Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  versuch in österreich?
no avatar
  paula8
schrieb am 21.02.2006 19:58
Hallo zusammen,

ich bin zwar schon länger hier angemeldet, aber bis jetzt habe ich nur die vielen Beiträge gelesen. Jetzt brauche ich aber einen Rat und vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich habe insgesamt 5 gescheiterte Versuche hinter mir. Davon 3 IUI und 2 ICSI. Alles lief immer gut, bis es dann zur Einnistung kommen sollte. Jedes mal ist es daran gescheitert. traurig

Aufgrund einer anderen Sache war ich nun heute bei meinem (neuen) Internisten/Hausartzt. Der hat mir von einem Ehepaar erzählt, die einen Versuch in Österreich gemacht haben und bei dem die Frau anschliesssend Zwillinge bekommen hat. Dies, obwohl die beiden es jahrelang in Deutschland mit unterschiedlichen Versuchen probiert hatten.

Leider wußte er den Namen/Adresse nicht mehr. Kann mir hier vielleicht jemand helfen? Ich hab ne Frage ich habe schon öfters hier etwas über den Ort Bregenz gelesen.

Würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand seine Erfahrungen und eine Adresse nennen könnte. smile


Viele Grüsse
Paula


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  Hope810
schrieb am 21.02.2006 20:18
  Re: versuch in österreich?
no avatar
  Sisiko
schrieb am 21.02.2006 20:49
Hallo!

Ich kenne ein recht bekanntes Institut, das unter anderem in Bregenz eine Praxis hat. Der Leitende Professor war bereits mehrfach in den Medien, unter anderem mit einem sehr interessanten Fernsehbericht über Möglichkeiten (und Vorteile!) der künstlichen Befruchtung im Ausland.

Schau mal rein: www.ivf.at/AT/

Viel Glück!


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  moni1968
schrieb am 21.02.2006 20:58
Hallo,
gebe im Google "reproduktionsmedizin bregenz" ein. Dann müsste gleich als erste Adresse die von Prof. Zech kommen. Oder ruf doch dort mal an unter:Tel.0043-5574-44836 an.

Ich habe letztes Jahr durch Zufall davon erfahren. Dann ging meinerseits die grosse Recherche los.
Ich habe bei mir in der Umgebung einen Frauenarzt gefunden der mit Prof. Zech zusammen arbeitet, d.h. das Informationsgespräch und die Ultraschalls finden in Dtl. statt. Diese Frauenarzt hat dann alle notwendigen Test (Schilddrüsenfunktion etc.ect) gemacht und alles nach Bregenz geschickt. Ich bekam dann von dort meinem Behandlungsplan. Die Rezepte mit den Medis bekam ich auch von dem deutschen Arzt. Zur Punktion und zum Transfer muss man dann nach Bregenz.

Mein gesamter Eindruck von Bregenz ist absolut super. Man ist dort in guten Händen!

Ein für mich wichtiger Entscheidungsfaktor für Bregenz war, die gesetztliche Lage. In Bregenz werden die Eizellen länger im Reagenzglas behalten bis sich dann im besten Fall Blastozyten entwickeln. Von denen werden dann die 2 besten transferiert, was dann am 5 o. 6. Tag nach der Punktion geschiet.
In Dtl. ging das immer ratzfatz, schon am 3.Tag bekam ich meine 4Zeller zurück.
Interessant finde ich dass bei der Befruchtung bei mir immer einige auf der Strecke blieben, lieber mal ein Päuschen gemacht haben anstelle sich brav zu teilen.
Und genau diese Auslese ist in Dtl. verboten.

Auch ich habe von Paaren gehört, die es Dtl. sehr oft probiert hatten, und dann nach Bregenz gingen und dann hats beim ersten oder zweiten Mal geklappt. Das ist zwar kein Garantieschein, aber ich finde das spricht für sich.

Und wenn ich schon diese hormonelle Strapazen auf mich nehme möchte ich doch das für mich bestmöglichste Ergebnis bekommen.

Solltest Du noch Fragen haben, kannst du Dich jederzeit an mich wenden.
Gruss Moni1968


  Werbung
  Re: versuch in österreich?
no avatar
  Teodora
schrieb am 21.02.2006 22:54
hallo moni,
sag mal wie hoch waren die kosten ???anders als in deutschland??und was ist mit tschechien???hast du auch da recherchiert???


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  maxi1
schrieb am 22.02.2006 08:41
Liebe Paula,

ich komme aus Österreich und ja es stimmt, Dr. Zech ist schon ein Begriff! Aber er ist auch viel teurer als andere! Zwar kann man hier in Ö die Eizellen beobachten, aber das hat uns auch nicht geholfen, da sich von 14 EZ nur 2 so richtig zeitgerecht entwickelt haben und die anderen gar nicht!

Wir waren in Kärnten in Behandlung und die ICSI hat uns ca. 2800,00 gekostet (inkl. Medis)!

Haben allerdings am Tag 3 "nur" zwei 8-zeller zurückbekommen und beide sind dann trotzdem bei mir geblieben!




  Re: versuch in österreich?
no avatar
  Katinka67
schrieb am 22.02.2006 08:59
Hallo,
ich kann neben Dr. Zech aus Bregenz (den ich nicht kenne; die Meinungen über ihn sind aber sehr geteilt) auch seinen Bruder, Dr. Zech in Innsbruck, empfehlen. Ich hatte zwar erst ein Erstgespräch, aber er machte einen sehr netten Eindruck. Die ICSI soll dort 3000,- € kosten, ohne Medikamente (wohl auch ohne US). Je nachdem, wo man in Deutschland wohnt, kann die Anreise da ja auch günstiger sein. Kontakt habe ich gerade nicht zur Hand, aber wenn Ihr mit Zech/Innsbruck/Kinderwunsch googelt, solltet Ihr es finden.
Außerdem habe ich mich mal umgehört und bei klein-putz.de wurde auch Wals (bei Salzburg; www.babywunsch-klinik.at) und die Landesklinik in Hohenems (bei Bregenz) empfohlen (www.lkhh.at dann auf Gynäkologie etc). Dort soll die Behandlung auch sehr gut, aber wesentlich günstiger sein.
Gruß
Katinka


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  tily2 , nicht eingeloggt
schrieb am 22.02.2006 09:19
Hallo, war auch bei Zech / Innsbruck. Die url ist: www.kinderwunsch.at. Ist eine sehr nette + kompetente Praxis. LG; Tily


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  Tina4
schrieb am 22.02.2006 10:37
Hallo,
schau mal unter www.klein-putz.net. Dort sind im Auslandsordner zahlreiche Erfahrungen aus Tschechien und Österreich beschrieben. Ich selbst war in St.Pölten, wo es mir sehr gut gefallen hat. Leider wurde es bis jetzt nur eine FG, aber wir versuchen es weiter.

LG Tina


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  paula8
schrieb am 23.02.2006 16:04
Ich will mich jetzt erst einmal bedanken für die schnellen Antworten. Ich habe mir endlich mal die Zeit genommen und tüchtig recherchiert und komme erst jetzt dazu zu antworten, aber besser spät als nie...

Nach Vrsuchen in HH und (bedingt durch Wohnortwechsel) einem Versuch in Hessen, habe ich mich jetzt entschieden es noch einmal in Bregenz zu versuchen. Nach allem, was ich gelesen habe, glaube ich schon, dass im Ausland die Chancen grösser sind. Zumal man uns auch nie sagen konnte, warum es bis jetzt nicht geklappt hat (Ausgangswerte waren immer gut).

Tja, bin gespannt, ob es tatsächlich etwas bringt. Der Aufwand ist ja doch ziehmlich groß. Würde mich über weitere Erfahrungsberichte über Bregenz sehr freuen.

Liebe Grüsse

Paula

P.S. hoffentlich macht unser jetziges KiWu-Zentrum keinen Ärger, wenn ich die Unterlagen anfordere... Ich werd rot


  Re: versuch in österreich?
no avatar
  gabi_österreich
schrieb am 23.02.2006 19:33
hallo Paula,

bin in innsbruck bei dr. zech in behandlung! ich kann die praxis nur wärmstens weiterempfehlen! es sind alle sehr nett dort und dr. zech ist ein total netter arzt, sehr kompetent und klärt sehr gut auf! ist vielleicht doch eine alternative für dich?

liebe grüsse
gabi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019