Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Lang-Kurzprotokoll?Warum????
no avatar
   Momo19
schrieb am 07.03.2006 17:21
Hallo ihr Lieben

Mit unserer 1.IUI hat es ja leider nicht geklappt. Wir machen nun mit einer IVF weiter. Beim Besprechungstermin in der KIWU hat mein Doc gesagt das wir nun mit einem Kurzprotokoll anfangen werden.
Nun meine Frage: Warum müssen einige Frauen Langprotokoll und einige Kurzprotokoll machen??
Und für was macht man bei einem Langprotokoll eine Downregulation und beim Kurzprotokoll nicht?
Für was muss man eigentlich eine Downregulation machen?

Gewisse Fragen stelle ich schon gleich beim Doc, aber ich komme mir blöd vor wenn ich bei jedem 2.Satz fragen muss, was...wie....warum?

Für Eure Antworten wäre ich super dankbar.
Danke und liebe Grüsse
Uschi



Beitrag geändert am : (Di, 07.03.06 18:33)


  Re: Lang-Kurzprotokoll?Warum????
no avatar
   KT
schrieb am 07.03.2006 19:04
Hi,

schau mal in den Theorieteil, da sind die Protokolle erklärt.

Wieso für den einen das eine besser ist und für den anderen das andere hängt von einigen Faktoren ab und den persönlichen Erfahrungen des Arztes. Daher wird auch nur er Dir sagen können wieso Du dieses Protokoll bekommst. Außerdem ist der erste Versuch ja auch ein irgendwie Schuß ins blaue, bei dem der Doc erste Erfahrungen mit Dir sammelt, wie Du reagierst, etc.

Viel Erfolg,
KT




  Re: Lang-Kurzprotokoll?Warum????
no avatar
   *Jane*
schrieb am 07.03.2006 20:03
Hallo Uschi,

ich habe den Eindruck, dass die Praxen ein "Standardvorgehen" haben, also eine Methode, die ihrer Meinung nach am erfolgreichsten ist und nur wenn die sich nicht als günstig erweist, wird etwas anderes ausprobiert. In meiner Praxis ist es das lange Protokoll.

Die Downregulierung macht man meines Wissens nach beim Short-Protokoll auch, nur anders. Beim Long-Protocol beginnt man im vorhergehenden Zyklus, also vor der Mens, beim Short-Protocol macht man es während der Stimu. Schau doch noch mal im Theorieteil, da ist das sicher besser erklärt.
Die DR dient dazu, die körpereigenen Hormone "auszuschalten", damit die von außen zugeführten Hormone besser wirken können. Sonst würden womöglich die Eilein von selbst hüpfen.

LG Jane




  Re: Lang-Kurzprotokoll?Warum????
avatar    FantaSie66
schrieb am 07.03.2006 21:55
Bei der Downregulierung wird verhindert, dass dein Körper beim Eisprung mitmischen kann. Da wirst du dann durch tägliches Spritzen von Decapeptyl in die Wechseljahre geschickt. Wenn das passiert ist , dann kommen die Hormone, mit denen du Ez produzierst, wenn du Glück hast und jung genug bist.
Beim langen Protokoll sollen angeblich Frauen, die nicht so gut EZ produzieren, auch nicht gut auf dfie Stimu ansprechen.

Andrerseits sind aber bei normalen Bedingungen besonders viele EZ zu erwarten.

Beim kurzen oder gar beim antagonisten Protokoll soll das angeblich besser sein.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass ich mit 39 und 40 je auf das lange Protokoll nicht gut reagiert habe und ich überlege, ob ich ,la etwas anders probiere, aber in der Tat sind die Ärzte sich nicht einig.

Frage zwei Ärzte und du bekommst 3 Meinungen.
Jede muß es wohl selbst probieren.

Lieben Gruß Steffi




  Werbung
  Re: Lang-Kurzprotokoll?Warum????
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 07.03.2006 22:19
LIebe Momo,

den Ausführungen meiner Vorrednerinnen habe ich nichts hinzuzufügen, vor allem der Hinweis auf den Theorie-Teil finde ich wichtig, da steht nämlich vieles dazu. Nicht alles. Das können Sie dann gerne nach der lektüre noch nachholen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021