkoma
schrieb am 08.03.2006 17:36
Hmmm... steckt jetzt hinter "Geheim2" und "Besser mal so" die gleiche Person? Ich hab ne Frage Bin jetz verwirrt! Ich bin konfus

Kann bestimmt nicht folgen, weil meine Gehirnzellen auch einen mitbekommen haben... ROFL

LG Ina




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   besser mal so
schrieb am 08.03.2006 19:47
Neee, ich bin nur ich, außerdem war mein Text aufmunternd gemeint. Das würde ich bei Geheim2 nicht gerade behaupten.

Alles Gute!


  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.03.2006 20:10
Liebe Kunstkoma,

die beiden anonymen postings sind nicht von der gleichen Person, das nur mal so vorweg.

Ob es beim Rauchen und Kiffen gleich abläuft, weiß ich nicht. es sind nicht unbedingt die Eizellen, die unter diesen Drogen leiden, sondern der Hormonhaushalt und die Einnistungsfähigkeit. Beim Rauchen ist es so, dass dieser Einfluss, je nach Dauer der Abhängigkeit, irgenwann nicht mehr besteht, wenn man es aufgegeben hat, meine Vermutung wäre, dass es bei Cannabisgebrauch ähnlich ist. Ich weiß es aber nicht. Aus gutem Grund gibt es nur Untersuchungen an Ratten und nicht an Menschen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




  Re: News: Kiffen macht unfruchtbar
no avatar
   Walter.W
schrieb am 22.04.2006 21:33
Sorry, aber da platzt wieder die Hutschnur bei mir. Habe jetzt ein wenig recherchiert und habe das zu dem Thema Kiffen und Unfruchtbarkeit gefunden:
Viel Spaß beim Lesen und der fünfte Bericht ist echt der beste:
_______________________________________________________
1)
Seit mehreren Jahren kursieren immer wieder Berichte in der Presse, wonach Studien ergeben hätten, dass der Cannabiswirkstoff THC die männliche Fruchtbarkeit beeinträchtige. Da der körpereigene Botenstoff Anandamid, dessen Wirkung THC nachahmt, eine Rolle bei der Befruchtung von Eizellen spielt, ist eine entsprechender Einfluss von THC eigentlich nicht verwunderlich. Die Frage ist jedoch immer, inwiefern die Laborbedingungen und insbesondere die dort verwendeten Dosierungen auf den menschlichen Körper übertragbar sind.

2)
Der Bericht des Institute of Medicine von 1999 für die US-Bundesregierung befasste sich mit mehreren, damals bereits vorliegenden Studien zum Einfluss von Cannabis auf die Fruchtbarkeit und kam zu folgendem Schluss:

3)
Wirkung von Cannabinoiden auf die Fähigkeit von Sperma, Eizellen zu befruchten, ist umkehrbar und wird bei [Konzentrationen] beobachtet die höher liegen als jene die bei Marihuanarauchern wahrscheinlich auftreten."
(Marijuana and Medicine, Institute of Medicine, 1999, Seite 122)

Der Einfluss von THC auf die Befruchtungsfähigkeit ist also vorübergehender Natur und tritt erst bei THC-Konzentrationen auf, die zwar im Labor erreicht werden können, aber weit von in der Praxis tatsächlich auftretenden Werten entfernt sind.

4)
Der "Spiegel" berichtet von einer Studie von Sheena Lewis von der Queen's University in Großbritannien, wonach der Cannabiswirkstoff THC die Beweglichkeit von Spermien beeinträchtigen kann. Forscher behandelten 51 Spermaproben mit THC und beobachteten eine um bis zu 45% verringerte Beweglichkeit. Welcher Dosierung dabei verwendet wurde und wie aussagekräftig die Ergebnisse nicht nur im Reagenzglas sondern auch für Konsumenten sind, berichtet der Spiegel leider nicht.

5)
Eine Studie in Spanien, die nicht einfach THC ins Reagenzglas kippte, sondern echte Konsumenten untersuchte und zwar rund 25-mal mehr als die britische Studie an Proben untersucht hatte, konnte keinen Einfluss von THC auf die Spermaqualität feststellen:






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020