Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Osteopathie...?
no avatar
   emi*
schrieb am 05.03.2006 18:04
hallo!
sagt mal,wer von euch war schon mal bei einem osteopathen?? Ich hab ne Frage
meine ärztin erzählte von einer frau,die genauso lange in behandlung ist wie wir-und die war anscheinend beim o.g. und ist jetzt ss... weil sie eine blockade (hä? schreibt man das so?)
im bauch hatte...
hm,ich glaub,ich hab komplett ne blockade-ich bin nämlich noch nie auch nur ansatztweise ss gewesen....
was meint ihr?
und wie finde ich einen "guten" osteopathen?
ich bin nicht wirklich jemand,der an sowas glaubt...wer kann mich vom gegenteil überzeugen? (zumals man das -genauso wie die akupunktur) auch privat zahlen muss zwinker )
schöne grüsse,emi* winken


  Re: Osteopathie...?
avatar    Tobi66
schrieb am 05.03.2006 18:32
Hallo,

ich selbst habe zwar keine Erfahrung mit Ostepathen, aber habe letzt Woche mit einer Freundin gemailt, die beim Ostepathen war..Freundin erzählte mir sowas, dass Organe nicht richtig liegen, auch nicht die Gebärmutter und durch die Osteopathie soll sie wohl an die richtige Stelle kommen. Muß dazu sagen Freundin und Mann probieren auch seit so 3 Jahren Schwangerschaft zu werden.... Ich habe das vorher noch nie gehört mit den Organen und so..fands aber interessant...
So ganz konnte ich dir jetzt nicht weiter helfen, aber vielleicht wissen die anderen noch was dazu..

Ganz liebe Grüße

Simone




  Re: Osteopathie...?
no avatar
   Blondie76
schrieb am 05.03.2006 18:45
Hallo,
ich war schon mal wegen meiner Rücken- / Hüftprobleme bei einer Osteopathin. Das hat mir in diesem Fall sehr viel gebracht. Ob es allerdings bei ungewollter Kinderlosigkeit etwas bringt, weiß ich nicht. Bei Hormonproblemen oder schlechtem Spermiogramm bringts bestimmt nichts. Wenn allerdings keine Ursache für die Kinderlosigkeit vorliegt, würde ich es vielleicht probieren. Allzu große Hoffnungen auf Osteopathie allein würde ich aber nicht setzen.

Blondie76


  Re: Osteopathie...?
no avatar
   claudette74
schrieb am 05.03.2006 19:59
Hallo Emi,

ich habe das Kinderwunschbuch von Zita West (was ich im übrigen echt toll finde). Hierin steht auch was von Osteopathie. Sie soll wie Simone schreibt alles wieder in die richtige Ausgangsposition bringen und durchblutungsfördernd wirken.

Ich habe z.B. Probleme mit meinem Ilio-Sacral-Gelenk (Kreuzbein), vor allem auch vor meinen Tagen. Meine Ärztin gab mir ein Rezept für Krankengymnastik und manuelle Therapie (wird so weit ich weiß von der KK bezahlt). Es ist zwar keine Osteopathie, wird aber sicher auch Blockaden lösen und die Durchblutung im unteren Bereich fördern.

Akupunktur hilft auch, vor allem bei Schmerzen - habe ich selbst schon erlebt. Vor allem bringt sie den Körper wieder ins Gleichgewicht (ist wichtig, dass sich eine Schwangerschaft auch einstellen kann).

Viele Grüße
claudette smile


  Werbung
  Re: Osteopathie...?
no avatar
   wickie
schrieb am 06.03.2006 09:27
hallo,

das ist kein hokuspokus, auch wenn es manchmal so rüberkommt, und sich leider einige kollegen da etwas in ihren fähigkeiten überschätzen.
es geht da um viscerale techniken, dabei behandelt man organe auf motilität und mobilität hin. entweder osteopath, oder cranisosacraltherapeuten arbeiten mit spannungen im körper die aufgelöst werden sollen.

www.upledger.de gibt mehr auskünfte über craniosacraltherapie und ne therapeutenliste vom verband

liebe grüße
wickie




  Re: Osteopathie...?
no avatar
   Tina4
schrieb am 06.03.2006 16:00
Hallo,
ich gehe ab und zu zu einer Osteopathin. Ein Therapeut sollte eine 3-5jährige Ausbildung hinter sich haben.
Es wirkt sehr entspannend auch im Bauchraum. Im Normalzyklus wäre es gut, so um den Tag 8 herum zum Osteopathen zu gehen. Beeinflusst den Eisprung positiv.
LG Tina


  Re: Osteopathie...?
no avatar
   Bille*
schrieb am 06.03.2006 16:53
Hallo!
Kann auch nur positives berichten. Bei mir waren es Beschwerden in der Halswirbelsäule und im Bauchbereich (Darm). Die Behandlung hat sehr, sehr gut getan.

Gruss
Bille*


  Re: Osteopathie...?
no avatar
   emi*
schrieb am 06.03.2006 18:47
Besten dank für eure beiträge!
bin mal gespannt,wo ich jemanden finde zwinker
ich denke mal,bei uns "auf dem dorf" wird das nichts...
danke nochmal! vor allem den hinweis, wie lange die leute "gelernt" haben. da gibt es ja alles! vom wochenendseminar im sauerland bis zur 5jährigen ausbildung!! wobei da ja nicht immer was zu sagen hat zwinker
mal schauen! winken




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021