Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  FSH bei Mann zu hoch - und nu???
no avatar
  Jozi
schrieb am 21.02.2006 13:35
Langsam reichts mir. Jetzt sind zu allem Überfluss noch die letzten Blutwerte nicht in Ordnung, d.h. eventuell kann es Mitte März doch nicht mit ICSI losgehen.

Bei meinem Mann sind alle Hormone i.O., nur FSH ist erhöht. Seine beiden SGs waren sehr schlecht, zu wenig Volumen, fast keine normal geformten Spermien, zu wenige, zu langsam etc.
Die Schwester meinte, evtl. müsse man die ICSI abblasen, müsse aber den Arzt fragen und der ist natürlich nicht da!!! Ich werd noch komplett wahnsinnig...

Habt ihr Erfahrungen mit erhöhten FSH Werten? Wofür ist das ein Hinweis? Ab welchem Wert muss man genauere Untersuchungen anstellen?

LG
Jozi




  Re: FSH bei Mann zu hoch - und nu???
no avatar
  *Jane*
schrieb am 21.02.2006 14:19
Hallo Jozi,

das FSH ist zuständig für die Spermienproduktion. Soweit ich weiß, heißt die Erhöhung, dass der Körper deines Mannes schon auf "Hochtouren" läuft und trotzdem nur ein schlechtes SG herauskommt. Wenn ich mich richtig erinnere, hatten wir damals ein ähnliches Ergebnis, allerdings haben wir keine genauen Werte bekommen. Es wurde eine Behandlung mit Tabletten versucht, aber es hat nichts geholfen.

Uns wurde daraufhin ICSI empfohlen. Wie sich herausgestellt hat, war zumindest ein brauchbares Spermium dabei und wir haben seit 2004 einen süßen Sohn. smile

Solange nur ein paar brauchbare Spermien dabei sind, kann man ICSI machen. Bei unserem 3. Versuch haben die Biologen zwar lange suchen müssen (mein Mann musste sogar eine zweite Spermaspende abgeben) und haben schließlich aber doch noch 11 Spermien gefunden (für meine 11 reifen Eizellen).

Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen. Aber ich würde mich nicht auf die Aussage der Schwester verlassen, sondern auf die Meinung des Arztes warten.

Viel Glück!

LG Jane




  Re: FSH bei Mann zu hoch - und nu???
no avatar
  tiescherente
schrieb am 21.02.2006 14:29
Hallo Jozi,

kenn ich, das Problem. Bei meinem Mann wurde 'ne TESE gemacht, weil kaum Spermien vorhanden waren, bei der Spontanprobe am PU-Tag waren's sogar nur zweieinhalb. Und dann mit den so gewonnenen 'ne ICSI. Und ist noch 'ne Menge übrig für die anderen Versuche, die sind nu im Eis.

Also, Du siehst, es geht auch ohne Gewimmel. Auch wenn's bei mir diesmal (noch) nicht geklappt hat.

LG
tiescherente




  Re: FSH bei Mann zu hoch - und nu???
no avatar
  Jozi
schrieb am 21.02.2006 14:50
Wenn ich schon das Leid teile, will ich auch das Gute teilen: eben rief doch noch die Klink an (wie nett und zuverlässig!): der Arzt ist eher aus dem OP wiedergekommen und hat sich die Werte angesehen. Er meinte, es könne losgehen, FSH wäre nicht so stark erhöht als dass man weitere Tests machen müsste, z.B. Chromosomenanalyse.

Yupiiiiiieeeeee! Endlich mal was Gutes! Ich freu mich riesig auf die erste ICSI und das es so schnell losgehen kann!

Danke Euch für Eure Antworten, manchmal schämt man sich ja nachher für seine Ungeduld, aber dieses ganze Thema berührt einen eben doch ganz tief.

LG, Eure wieder frohe
Jozi




  Werbung
  Re: FSH bei Mann zu hoch - und nu???
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 21.02.2006 14:53


Hmmmmmmmmm, also ich hätte jetzt da auch kein Problem gesehen mit der ICSI, mein Mann hat auch erhöhtes FSH und da wurde uns halt gesagt, dass dies ein Hinweis auf eine nicht reversible Störung ist und wir uns halt mit dem Weg der ICSI als einzige Möglichkeit (außer ein Lotto-Sechser als Spontanschwangerschaft) anfreunden müssten.

Die genetische Untersuchung wurde uns jedoch trotzdem empfohlen.

LG

Claudia




  Re: FSH bei Mann zu hoch - und nu???
no avatar
  Brause
schrieb am 21.02.2006 15:04
Hallo Jozi,

FSH stammt aus der Hypophyse und "treibt" die Hoden zur Spermienproduktion an. Da das Ganze ein Rückkopplungssystem ist,(wenn die Spermienproduktion ordentlich läuft, muss FSH auch nicht weiter erhöht werden, das pegelt sich dann auf einen FSH-Wert ein), läßt ein erhöhtes FSH beim Mann darauf schliessen, dass das Hodengewebe es nicht packt; sprich aus verschiedenen Gründen nicht leistungsfähig ist.
Die Diagnose kennen wir. Das Spermiogramm meines Schatzls schwankt sehr stark und dümpelt meistens bei 1.8 Mio/ml und 0% A-Qualität herum. Sein FSH liegt bei 14.6 (Norm 2.0-10.0). grmpf
Daran hat leider auch die komplette Ladung NEMs (Zink, l-Carnitin, B-Vitamine, Q10, Vitamin C & E) seit knapp einem Jahr eingenommen (Spermien brauchen ca. 3 Monate, bis sie fertig sind) nichts geändert.

Zu wenige & zu schlappe Spermien ist der Paradefall für ICSI, da der Biologe der Erbinformation beim Eindringen in die Eizelle behiflich ist. Man kann sogar halbfertige Spermien operativ aus den Hoden popeln. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass eure ICSI, wenn Spermien gefunden werden, nicht stattfindet.


Nur ruhig Blut!

LG
Brause

PS: Vielleicht hat die Schwester das in der Schnelle auch nur mit IVF verwechselt ?






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019