Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kryos ?
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 03.03.2006 08:01
Hallo Leute,
gestern abend sind mein Menne und ich über dem Kryo Bogen gesessen traurig

Also, gesetzt den Fall, sie können genug Eizellen entnehmen und gesetzt den FAll, es lassen sich auch genug befruchten, hab ich da mal ein paar Fragen:

1.) wieviele laßt ihr euch zurückgeben? 2 oder 3
2.) ab wievielen lasst ihr einfrieren? Ab wann macht es Sinn?
3.) in welchen Packen lasst ihr einfrieren? Klar, wenn ich nur zwei zum einfrieren habe und das auch mache, erübrigt sich die Frage.

Nur muß ich den blöden Wisch ausfüllen, find es aber blöd, weil ich ja absolut nicht weiss, wieviele wir überhaupt haben werden traurig Und bisher sind es ja nicht berauschend viele...

Würde mich freuen, wenn ihr mal mit mir eure Erfahrungswerte teilen würdet grins

Liebe Grüße




  Re: Kryos ?
no avatar
   Vivien & Laura
schrieb am 03.03.2006 08:20
morgen merlin
ich habe mich nach der icsi für die kyro entschieden.
wir haben 6 eizellen in je 2er packs einfrieren lassen.
bin gerede in der ws meiner zweiten kyro.
wir haben auch lange überlegt ob wir es machen oder nicht jetzt bin ich froh das wir uns dafür entschieden haben.
es ist doch alles sehr viel sntspannter und nicht mit ganz so viel medis(fast gar keine)möglich.
ich drück dir die daumen.
lg vivien


  Re: Kryos ?
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 03.03.2006 08:22
dass wir es machen, wenn wir welche haben, darüber sind wir uns schon im klaren. Nur eben nicht darüber, wieviele in einer Packung, ab wievielen überhaupt.
Ob es schon gut ist, wenn man 2 Eisbärchen hat...




  Re: Kryos ?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 03.03.2006 08:49
Hallo Merlin,

hier mein Erfahrungsbericht.

Bei der ersten ICSI waren nur drei Eizellen befruchtet, es wurden zwei eingesetzt. Die Einzelne wurde nicht eingefroren. Das hat mehr oder weniger die Praxis entschieden. Ich kann mich nicht erinnern, dass in unserem Kryo-Vertrag eine Menge festgelegt wurde, ab der eingefroren wird. Glücklicherweise waren wir ja erst mal auch nicht auf Kryos angewiesen, da der SST positiv war.

Bei der zweiten ICSI waren es 5 Eizellen (insgesamt 7 befruchtet). Die wurden in 2 Zweierpäckchen und einem Einerpäckchen eingefroren. Das war die flexibelste Variante. Hat uns die Praxis gleich so vorgeschlagen. Ich habe mir dann zwei Mal Zwei einsetzen lassen. Ein drittes hätte ich eigentlich auch genommen beim Kryo-Versuch (Drillingsschwangerschaften sind hier sehr selten), aber es hat sich nicht weiterentwickelt.

Bei der dritten ICSI waren es insgesamt nur 4 befruchtete Eizellen (von 11 reifen). Zwei wurden eingesetzt. Die anderen beiden wurden eingefrostet. Darüber bin ich auch sehr froh, denn eine weitere ICSI würde ich nicht direkt anschließen wollen, aber eine Kryo ist möglich. Klar besteht, dass Risiko das beide nicht aufwachen, aber statistisch hat zumindest eine von Beiden eine gute Chance.

Bisher haben wir immer den Ratschlägen der Praxis vertraut und sind damit ganz gut gefahren. Ab zwei würde ich auf jeden Fall einfrieren lassen.

LG Jane




  Werbung
  Re: Kryos ?
no avatar
   xochitl
schrieb am 03.03.2006 10:34
1) ich hab mir 3 zurückgeben lassen, bin aber auch 38, da rät die Praxis generell dazu.
2) und 3) ich hatte sechs und hab die übrigen drei zusammen einfrieren lassen. So hoffe ich mir, dass ein oder zwei das Auftauen überleben. Statistisch gehen 20-30 Prozent beim Auftauen kaputt, sagt mein doc. Ich kann mir allerdings auch gut alle drei zurückgeben lassen, wenn sie es alle überleben. Wenn bei dir generell nur 2 zurückgegeben werden, und alle 3 würden überleben, müsstest du eines verwerfen. Das fänd ich persönlich sehr schade.....
xochitl




  Re: Kryos ?
avatar    KleineZiege
Status:
schrieb am 03.03.2006 10:56
Hallo Merlin!

Wir haben den Kryo-Bogen gleich zu Beginn der Behandlung "ausgefüllt" und unterschrieben. Es ging allerdings lediglich um die Fragen, wieviele sollen zurückgegeben werden und soll eingefroren werden, ja oder nein. Wir wurden nicht gefragt, wieviele eingefroren werden sollen und in welchen Päckchen.

zu 1) Obwohl ich schon 38 bin wurde mir nur zur Rücknahme von maximal 2 geraten. Selbst hatte ich über 3 nachgedacht, aber die Ärztin riet davon eindeutig ab.

zu 2) Ich hoffe mal, dass ab 2 eingefroren wird. Beim ersten mal war nur eine befruchtete Eizelle "übrig" und dass die allein nicht eingefroren wird, hat die Praxis entschieden.

zu 3) Wieviele in einem Paket zusammen eingefroren werden, weiß ich nicht. Ich denke, auch das wird die Praxis entscheiden.

Auf jeden Fall viel Erfolg bei PU und TR! Und ein paar Kryos für's Geschwisterchen . . . zwinker

Liebe Grüße
von chrissie


  Re: Kryos ?
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 03.03.2006 11:11
Hallo Ziege,
eben nicht.
Die Klinik verlangt alle Entscheidungen von uns.
Sie werden keinen einzigen Punkt entscheiden.
Aber ich finde es doof, denn woher sollen wir wissen, wieviele Eilein wir bekommen??? Ich bin sehr sauer
So ist es ein rein spekulativ ausgefülltes Formular...




  Re: Kryos ?
avatar    KleineZiege
Status:
schrieb am 03.03.2006 11:45
Hallo Merlin,

mit der Aussage, dass über die Anzahl pro Einfrier-Päckchen die Praxis entscheiden wird, meinte ich meine Praxis. zwinker

Das ist bei Euch wirklich schwierig. Kann man Euch denn wenigstens sagen, was "übliche" Anzahlen sind? Ich vermute, dass nur 2er oder 3er Päckchen wirklich Sinn machen. Wenigstens Erfahrungswerte sollte Euch die Praxis doch mitteilen können.

Dass man hypothetisch entscheiden muß, ohne Näheres zu wissen, ist in der Tat doof. Wir mußten entscheiden, wieviel wir nehmen würden, ohne zu wissen, ob sich überhaupt Eizellen heranzüchten lassen. Allerdings ist für mich persönlich die Frage, für wie schwerwiegend ich ein Drillingsrisiko einschätze, davon auch unabhängig. Natürlich tat es mir auch leid, dass in unserem 1. Versuch eine befruchtete EZ verworfen wurde, aber das Risiko, eventuell 3 behinderte Kinder zu bekommen oder durch eine viel zu frühe Frühgeburt zu verlieren, hätte ich nicht eingehen wollen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg und die (für Euch) richtige Entscheidung!

Liebe Grüße
von chrissie


  Re: Kryos ?
avatar    Petry.
schrieb am 03.03.2006 13:26
Liebe Merlin,

zu dem Thema 2 oder 3 habe ich dir oben schon geantwortet.
Wir hätten ab 2 einfrieren lassen. Bei uns wird immer in Zweier-oder Dreierpäckchen eingefroren. Einzelne Eizellen werden nicht eingefroren. Deshalb liegen bei uns auch noch drei Eisbärchen alle zusammen verpackt. Aus diesem Grund, habe ich dir oben auch geschrieben, würde ich, sollten es alle drei schaffen diese auch nehmen.

LG




  Re: Kryos ?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 03.03.2006 14:22


Bei uns in der Praxis wird ab 3-4 überschüssigen EZ eingefroren und dann meist in 2er päckchen, keine Einzelnen, also ist's dann bei ungeraden Anzahlen auch mal ein Dreierpäckchen.

LG

claudia






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021