Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   marisa2404
schrieb am 05.03.2006 17:53
Hallo,

ich bin 42 und zum zweiten mal verheiratet. Habe mich in der ersten Ehe nach der letzten Entbindung sofort sterilisieren lassen, da ich von meinem damaligen Mann kein Kind mehr wollte und ich nie gedacht habe, das ich mal den Mut habe, ihn zu verlassen (wegen Schläge, Agressionen, Vergewaltigung in der Ehe).
Aber irgendwann hab ich es geschafft und mittlerweile den besten Mann für mich und "unsere" Kinder gefunden.
Und mit jedem Tag wird der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind größer (allein schon wegen meines Alters). Künstliche Befruchtung, das Thema trau ich mich bei den Ärzten in D schon gar nicht mehr anzufangen. Wird nur als verständnislos abgetan. Habe gehört in Belgien und sogar Tschechien gibt es Kliniken, wo man sich künstlich befruchten lassen kann, was 1. billiger als in Deutschland
und 2. erfolgsversprechender als in Deutschland sein soll, weil das befruchtete Ei erst nach 5 Tagen in die Gebärmutter eingesetzt wird.
Weiß jemand,ob das so stimmt und wie ich an Adressen solcher Kliniken komme.

Ich danke Euch jetzt schon für Eure Antwort.
LG Marisa


  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   Hope810
schrieb am 05.03.2006 18:17
Hallo,

erstmal möchte ich dir sagen, dass es mich sehr freut, dass du den "Absprung" geschafft hast & nun glücklich bist Ja

Hier ist zum Bsp. eine Auslandsadresse: [www.pronatal.cz]

Klar ist es im Ausland preiswerter, aber du musst auch bedenken, dass es ein langer Anfahrtsweg ist & du auch einen guten Arzt hier vor Ort brauchst für US ua...
Zitat

und 2. erfolgsversprechender als in Deutschland sein soll, weil das befruchtete Ei erst nach 5 Tagen in die Gebärmutter eingesetzt wird

Blastotransfere sind auch in Deutschland erlaubt Ja Aber es dürfen eben mehr EZ (in Deutschland max. 3) weiterkultiviert werden & dann werden nur die besten EZ zurückgegeben.

Viel Erfolg




  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   marisa2404
schrieb am 05.03.2006 18:37
Hallo Hope,

danke für deine Antwort.
Werde mir die Seite in Ruhe durchlesen. Mit jeder Seite wächst die Hoffnung, das der schönste Wunsch in Erfüllung gehen kann.
LG Marisa


  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   Goldlöckchen
schrieb am 05.03.2006 18:51
Herzlich willkommen hier Marisa smile

es tut mit leid das Du scheinbar schlechte Erfahrungen gemacht hast mit Deinem Gyn. Aber das ist ganz bestimmt nicht die Regel. Es gibt sicher auch in Deiner Nähe eine gute Praxis oder eine gute Klinik die auf künstliche Befruchtung spezialisiert sind. Da lohnt es sich doch, sich erst noch mal umzugucken bevor Du direkt ins Ausland gehst. Es gibt auch hier sehr nette Docs, nur Mut Ja




  Werbung
  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   Tigerin
Status:
schrieb am 05.03.2006 19:06
Hi Marisa,

wenn Deine Hormone mitspielen, ist eine IVF im Alter von 42 durchaus auch hierzulande erfolgversprechend. Zeit solltest Du jetzt aber nicht mehr verlieren. Suche Dir eine Kiwu-Praxis, viel Erfahrung mit Oldies und gute Erfolgsquoten in der Altersgruppe (auch die gibt es!) aufzuweisen hat und einen neuen FA.

Knackpunkt bei Oldies ist in erster Linie die genetische Qualität der Eizellen. Die kannst Du nur wettmachen, wenn Deine Eierstöcke gut auf die Stimmu reagieren und genügend Eizellen liefern. Ein paar davon werden gut sein.

LG

Tigerin




  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   Mamalöwin
schrieb am 05.03.2006 20:32
Liebe Marisa,

ast Du schon einmal über eine Refertilisation nachgedacht? Wenn Du Dich da gerne schlaumachen würdest, lade ich Dich ins Refi-Forum www.runnersworld.at/kinderlos ein.

LG
Heike


  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   NicoleH
schrieb am 06.03.2006 11:23
Hallo Marisa!

Also ich kann Dir auch Pronatal in Prag empfehlen. Andererseits würde ich an Deiner Stelle mal in D in einem Kiwu-Zentrum nachfragen.

Eine meiner Freundinnen ist 40. Bei ihr wars ähnlich wie bei Dir. Vom ersten Mann geschieden, zwei Kinder aus der ersten Ehe und danach ließ sie sich sterilisieren.
Inzwischen ist sie neu und glücklich verheiratet und hat zwei IVF-Babys zuhause (2 1/2 Jahre und 1/2 Jahr alt).

Ich kann Dir also wirklich nur wärmstens empfehlen, Dich bald an eine Kiwu-Klinik zu wenden und Kopf hoch: Es kann durchaus klappen!

Alles Gute Nicole




  woher kommst Du denn?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.03.2006 11:29
Hope und ich können da eine Ärztin in Berlin empfehlen, die nimmt auch ältere Mädels zwinker

winken




  Re: sterilisiert und todunglücklich
no avatar
   marisa2404
schrieb am 06.03.2006 20:22
Hallo Leute,

danke für eure Post. Tut gut mit seinen Gedanken und Wünschen nicht alleine dazustehen. Ich werde mich morgen mit den Kiwu-Kliniken vertraut machen.

Ich halte euch auf dem laufenden.
LG Marisa


PS: Eine Frage noch an Heike:

Was ist eine Refertilisation? Bin wahrscheinlich so auf meinen Kinderwunsch fixiert und habe dennoch gar nicht tief genug geforscht




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021