Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  @Möhre...
no avatar
   Angelina 1
schrieb am 24.02.2006 13:55
Hallo meine süsse tapfere Möhre!!!
ich muss dich zu erstmal ganz doll knuddeln!
knuddel knuddel knuddel

Ich bin heute so traurig,
erst die ungewissheit mit unserer Pandabiene, dann dieser Schock mit Pia und dann lese ich dein Posting und es haut mich weg.

Warum ist immer alles so hart??!! Ich verstehe es im Moment nicht.

Das du trotzdem so zuversichtlich denkst und fühlst finde ich auf der anderen Seite total bemerkenswert. Hut ab.

Selber habe ich gemerkt, das mir die lange Zeit bis April doch im Nachhinein gut getan hat.
Man konzentriert sich wieder auf andere Dinge, auch wenn man nicht ganz mit allem abschliessen kann, ist es doch hilfreich(so finde ich) ruhig mal ne Auszeit zu nehmen.
Haben uns im Laufe der Jahre auch so viele Gedanken gemacht.Wie sieht ein Leben für uns ohne Kind aus??!!!
Hab dir ja auch schon öfter geschrieben das wir uns ein Leben ohne Kind gestalten, fahren z.b viel weg unternehmen viel, machen dinge die mit Kind schwieriger sind, erfüllen uns unsere Träume.
Wir sind in den letzten Jahren immer besser mit der Situation klar gekommen,.
Der Versuch im letzten Jahr sollte dann auch der letzte sein. wir hatten schon fast abgeschlossen.
Bin ja dann ss geworden und seit der FG haben wir aber wieder das Gefühl wir haben noch zwei Chancen dieses Jahr die werden wir nutzen und dann ist schluss. Das Gefühl es hat ja mal geklappt, wir könnten es vielleicht ja doch noch schaffen lässt uns hoffen.
Musste mir das mal von der Seele schreiben, weil ich das Gefühl habe das du/ ihr euch auch grad auf dem Kreuzweg befindet.

Vielleicht schaffen wir (du Panda bruno Pia und all die anderen) es ja doch noch.

Ich hab dich gerne meine kleine tapfere Möhre!!!!!

Bis heute abend Bussi
Angie




  Re: @Möhre...
no avatar
   Möhre!
schrieb am 24.02.2006 14:08
hallo süsse angelina Bussi

du triffst den nagel auf dem kopf...

wenn ich auch nur einmal ein positiv gehabt hätte in meinen leben dann würde ich auch kämpfen.

ich hatte niemals eine FG und dafür bin ich dankbar,
den der schmerz ist mir wenigsten erspart geblieben traurig

die kinder von meinen freunden und geschwistern sind nun alle gross oder in der schule,somit werden unsere freizeit gestaltungen auch wieder die selben Ich freu mich

die letzte IVF hat meinen körper so sehr geschafft,das ich meine letzte bestimmt nicht mehr haben will,nönö...ich werde ne Kryo dran hängen oder 2 ich hab ja noch meine 5 ü-eier grins und dann ist schluss...

so blöde es auch klingen mag ich bin nicht die bohne traurig,nein eher erleichtert das die ws zu ende ist.

ich habe angefangen meine arbeiten im haus wieder aufzu nehmen(streichen,verputzen usw.) und bin richtig guter dinge Ja

vielleicht schaffen wir es ja doch noch alle Bussi aber seit dieser woche mag ich nicht mehr so recht an wunder glauben... traurig

und lieber kinderlos bleiben ,als das durch zu machen ,
was du, panda jetzt vielleicht pia und so viele andere ertragen müssen...

ich drück dich ganz,ganz feste Bussi Möhre




  Re: @Möhre...
no avatar
   Angelina 1
schrieb am 24.02.2006 14:27
Liebe Möhre!!
ja so sehe ich das auch!!
Die Kidis von unseren Freunden sind mittlerweile soweit das die Eltern auch wieder unbeschwert was unternehmen können.
Dieses Jahr machen wir noch weiter und dann..... Ende!!
Es war soviel Stress und belastendes dabei., irgendwann muss man auch aufhören können auch wenn es nicht einfach ist.
Aber eins muss ich dir noch sagen, es hört sich vielleicht komisch an.
Aber diese lange Zeit hat uns auch sehr stark gemacht.
Uns haut so schnell nichts auseinander, wir sind so fest zusammengeschweisst in der Zeit.
Wenn ich dann andere Paare sehe die zwar ihre Kinder bekommen haben dafür in der Partnerschaft unglücklich sind oder mit ihrem Leben allgemein, dann sag ich mir wer weiss wofür es "gut" war.
Ne Freundin sagte mir nach der FG mal, sie bewundere unsere Stärke und das wir uns nicht mehr reinquatschenlassen und unseren Weg gehen unsere Ziele verfolgen.
Das War ein Lernprozess den wir durch die vielen höhen und tiefen überhaupt erst schaffen konnten.
Du siehst wir versuchen dem ganzen auch irgendwo was positives abzugewinnen, wer weiss warum es so kommen musste.

knuddel
Angie




  Re: @Möhre...
no avatar
   Angelina 1
schrieb am 24.02.2006 14:33
nochwas!!
Falls dieses Posting noch ander lesen sollten,
Das ist halt unser Weg mit der Situation umzugehen, auch wenn es für einige unverständlich klingen mag.

Jeder sollte sich seinen Weg suchen wie er/sie damit umgeht.

Es ist ein Lernprozess und leider kann es niemandem abgenommen werden, den Weg zu finden.

LG und viel Kraft an alle

Angelina




  Werbung
  Re: @Möhre...
no avatar
   Taigi
schrieb am 24.02.2006 15:00
Liebe Möhre und Angelina,

ich gehöre zu denjenigen, die dieses Posting auch lesensmile

Mir machen Eure Zeilen Mut und ich danke Euch dafür! Ich habe mir erlaubt, sie auszudrucken und ich möchte sie bei einer passenden Gelegenheit meinen Mann lesen lassen, mitunter auch um zu zeigen, dass es -nach einigen Höhen und Tiefen - auch Wege zu einem glücklichen Leben gibt, auch ohne Kind.

Wir stehen ganz am Anfang von der KIWU-Behandlung, aber ich merke jetzt schon, wie belastend diese Thematik für unsere Ehe ist und dass ich das nicht möchte!

Möhres Satz (ungefähr) in einem anderen Posting bleibt mir in Erinnerung:
"... mein Leben wird nicht schlechter sein, einfach anders..." .

Diese Einstellung möchte ich auch verinnerlichen und seit ich da intensiver an mir arbeite, geht es mir auch besser.

Also nochmals DANKE für solche Postings!!!

Liebe Grüße
Taigi


  Re: @Möhre...
avatar    Petry.
schrieb am 24.02.2006 15:11
Hallo ihr Lieben,

auch ich habe mir erlaubt eure Postings zu lesen.
Ich denke, dass tatsächlich jede(r) seinen eigenen Weg geht/gehen muss.
Darüberhinaus bin ich der Meinung, dass es sich dabei um verschiedene Phasen handelt, in denen man sich befindet.
Es gab Zeiten, in denen hatte ich auch das Gefühl, dass der unerfüllte Kiwu unsere Beziehung gestärkt hat. Im Moment würde ich allerdings sagen, dass er uns eher entzweit hat. Liegt vermutlich an der Sprachlosigkeit, die gerade zwischen uns herrscht. Keiner weiß, wie es genau weitergehen soll. Mein Mann traut sich nicht seine Wünsche zu äußern und ich weiß im Moment überhaupt gar nicht mehr, was ich mir wünsche. Total verzwickt die Situation, in der wir uns gerade befinden.
Aber, ich habe die Hoffnung, dass diese Phase wieder vorübergeht. Das wird sie natürlich nicht ohne unser Dazutun. Wir müssen kämpfen dafür. Hoffentlich gelingt uns das.

Liebste Grüße




  Re: @Möhre...
no avatar
   Pandabär
schrieb am 24.02.2006 22:19
Was ist denn passiert? Ich finde kein Posting, ich les grad, was sich tagsüber heute noch so getan hat, aber von Möhri finde ich nix!

Möhri, bekommst Du Deine Tage???


Zu dem was ihr noch geschrieben habt:

Ich wollte eigentlich auch schon Abschied vom KiWu nehmen, und mir ging es richtig gut.
Und dann kam der Gedanke an die letzte genehmigte ICSI (die ich jetzt gemacht habe), und ich wollte auf einmal weitermachen.
Und damit war ich wieder im Strudel drin, man kann ja nicht die Behandlung machen und eigentlich abschalten.
Und jetzt tuts wieder so wehtraurig

Ich freu mich richtig darüber, daß wir "nur" noch 5 Kryos haben.
Die werden dieses Jahr "aufgebraucht", und dann werde ich versuchen wieder so glücklich zu werden, wie ichs mal war.

Denn wenn die Alternative zu einem Leben ohne Kind ist, daß
wir noch ungewisse Zeit lang das KiWu-Behandlungs-Leben führen, dann werde ich eines Tages verbittert und biestig sein.
Das merke ich jetzt schon.
Und ob das unsere Ehe noch eine Ewigkeit aushält, weiß ich auch nicht.


So, und jetzt gehe ich Möhres Posting suchen!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020