Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Was soll ich davon halten???
no avatar
   Lady-Heather
schrieb am 08.03.2006 08:32
Schönen Guten Morgen ihr lieben,

was soll ich nur von meinem Doc halten. War bis immer voll zu frieden doch jetzt zweifel ich ob er überhaupt kompetent genug ist.

Gestern habe ich hier noch gefragt ob man den Eisprung raus zögern kann und bekam liebe Antworten zurück sogar vom KIWU-Team aber meiner meinte nein mit den Medikamenten würde das nicht gehen ausserdem brauchte ich das nicht, da mein Folli erst 12 mm groß wäre und eine nächste IUI eh erst am Donnerstag frühstens sein könnte wenn nicht sogar erst am Donnerstag ausgelöst werden müsste und am Freitag die IUI wäre.

So langsam zweifel ich echt denn seine Aufbreitung des Spermas dauert auch nir 1-2 h sondern vielleicht 15 min. ist er nicht der Richtige dafür. Zusätzlich schreiben hier auch viel das die IUI nicht schmerzhaft sein soll dies kann ich auch nicht teilen denn bei mir ist es schon schmerzhaft.

Dann noch das er kein BT macht sondern sagt den müsste ich wenn ich es unbedingt haben möchte selber bezahlen.


Was kann ich davon halten bin ich nicht richtig aufgehoben???

Fragen über Fragen!!!

Zusätzlich weis ich noch gar nicht wie ich es gleich meinen Arbeitgeber mitteilen kann das ich morgen früh zum Doc muß denn wir haben hier so ne doofe Dienstanweisung von wegen Arzt termine nur nach der Arbeit wie soll ich das denn bitte machen und ständig so kurzfristig Urlaub nehmen kann ich auch nicht immer bzw soviel Tage habe ich gar nicht denn ich bekomme nur 24 und davon sind schon 6 weg wegen den anderen IUI + Unterschungen

sorry das es so lang ist aber ich dreh gleich durch.
Was ist denn eure Meinung




  Re: Was soll ich davon halten???
avatar    Candia
schrieb am 08.03.2006 08:37
Hm, das hört sich merkwürdig an...ist das denn ein "normaler" Gyn oder eine Kiwu-Praxis?

Zu dem, dass die IUI nicht schmerzhaft ist, kann ich dich aber beruhigen: es kann schonmal vorkommen, dass es kräftig zwickt bei der IUI selbst! Das hatte ich letztes Mal auch, davor habe ich 5 IUI´s gehabt, bei denen ich gar nichts gemerkt hab. Das kann also schon vorkommen und ist kein Zeichen für einen schlechten Arzt zwinker

LG Tina




  Re: Was soll ich davon halten???
no avatar
   *Jane*
schrieb am 08.03.2006 08:39
Hallo Heather,

ist dein Doc auf Kiwu spezialisiert oder ist das ein normaler Gyn? Falls letzteres zutrifft, solltest du vielleicht überlegen zu wechseln. Ich kenne mich zwar mit IUI nicht aus, so dass ich sein Vorgehen nicht beurteilen kann, aber ich würde mich lieber in die Hände eines Spezialisten begeben.

Für die Tage, an denen ich in die Praxis muss, schreiben mir die Ärzte Krankschreibungen falls ich sie nötig habe. Den Grund muss man dem Arbeitgeber ja nicht nennen bzw. man kann ja irgendein anderes gynäkologisches Problem als Ausrede benutzen.

LG Jane




  Re: Was soll ich davon halten???
no avatar
   Lady-Heather
schrieb am 08.03.2006 08:41
Dann bin ich ja schon mal etwas beruhigt doch zwei mal zwicken mmmhh ich weis ja nicht schön ist das nicht. zwinker

Hoffe dann das es zur 3.IUI nicht zwickt smile

Aber bei meinem Doc handelt es sich um einen normalen Frauenarzt.

Lg




  Werbung
  Re: Was soll ich davon halten???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.03.2006 08:50
Liebe L H,

dann ist es gegenwärtig auch wirklich noch zu früh, um den zeitlichen Ablauf zu planen. Erst wenn der Follikel fast reif ist, kann man den Eisprung auf diese Art unterdrücken. Wenn man jetzt bereits beginnt, das Follikelwachstum auszubremsen, dann wird es möglicherweise überhaupt nicht zu einem reifen Follikel kommen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




  Re: Was soll ich davon halten???
no avatar
   jalaktobouriko
schrieb am 08.03.2006 09:29
Guten Morgen Lady-Heather,

zu deinem Arzt kann ich nicht viel sagen, manchmal ist es eine Gefühlssache, ob man jemandem vertraut oder nicht. Ich finde meine FÄ super und hatte sie auch einer Freundin empfohlen, die wiederum fand sie schrecklich…ist immer unterschiedlich…

Wegen deinem Arbeitgeber: Eigentlich kann er dir nicht verbieten, auch nicht mit einer "Dienstanweisung" (Dienstanweisung, klingt nach öffentlichem Dienst, oder?), zum Arzt zu gehen. Gesundheit geht nun mal vor. Du kannst ja ein Attest mitbringen und wenn du nicht willst, dass er sieht, dass du zum Frauenarzt bist, könntest du ja evtl. das Attest durch deinen Hausarzt "austauschen" lassen.

Liebe Grüße

Jalaktobouriko






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021