Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  thrombose
no avatar
   marion x
schrieb am 23.02.2006 11:24
hi,
hatte jemand schon mal eine Thrombose und wenn ja, wie habt ihr das gemerkt, war es schlimm??
gruß marion


  Re: thrombose
no avatar
   silke2007
Status:
schrieb am 23.02.2006 11:33
Hallo Marion,

ich hatte zwar keine, aber mein Mann. Er ist mit Schmerzen im Bein zu seiner Hausärztin gefahren und wollte mal abchecken was das los ist.

Die hat sofort einen Termin beim Spezialisten gemacht und von da aus ist er sofort mit dem Krankenwagen ins KH gefahren worden.

Dort durfte er 7 Tage nicht aufstehen, musste sämtl. Untersuchungen über sich ergehen lassen und brauchte nicht zu operiert werden.

6 Monate musste er Marcumar nehmen und ist jetzt wieder fit.


Liebe Grüsse




  Re: thrombose
no avatar
   Charlotta-Marlene
Status:
schrieb am 23.02.2006 16:11
Hallo Marion,

ich hatte schon 2 Thrombosen und beide haben sich völlig unterschiedlich bemerkbar gemacht.

Beim ersten mal hatte ich immer so das Gefühl, als hätte ich ganz starken Muskelkater im Bein. Bin auch nachts davon aufgewacht. Die Schmerzen sind schon ziemlich stark, bin aber doch noch 4 Wochen damit rumgelaufen. Unüblich war, dass das Bein nicht so sehr geschwollen war. Deshalb hatte meine Hausärztin auch erst auf Achillissehnenentzündung getippt und mich nur vorsichtshalber ins KH zur Untersuchung geschickt. Dort wurde dann aber Unterschenkeltr. festgestellt. Die Erstbehandlung erfolgt dann mit Heparinspritzen, dann muss man 6 Monate Falithrom oder Marcumar nehmen. Das sind Mittel, die das Blut "dünner" machen, d.h. es gerinnt nicht mehr so schnell.

Beim 2. mal waren es dann typische Anzeichen. Das Bein war geschwollen, ich hatte Wassereinlagerungen und so einen pulsierenden Schmerz. Ich wusste ja schon vom ersten mal, wie es sich ungefähr anfühlt, und bin damit relativ schnell zum Arzt.

Also, wenn du den Verdacht hast, geh bitte sofort zum Arzt. Löst sich ein Gerinnsel, kann es wirklich gefährlich werden. Ansonsten ist es aber alles kein Problem, wenn die Thrombose erkannt wird. Mit den Spritzen kann man leben (wie ja viele hier wissen) und die Strümpfe gibt es heute schon in den dollsten Farben (rosa, mint etc.)

LG




  Re: thrombose
no avatar
   Irland2005
Status:
schrieb am 23.02.2006 17:35
Mein Mann hatte ein Thrombose. Diese wurde aber im Krankenhaus nicht sofort erkannt. Vormittags waren wir wegen den Beschwerden dort - dann nach Hause und abends musste er wegen einer Lungenembolie auf die Intenisiv.
Tja, also wenn der Verdacht da ist gleich zum Arzt!!!! Und auch die Befürchtung äußern. Manche Ärzte glauben tatsächlich, junge Menschen können keine Thrombose bekommen.

Meinem Mann geht es heute wieder gut. Da er aber das Faktor V Leiden hat (wurde damals festgestellt) muss er lebenslang Marcumar nehmen

LG






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020