Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Spermiogramm
no avatar
  kiege
schrieb am 21.02.2006 13:25
Hallo,
bin erst seit kurzem in diesem Forum und habe folgende Frage: haben gestern das Ergebnis vom Spermiogramm bekommen. Soweit alles ok, bloß es waren 0% schnelle Spermien und 40% langsame dabei. Wir sind also nicht über die 50%, geschweigen denn über die 25% gekommen. Müssen wir uns jetzt Sorgen machen? Kann es vieleicht auch daran liegen, dass mein Mann zu diesem Zeitpunkt víel Stress hatte? danke für eure Antworten. lg Kiege


  Re: Spermiogramm
no avatar
  Alina1977 nicht eingelogt
schrieb am 21.02.2006 13:29
Hi, war das euer 1.SG ? Wenn ja, wartet erstmal ab und laßt ein zweites machen.
Hast du dich schon mal durchchecken lassen in einer Kinderwunschklinik oder Praxis ? Hormone, Schilddrüse etc...

Aber ich würde auf jedenfall mal ein 2.SG noch machen, da die SG sehr unterschiedlich ausfallen können.

Wenn er raucht,sollte er es vielleicht aufgeben und man sollte Sauna und Sitzheizung vermeiden.


  Re: Spermiogramm
no avatar
  kiege
schrieb am 21.02.2006 13:36
Ja, war unser 1. SG, ansonsten haben wir von meiner Seite aus Hormone, Schilddrüse usw. abchecken lassen. Eisprung habe ich auch regelmäßig, zwar spät (um den 22. ZT) aber immerhin.


  Re: Spermiogramm
no avatar
  Alina1977
schrieb am 21.02.2006 14:46
Naja, da schaut mal was beim 2.SG rauskommt.
Drücke euch die Daumen, dass es besser ist.

Aber um eine AAussage zu treffen, müßte man noch wissen, wie viele Spermis es waren, wievle Kopfdefekte hatten u.u.u.
Erst danach sollte man eine Diagnose fällen. Seid ihr in einer KiWu Praxis oder beim normalen Gyn?




  Werbung
  Re: Spermiogramm
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 21.02.2006 14:58


Ja, stimmt. Nicht nur die Beweglichkeit ist ausschlaggebend (aber Du schätzt es richtig ein, es könnte in der Tat ein Problem darstellen), sondern auch die Konzentration sowie der Anteil der normal geformten Spermis.

Wichtig ist ein zweites Spermiogramm in so 10-12 Wochen. Natürlich ginge es auch schneller, jedoch muss auf jeden Fall für den Antrag bei den Krankenkassen (falls man eine Insemination oder gar künstliche Befruchtung braucht) gegeben sein, dass es Spermiogramme gibt, die im Abstand von gut 12 Wochen gemacht wurden.

LG

Claudia






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019