Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  1. ICSI und viele Fragen
no avatar
  Christina77
schrieb am 21.02.2006 18:58
Hallo zusammen!

Im März starten wir mit unserer ersten ICSI. Nun schwirren mir einige Fragen im Kopf herum.

Ihr habt sicher ein paar Antworten.

Sollte ich meinem Chef von meinen Plänen erzählen da ich ja auch krank geschrieben werde?

Muß man irgendetwas in der Zeit besonders beachten?

Wann bezahlt man den Versuch?

Hat man Schmerzen nach der Punktion?

Ich glaube das wars fürs erste!

Vielen Dank!

Christina


  Re: 1. ICSI und viele Fragen
no avatar
  _sandra_
schrieb am 21.02.2006 19:06
Hallo,

also ob Du Deinem Chef etwas von Deinem Vorhaben erzählst liegt vollkommen an Dir. Da kann Dir glaube keiner so richtig einen Tip geben.

Zu Beachten gibt es eigentlich nicht viel. Außer das nach Punktion und Transfer man sich ein wenig schonen sollte durch die vergrösserten Eierstöcke. Mein Doc rät immer an nicht zu Baden sondern nur zu Duschen, keine Sauna, kein Fahrrad, nicht Hüpfen und schwer heben. Sicher habe ich was vergessen, aber letztendlich muss das auch jeder für sich entscheiden. Ich persönlich schone mich immer sehr, schon von der Vorgeschichte her.


Bezahlt habe ich immer zur Punktion. Denke das ist in jeder Praxis gleich.
In der Apothekde musst Du die Medis aber sofort bezahlen, entweder zur 50% oder voll, kommt drauf an wie Du versichert bist.

Ich kann jetzt nur von mir reden - nach der Punktion hatte ich keine Schmerzen. Man ist nur müde durch die kurze Narkose.

LG

Sandra




  Re: 1. ICSI und viele Fragen
no avatar
  Hope810
schrieb am 21.02.2006 19:14
Hallo,

Zitat

Sollte ich meinem Chef von meinen Plänen erzählen da ich ja auch krank geschrieben werde?

Ich würde es nie wieder tun, weil meine liebe Chefin (wir duzten !!!uns) mein Problem in der ganzen Firma rumgetrascht hat, nur um ihre Karriere nicht in Gefahr zu bringentraurig Ich glaube, dass ich noch nie so enttäuscht war von einem Menschentraurig
Heutzutage liegen Jobs ja nicht mehr auf der Straße und man ist mit "unserem" Problem einfach ein "wirtschaftlicher Faktor" für jeden Arbeitgeber... ich würds verschweigen, geht ja eigentlich auch niemanden was an...

Zitat

Muß man irgendetwas in der Zeit besonders beachten?

Nix Extremes machenzwinker, sprich Bungeejumping auf nach der schwanger verschieben und den Marathonlauf vielleicht auchzwinker Während der Stimu hat mir (glaube ich) 2-3 Liter trinken geholfen, die GMS hochzuzüchten, nach PU einer ÜS vorzubeugen...

Zitat

Wann bezahlt man den Versuch?

Wenn ihr GKV's seid, bezahlt ihr die Hälfte der Medikosten direkt in der Apo (auf dem Rezept steht dann irgendwas von irgendeinem §)
Die ICSI an sich wird bei uns immer nach ET bezahlt - wir bekommen eine Rg zugeschickt oder haben direkt in der Klinik bezahlt. Das ist sicherlich in jeder Praxis anders...

Zitat

Hat man Schmerzen nach der Punktion?

Das ist sicher von Frau zu Frau und Versuch zu Versuch unterschiedlich... ich hatte nach der PU einmal ziemliche Schmerzen, hab dann ne Schmerztablette nehmen müssen (lass dich von deinem Doc beraten), sonst war es auszuhalten (erst mensähnliche Schmerzen, dann irgendwie überall zwischen Hals und Oberschenkelzwinker - sogar in den Rippen... Kühlen hilft, eiweißreiche Kost & saufen

Ich drücke euch ganz dolle die Daumen!!!!




  Re: 1. ICSI und viele Fragen
no avatar
  kiba
Status:
schrieb am 21.02.2006 19:16
Hallo Christina 77!

Dem Chef erzählen kannst Du es immer noch, das läuft nicht weg!
Sachte, sachte!
Du wirst evtl. mehrmals in der Woche Arzttermine haben und mußt auf Deine Eierstöcke aufpassen. Sie werden durch die Stimulation größer und könnten sich dann bei zu heftigen Bewegungen z.B. Springen, um sich selbst drehen und abknicken.

Ich muß den Geldbetrag am Punktionstag in bar entrichten.

Nach der Punktion hatte ich keine Schmerzen!

Grüße Kiba




  Werbung
  Re: 1. ICSI und viele Fragen
no avatar
  *Jane*
schrieb am 21.02.2006 20:05
Hallo Christina,

ob du deinem Chef etwas erzählen solltest, hängt von deinem Chef ab, würde ich sagen. Wenn er nett und verständnisvoll ist und sich über eine Schwangerschaft freuen würde, kannst du das tun. Aber viele Chefs suchen dann eher einen Grund, eine solche Mitarbeiterin loszuwerden. Es haben schon einige im Forum gepostet, dass sie entlassen wurden.
Auf den Krankschreibungen steht ja kein Grund, da wird dir sicherlich etwas Plausibles einfallen.

Zu beachten ist eigentlich nicht viel. Du solltest viel trinken, um Problemen bei einer Überstimulation vorzubeugen. Nach dem Transfer bekommst du vielleicht auch Tipps, wie du dich bis zum Schwangerschaftstest verhalten sollst, aber da gehen die Meinungen auseinander.

Wann der Versuch bezahlt wird, ist wohl in jeder Praxis etwas anders. Ich zahle am Tag der Punktion per EC-Karte in der Praxis. Andere bekommen eine Rechnung zugeschickt.

Ich persönlich habe immer etwas Schmerzen nach der Punktion, aber nur zwei-drei Tage lang und mit ein paar Schmerztabletten lässt es sich gut aushalten.

Viel Glück!

LG Jane




  Re: 1. ICSI und viele Fragen
no avatar
  Löwenzahn
schrieb am 21.02.2006 21:49
Hallo Christina,

also ob Du Deinen Chef informierst, solltest Du Dir gut überlegen. Immerhin weisst Du ja auch nie, wann es klappt, ich denke die Gefahr ist groß, dass Du am Arbeitsplatz bereits "abgeschrieben" wirst. Auch wenn es schwierig ist, die Termine neben der Arbeit durchzuziehen, sehe ich es als besser an, hier andere Gründe für evtl. Späterkommen oder Abwesenheit zu finden (was mir allerdings auch immer sehr schwer fällt...). Krankgeschrieben wurde ich z. B. nicht, nur am Tag der PU habe ich mir immer freigenommen, was beim letzten Mal auch angebracht war, da mir neben einiger Eizellen noch eine Zyste punktiert wurde, was sehr schmerzhaft war - ansonsten kein Problem.

Zum Verhalten sagt meine Kiwu-Praxis "weiterleben wie immer", denn wenn man auf "normalem Weg" schwanger wird, weiß man es ja meist noch nicht mal, wenn es passiert und verhält sich auch nicht anders. Ich habe bei meiner 2. ICSI allerdings auf den aggressiveren Sport (Intervalltraining, Body Combat) verzichtet, weil ich hier bei so vielen gelesen habe, dass ihnen zur Schonung geraten wurde...

Ich bekomme bei der PU die Rechnung für die Behandlung und sollte innerhalb 14 Tagen bezahlen.

Viel Glück und viele Grüße

Andrea






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019