Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   Carabus
schrieb am 04.03.2006 16:59
Wollte mal wissen, wer Ende März eine Kryo macht? Was müsst ihr da so einnehmen?
Ich bekomme dieses Mal Progynova. Bei der letzten Kryo musste ich nichts einnehmen. Verstehe zwar nicht warum, war aber so. NImmt noch jemand Progynova? Wie sind die Nebenwirkungen?




  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   petra36
schrieb am 04.03.2006 18:55
hallo

bin gerade im Kryo-Zyklus. Habe am Montag mit Progynova
angefangen. Vielleicht bekommst Du es deshalb, damit sich
die Schleimhaut besser aufbaut. Man kann den Zyklus halt
besser steuern. Denn normalerweise kommt es unter
Progynova zu keinem Eisprung. Die Schleimhaut wird dann
durch Utrogest oder Crinone umgewandelt.
Also ich fange immer mit einer Tablette an und es steigert sich
dann bis auf 4 Tabletten pro Tag und zum Schluß wieder
3 Tabletten.
Also ich hab keinerlei Nebenwirkungen im Gegenteil, man
hat schöne Haare und eine schöne Haut.
Mein letzter Kryo-Zyklus unter diesem Schema hat aber
leider nicht geklappt. Nun hoffe ich auf diesen Zyklus.

Gruss
Petra


  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   mäuschen2006
schrieb am 04.03.2006 19:55
Hallo!

Mache gerade meinen ersten Kryo-Zyklus. Ich hab aber auch nur 3 EZ. Also wird es wohl bei dem einen Versuch bleiben.

Ich nehme zur Zeit:
sowieso Metformin 1500 mg (soll gut sein???????)
Lafol
L-Thyroxin 75.

Für Kryo:
Bin heute am 4. Zyklustag Clomifen 1 Tablette bis einschließlich Mittwoch. Donnerstag ist dann BA und US. Dann mal sehen.
Ach und noch Herz Ass 50 1 Tablette.

Manohman. Doch einiges.

Ich weiß nur nicht, ob der Eisprung bei diesem Plan ausgelöst wird. Ich denke aber bestimmt, denn dann ist der Transfer besser zu planen.

Liebe Grüße und für Euch
Lisa


  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 04.03.2006 20:29
Ich mach auch jetzt im März meinen Kryo-Versuch mit meinen 3 Eisbärchen. Am 11.3. hab ich den 1. US (am 13.ZT).
Medis soll ich bis dahin keine nehmen, aber dann irgendwann nur Utrogest.





  Werbung
  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   TanjaL.
schrieb am 04.03.2006 20:45
Hallo!
Ich mache auch mit.Habe heute endlich meine Tage bekommen.Mußte sie aber auslösen, denn ich bekomme sie sehr unregelmäßig.Nehmen tu ich bis jetzt nur Metformin.Am mOntag soll ich anrufen wegen termin zum Ultraschall.So wie sie gesagt haben bekomm ich glaube ich Clomifen.Alles andere weiß ich noch nciht, denn wir sind erst in dei Praxis gewechselt und alles weitere farge ich wenn ich meinen termin habe.
Wünsche euch alles gute.
Liebe grüße Tanja


  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   Roma
schrieb am 04.03.2006 20:51
Hu, hu, Carabus,

die fast genauso alte/junge (38 und 5 Monate) Roma macht auch Ende März (Stimubeginn vorauss. vorletzte Märzwoche) ihren nächsten Kryoversuch. Ich stimuliere mit Puregon.

Wir gehen sozusagen gemeinsam in die nächste Runde. Ich freue mich, dass ich jetzt schon jemanden gefunden habe, der mit mir hibbelt.

Viele Grüße.

Roma (Ende März 10. Versuch, 1 FG 10. SSW)


  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   moni36
schrieb am 05.03.2006 09:13
Hallo Carabus,

ich habe bei meinem Kryo auch Progynova bekommen. Ist für den Aufbau der Gebährmutterschleimhaut. Hatte übrigens keinerlei Nebenwirkungen davon. Es war ein sehr entspannter Versuch im Vergleich zu ICSI. Geklappt hat es bei mir leider trotzdem noch nicht.

Ich wünsch Dir viel Glück

Moni


  Re: Wer macht Ende März Kryo?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 05.03.2006 20:31
Hallo Carabus winken

Ende März beginnt auch mein Kryo-Zyklus. Der Transfer wird voraussichtlich Anfang April sein.

In meiner Praxis findet der Kryo-Zyklus immer ohne Eisprung statt. Im Vorzyklus nehme ich die Pille, um die Eierstöcke ruhig zu stellen und am ersten Tag der Abbruchblutung beginne ich mit Progynova, damit die GBS aufgebaut wird. Die Menge wird langsam auf 3 Stück gesteigert. Vom 4.-10. ZT muss ich zusätzlich Decapeptyl spritzen, damit es nicht doch zu einem ES kommt. Am Tag des Auftauens bzw. am Abend vorher beginne ich mit Utrogest (bis zum SST). So wird der Gebärmutter vorgegaukelt, dass ein ES stattgefunden hat und sich die Schleimhaut umbauen muss. Progynova musste ich dann nach Transfer täglich auch noch eine nehmen.

Nebenwirkungen hatte ich von Progynova gar keine. Das geht bei mir immer erst mit dem Utrogest los.

LG Jane






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021