Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schilddrüsenunterfunktion
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 07.03.2006 16:19
Hallo,

bei mir wurde vor 3 Jahren eine SD-Unterfunktion festgestellt. Bei meinem Hausarzt lag der TSH bei 5,2. Durch die Gabe von Thyroxin 75 sank der Wert innerhalb von 3 Monaten auf 1,1.
Meiner FÄ habe ich hiervon erzählt; sie hält jedoch eine regelmäßige Kontrolle der Werte in der Schwangerschaft für nicht erforderlich.
Ich lese jetzt aber immer wieder, das Störungen der SD gravierende Folgen für das Kind haben können.
Was stimmt denn nun?
Das Thyroxin nehme ich weiter; die SD-Werte wurden allerdings schon ewig nicht mehr kontrolliert.




  Re: Schilddrüsenunterfunktion
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 07.03.2006 16:23
P.S.
Die Ärztin im Praenatal-Zentrum sagte uns beim Ersttrimesterscreening, dass es ausreicht, sich die SD des Kindes beim in der 21. SSW anstehenden Organultraschall genauer anzuschauen.
Reicht das aus?




  Re: Schilddrüsenunterfunktion
no avatar
   dianar34
schrieb am 07.03.2006 16:23
Lass die Werte kontrollieren. Bei Kinderwunsch sollte der Wert optimalerweise zwischen 0 und 1 liegen. Unter www.klein-putz.de gibt es hierzu einen Aufsatz. Die meisten Frauenärzte sind sich dessen gar nicht bewußt wie wichtig das ist.




  Re: Schilddrüsenunterfunktion
avatar    Älgi
schrieb am 07.03.2006 16:28
vor allem sollte noch geklärt werden ob du nicht eine autoimmunkrankheit hast wg. der du die UF hast (Hashimoto), da ist es wichtig vor allem Jod möglichst zu meiden.
Auf jeden Fall sollten aber die SD-Werte kontrolliert werden, denn in der Schwangerschaft braucht der Körper mehr davon und da könnten 75µg wahrscheinlich zu wenig sein!!
LG.
Älgi




  Werbung
  Re: Schilddrüsenunterfunktion
avatar    gumpy
schrieb am 07.03.2006 16:33
Ich habe auch eine Unterfunktion,die mit L-Tyroxin eingestellt wird.War beim Endokrinologen und der sagte ich müße erst in einem Jahr wieder kommen,aussser ich werde Schwangerschaft denn da müße engmaschiger kontrolliert werden ,damit das Kind auch genügend abbekommt.Durch die Unterfunktion soll dann auch ein Kompromis gemacht werden mit den Medis ,wie bei "gesunden" Schwangeren.




  Re: Schilddrüsenunterfunktion
avatar    gumpy
schrieb am 07.03.2006 16:44
Habe vergessen zu erwähnen,das jetzt die Werte gut eingestellt sind und deswegen muß ich erst so spät wieder hin.




  Re: Schilddrüsenunterfunktion
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 07.03.2006 19:45
Ich war gerade bei meinem Hausarzt. Die letzte Kontrolle war im Mai 05, und der TSH lag unter Thyroxin bei 0,93 - also optimal.

Mich würde interessieren, ob sich durch die Schwangerschaft trotz Einnahme des Medikamentes die Werte wiederum so verschlechtern können, dass eine Unterfunktion besteht (?)

Jedenfalls gehe ich morgen früh zur BA und lasse alle SD-Werte kontrollieren!




  Re: Schilddrüsenunterfunktion
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 07.03.2006 22:14
Liebe Bine,

wenn die Werte lange Zeit stabil waren, dann ist eigentlich durch die Schwangerschaft keine Verschlechterung zu erwarten. jedoch kann der Bedarf steigen und dann ist dieser Möglicherweise nicht gedeckt. Ich würde schon mal kontrollieren, ob noch alles in Ordnung ist und weiß auch, dass dies viele internistische Endokrinologen auch so handhaben, die ja sonst eher lax sind im Vergleich zu den Kinderwunschärzten.

Der Hinweis von Älgi ist ebenfalls nicht unwichtig

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020