Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Cassandra106
schrieb am 01.03.2006 13:29
Mein Mann hatte mal ein ICSI-Spermiogramm, mal hätte es für IVF gereicht, dann mal wieder knapp für IUI. Aber diesmal hatte er ein Normspermiogramm (zwar nicht übermäßig hoch, aber nach WHO normal Ich freu mich --> gesamt 64 Mio, 22 % schnelle, 30 % langsam beweglich, 22 % Normalformen) Der Biologe kam rein und fragte, Frau X. mit was haben Sie denn diesmal Ihren Mann gedoped ROFL

Außer dass er aufgehört hat zu rauchen war bei ihm eigentlich nur eine Ursache: Bakterien

Sollte Euer Männlein aus ungeklärten Ursachen lahme Spermien haben, dann lasst mal eine Bakterienkultur anlegen. Ein PH-Wert von über 8 beim Spermiogramm deutet auf eine Enzündung hin.

Wir haben nun keine Sicherheit, immer ein Norm-SG zu haben, doch wissen wir die Ursache und können agieren. Leider sind die Bakterien sehr hartnäckig.



Beitrag geändert am : (Mi, 01.03.06 13:59)


  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 01.03.2006 13:47
uiui

da habt ihr aber euren Schwimmerlis beine gemachtIch freu mich

Für mich kommt das zwar nicht in Frage, aber ich denke mal, daß einige Mädels dir hier sehr dankbar sein werdensmile

für deinen VersuchBussi

Liebe Grüße pedechen




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   xochitl
schrieb am 01.03.2006 14:17
danke für den Tipp, ich guck gleich nochmal all die Spermiogramme durch nach dem PH-Wert.
Xochitl




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Katinka67
schrieb am 01.03.2006 14:19
Danke für den Tip!
Wir haben ja auch sofort mit ICSI losgelegt und jetzt denke ich schon langsam über andere Möglichkeiten nach... Aber der PH-Wert ist bei meinem Süßen "leider" völlig normal. Und das SG ist zwar schwankend, aber schwankend schlecht halt...
Dennoch gut, dass man mehr Info hat!
Liebe Grüße
Katinka


  Werbung
  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   xochitl
schrieb am 01.03.2006 14:40
also wir hatten einmal 7.7 und zuletzt genau 8, die angelegte Bakterienkultur war also negativ. Dürfte dann wohl eher nicht der Grund sein, nehm ich mal an.....
Xochitl




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Jozi
schrieb am 01.03.2006 14:48
Hm, wir hatten 8,5, aber von Bakterienkultur hab ich noch nie was gehört. Mensch, dass man auch alles selber wissen und hinterfragen muss... Da verliert man ja echt das Vertrauen. Langsam werd ich etwas verzweifelt...

LG
Jozi




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   blaueblume
schrieb am 01.03.2006 14:53
Danke für den Tipp - das lassen wir dann beim nächsten SG gerne auch mal testen.

Ist ja super für Euch, Glückwunsch! Ich freu mich




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Pöckchen
schrieb am 01.03.2006 14:57
Also mein Mann mußte eh mit unserer Praxis telefonieren und hat bei der Gelegenheit direkt mal nach einer Bakterienkultur gefragt. Bei uns ist es aber so, dass mein Mann zusätzlich zum miesen SG einen FSH-Wert von über 40 hat und der kann definitiv nicht von Bakterien verursacht sein.
Die Hormonwerte spielen da also leider auch noch eine entscheidende Rolle.
Tja, also weiter auf dem Weg zum Junkie zwinker




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Kismet
schrieb am 01.03.2006 16:49
Hi, na das gibt mir ja wirklich Hoffnung!!!
In "unserem" SG waren nämlich Bakterien und der pH-Wert lag auch bei 8,3.... die Schnelligkeit mehr als mies und an der Menge scheiterte es auch, aber das lag ja daran, daß er die Karenzzeit nicht eingehalten hatte.....
Kurzum: Bin jetzt nach deiner Geschichte echt gespannt auf das nächste SG (wird sich leider noch etwas hinziehen), vieleicht haben wir das gleiche Glück und die Werte sind deutlich besser...

Freue mich sehr für euch!!! Viel Erfolg!!!
Wo kamen die Bakterien bei euch her und wie langwierig ist es denn, sie loszuwerden, was müßt ihr denn machen???

Liebe Grüße,
Kismet




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Cassandra106
schrieb am 01.03.2006 18:11
Bakterienkultur und PH-Wert sind zwei paar Schuhe.
Der PH-Wert wird manchmal beim SG mit angegeben und zeigt, wie basisch (also nicht sauer) das Ejakulat ist. Theoretisch könnte man das auch selbst mit entsprechendem Lackmus-Papier testen. Hab ich aber noch nicht gemacht grins
Die Bakterienkultur wird angelegt und nach einigen Tagen sieht man ob Bakterien drin sind.




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Cassandra106
schrieb am 01.03.2006 18:19
Naja langwierig heißt, das die bösen Bakterien sich oft zwischen den Samenbläschen verstecken und sich oft nicht alle durch Antibiotikum abtöten lassen. Dann vermehren sie sich bei Körperwärme wieder lustig. Meist sind es Darmbakterien, aber frag bitte nicht, wie die da reinkommen `.
Meine Theorie sag ich jetzt nicht, sonst hauen mich die Mädels grins beantworte ich aber gerne per PN




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Mandarine14
schrieb am 03.03.2006 01:30
Hi cass
das sind doch gute Nachrichten Ich freu mich

LG
Manda




  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Lanciano
schrieb am 03.03.2006 18:13
Liebe Cassandra!

Wie könnte man die Bakterien denn behandeln, mit Antibiotikum oä? Macht Ihr da was?

LG Martina


  Re: Vom ICSI-Spermiogramm zum Norm-SG, einigen könnte es helfen
no avatar
   Cassandra106
schrieb am 03.03.2006 18:25
Ja, mit Antibiotikum, wenn wieder mal massiver Befall ist und ein Versuch ansteht, aber nur dann.
Anfangs haben wir das provisiorisch vor jedem Versuch gemacht, aber nun lassen wir immer erst eine Kultur anlegen.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021