Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  1. Follischau. zu schnelles Wachstum?
no avatar
  Beduni
schrieb am 22.02.2006 09:25
Am Montag hatte ich meine 1. Follischau. Seitdem mache ich mir etwas Sorgen. Nachdem ich in der letzten IVF auf Puregon nicht angesprochen habe, werde ich diesmal mit Menogon stimuliert. Sofort nach der ersten Spritze (Di. vor einer Woche) hatte ich das Gefühl, dass mein Körper sofort anfängt zu reagieren. Und wie er reagiert hat: Schleimhaut ist bei 11 mm, 5 Follikel links zwischen 12-13 mm, und meine "Sorgenkinder" auf der rechten Seite: 2 Stück mit 20 mm - und das nach 1 Woche Stimu. Die kann ich wohl abschreiben, oder? Halten die so lange durch? Und die Schleimhaut wird die nicht alt? (blöde Frage, aber auf solche Gedanken kommt man) Kennt das jemand von Euch?


  Re: 1. Follischau. zu schnelles Wachstum?
no avatar
  kiba
Status:
schrieb am 22.02.2006 10:17
Hallo Beduni!

Ich stimuliere auch mit Menogon. Bei mir sah es Montag bei der 1. Folli Schau ähnlich aus(6. Spritzentag). Ich hatte links 7 Stück und rechts 4, wovon einer schon bei 15mm war. Die anderen waren aber kleiner.
Mein Arzt meinte PU wäre wahrscheinlich anfang der kommenden Woche(Montag?). Ich sollte dann von 2 auf 3 Ampullen erhöhen, daa käm vielleicht rechts noch was dazu. Hab mich auch gefragt, was mit dem großen Folli wird. Aber ich werde mich wohl bis Freitag gedulden müssen, da muß ich zum nächsten Termin.
Meine GMS war bei 9mm. Das die alt wird glaube ich nicht, denn je höher, desto besser können sich die Krümel ja dann fest krallen.
Ich reagiere auf die Spritzen auch sehr stark. Mein Unterbauch ist auch seit zwei Tagen gebläht.
So etwa 5 Stunden nach der Sritze bekomme ich ziemliche Schmerzen in den Seiten und hab immer Unruhe, da könnte schon was springen.

Montag sagte mein Arzt, ich solle Donnerstag 3x Synarela nehmen, hab natürlich nicht gefragt warum ich es einmal mehr nehmen soll und warum gerade Donnerstag. Hast Du eine Ahnung?
Achso!

Grüße Kiba




  Re: 1. Follischau. zu schnelles Wachstum?
no avatar
  Trillian_06
schrieb am 22.02.2006 10:19
Liebe Beduni,

für mich hört sich das sehr gut an! Die sind gar nicht zu groß! Immerhin bis du jetzt beim 10. oder 11. ZT oder?

Die 2 Riesen auf einer Seite sind wohl eher Zysten, wo dann nix drin ist. Abschreiben brauchst du die aber nicht, weil sie ja nicht alt werden o.ä. sondern es ist eben nur klare Flüssigkeit drin. Habe ich aber auch ersta nach meiner 1. PU gelernt.

Die Schleimhaut kann nicht alt werden. Wenn's nicht klappt, muss frau sich aber auf eine stärkere Blutung einrichten, da ja mehr "raus" muss.

Ich drücke dir alle Daumen




  Re: 1. Follischau. zu schnelles Wachstum?
no avatar
  Beduni
schrieb am 22.02.2006 10:44
Hallo an Euch beide und vielen Dank für die Antworten! Meine PU wird wohl auch am kommenden Mo sein, die Follischau war am 13. ZT, heute ist der 15. ZT und ich muß morgen wieder hin. Ich bin mit 3 Ampullen Menogon angefangen und mußte dann auf 2 Ampullen runter, da ich halt so stark reagiert habe. Zysten kenne ich aus dem letzten Versuch, da hatte ich schon zu Beginn eine und in den meisten Follis war dann tatsächlich auch nur klare Flüssigkeit. Zu Beginn dieser Stimu war aber alles ok und er hat auch nichts von Zysten gesagt.

@kiba: Ich kann mir vorstellen, dass Du ab Do 3x Synarella nehmen sollst, da die größeren Follis bis dahin noch nicht groß genug zum springen sind, es dann möglicherweise aber sein könnten? Vielleicht besteht ab 20 mm eine größere Gefahr, dass sie springen und er vermutet diese Größe ab Do!? Reine Spekulation. Man macht sich halt viele Gedanken. Ich bin auch aufgebläht und habe ab und zu Schmerzen, seit der geringeren Dosis geht es aber.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019