Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Clomifen und low respond
no avatar
  Sisiko
schrieb am 21.02.2006 21:11
Hallo alle,
nachdem ich nach den letzten zwei IVF Anläufen immer wieder abbrechen musst, weil zu wenig Eizellen gebildet wurden (habe bereits drei IVF durchgeführt, bei der die Zahl von 8-5-4 herunter sank), will mein Arzt nun mit Clomifen starten.

Was mich wundert ist, dass kein Medikament zum Aufbau der Schleimhaut dazugegeben wird, wie bei den letzten zwei (Progynova). Oder kann man damit auch später starten? Wie ist das üblicherweise? Seit diesen zwei letzten Versuchen wächst die Schleimhaut nicht so ideal mit. Und ich mache mir Sorgen, dass ich meinen Körper umsonst so viel zumute.

Ich würde mich über Hinweise freuen,
danke!


  Re: Clomifen und low respond
no avatar
  Cassandra106
schrieb am 21.02.2006 21:38
Hm, die Schleimhaut ist tatsächlich unter Clomifen manchmal ein Problem. Witzigerweise bei mir nicht mehr. Notfalls kann man Estrifam dazugeben.

Ich hatte auch 8-5-2-2-2-1-0-1 oder so Eizellen also extrem wenig
2 bekomme ich auch mit Clomifen allein. Diesmal habe ich noch einen Tag 2 Ampullen Menogon gespritzt und es waren 3 Eizellen grins

Probiers aus, schlechter kanns auch nich werden



Beitrag geändert am : (Di, 21.02.06 22:34)


  Re: Clomifen und low respond
avatar  sonne70
schrieb am 21.02.2006 22:28
Hm. Gilt Clomifen tatsächlich auch als Hilfsmittel bei Lowies? Ich zähl ja nun unstrittig auch dazu. Die Variante, meinen Eierstöcken damit auf die Sprünge zu helfen, hat mein Doc bislang überhaupt nicht erwähnt. Er setzt offenbar mehr auf Antagonistenprotokoll, auch wenns bislang nicht wirklich Punkte bringt. Sollte ich ihn mal auf Clomi ansprechen???

Sisiko, gibts denn bei Dir irgendeine Vermutung, warum es immer weniger EZ werden? Bei mir ja irgendwie gar nicht, alle bisher getesteten Werte sind wohl völlig okay. Und sag mal bitte Bescheid, was das Clomi denn tatsächlich bringt.

Danke schön
die Sonne




  Re: Clomifen und low respond
no avatar
  Amrum1999
schrieb am 22.02.2006 07:35
Hallo,

ich habe hier mal gelesen, dass Clomifen bei uns Lowies helfen soll und meine Ärztin hat es mir dann bei der letzten Stimu verschrieben. Aber meine GMS war tatsächlich nicht so toll obwohl ich zusätzlich was dafür genommen habe.
(Ich würde beim Arzt schon noch mal nachfragen, ob er nicht doch was verschreibt).

Werde dieses Mal das "Crash-Protokoll" anwenden und bin schon sehr gespannt Ich hab ne Frage


Alles Gute




  Werbung
  Re: Clomifen und low respond
no avatar
  k0508
schrieb am 22.02.2006 07:55
hallo liebe Lowies, winken

in diesem Monat machen wir auch das " Clomifen-Protokoll", ganz ohne Downregulierung , und mit etwas Merional...
Zur Unterstützung der GSH habe ich meine HimbiTee-Tagesportion auf drei Becher erhöht......

Ich hoffe auch, dass es diesmal mehr als 3 EZ wird......

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag

lg

Katalin




  Re: Clomifen und low respond
no avatar
  xochitl
schrieb am 22.02.2006 18:24
jeder reagiert anders auf Clomi, da hilft nur ausprobieren. Ich hab z.B. trotz Höchstdosis Clomi bei den letzten IUI-Versuchen nur einen Folli produziert, deshalb wohl hatte es mein doc auch gar nicht erst erwogen für die Stimu für die ICSI. Aber schau mal im Wiki bei den Lowie-Protokollen nach, da arbeiten einige mit Clomi.
Xochitl




  Re: Clomifen und low respond
no avatar
  Sisiko
schrieb am 24.02.2006 10:20
hallo Sonne,
habe einige Tage nicht mehr ins Forum geschaut und hoffe, du findest meine Antwort überhaupt noch bei den vielen Eingängen.

Ich habe zweimal mit dem Antagonisten Protokoll gearbeitet, beide Male mit mehr als bescheidenem Erfolg. Ich habe im Januar 2005 eine Entfernung der Eileiter gehabt und es ist möglich, dass die Durchblutung nun nicht mehr so ideal ist. Aber Genaueres ist noch nicht bekannt. Mal sehen, wie Clomifen nun anspringt. Mein Arzt sagte mir, dass Clomifen die Eierstöcke "austricksen" würde und evtl. ein besseres Ergebnis erzielen könnte.
Ich gebe Bescheid, beginne aber erst im März mit der Behandlung.

Auf jeden Fall haben eure Antworten geholfen. Ich werde meinen Arzt anrufen und nach zusätzlicher Unterstützung für die GMS fragen.
Viele Grüße!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019