Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  sandi04
schrieb am 21.02.2006 09:13
Guten Morgen zusammen,

mich würde es sehr interessieren, ob Eure Mütter evtl. auch solche Schwierigkeiten hatten, Kinder zu bekommen.

Also, bei mir ist es so, dass meine Mutter auch ein Septum in der Gebärmutter hat wie ich - jedoch ist sie problemlos schwanger geworden. Leider hatte sie nach mir aber drei Fehlgeburten und ich blieb ein Einzelkind.

Eine ihrer Schwestern hatte es auch sehr schwer: Sie hat einen Sohn und einige Fehlgeburten und einen kleinen Jungen auf die Welt gebracht, der nach einigen Tagen gestorben ist.




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  Katinka67
schrieb am 21.02.2006 09:19
Liebe Sandi,
ich weiß nur, dass es bei meinen Eltern fünf Jahre gedauert hat, bis endlich meine Schwester kam. Es ist komisch, dass Du fragst, weil mein KiWu-Arzt die gleich Frage gestellt hat. Dabei war bei mir immer alles "in Ordung" und mein Mann ist der "Alleinverursacher". Aber vielleicht gibt es wirklich zusätzliche Probleme, die auch den Erfolg einer ICSI beeinflussen können, die aber nicht so greifbar sind, wie ein schlechtes Spermiogramm. Wer weiß?? Nur dass wir mit der ICSI natürlich nicht gerne 5 Jahre experimentieren möchten.... zwinker
Gruß
Katinka


  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
avatar  santorini
schrieb am 21.02.2006 09:28
Nachdem ich nun schon zwei IUI's hinter mir habe erzählte mir meine Mutter ganz beiläufig, dass sowohl sie als auch meine beiden Omas eine Gebärmuttersenkung hätten/gehabt hätten. Ohnmacht

So hat man meinen Omas nach mehreren FG angeraten nicht mehr schwanger zu werden und bei meiner Mutter hat es zum einen mehrere Jahre geaduert bis sie schwanger wurde und dann kam ich 1,5 Monate zu früh. Von weiteren Schwangerschaften hat man ihr dann ebenfalls abgeraten. Schon blöd, wenn man so erblich vorbelastet ist... Ich hab hoffentlich am Freitag(klärt sich heute Mittag) nun eine BS, da schaut man mal was meine GM etc so macht.

LG Santorini




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  nicolestef
schrieb am 21.02.2006 09:29
Hallo Sandy!
Meine Mutter hat 4 Kinder ohne Probleme bekommen , ich war das letzte ( nach drei Jungen) und das ich komme hat sie erst im 5 Monat gemerkt. Bei meinem Mann hat die Mutter auch 4 Kinder zur Welt gebracht ohne Probleme. Das komische ist das in meiner Familie zwei meiner Brüder auch Probleme haben Kinder zu bekommen ( sind auch in Behandlung) und bei einer Schwägerin liegt das gleiche Problem vor.
Ist schon manchmal Komisch.
Wünsche Dir noch einen schönen Tag.

Nicole




  Werbung
  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  Leaxx
schrieb am 21.02.2006 09:30
Laut meinem Vater hatte meine Mutter Probleme. Der FA hätte damals, als sie ss war gesagt, dass sie Hormonstörungen hätte.
Meine Mutter will davon nichts wissen.

Meine Schwester ist 4,5 Jahre älter als ich.



Beitrag geändert am : (Di, 21.02.06 12:07)


  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  BineSa
schrieb am 21.02.2006 09:37
Hei,

meine Mutter hatte gar keine Probleme, meine Schwester auch nicht.
Ich habe aber PCO und das hat ja nix mit Vererbung zu tun.

Liebe Grüße
BineSa




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  19heike74
schrieb am 21.02.2006 09:38
Hallo
Also meine Mutter hatte ohne Problem 4Kinder bekommen. Die letzten zwei ungewollt. Ich bin die jüngste von 3 Brüdern. Meine Mutter war bei mir 36 und lies sich dann sterilisieren. Ich habe wohl nur diesen Blödsinn übernommen, aber nix vererbt! *soooooodoooooooofbin*




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
avatar  Caphir
Status:
schrieb am 21.02.2006 10:18
also meine Mama hat auch 5 Jahre probiert schwanger zu werden, sie war sogar in der Schweiz bei einem Spezialisten, der ihr die Eileiter durchgespült hat ( sowas war vor über 30 Jahren noch nicht die Regel und wurde in Deutschland nicht gemacht ! )
Sie ist dann widererwarten vor fast 32 Jahren mit meiner Schwester schwanger geworden. 2 1/2 Jahre später problemlos mit mir. Ich war geplant und die Pille hat sie abgesetzt und ist sofort schwanger geworden.
Meine Schwester hat auch PCO und nur noch 1 Eierstock, da der andere operativ entfernt werden mußte. Sie hat 2 Jahre lang geübt. Wurde dann vor 2 Jahren das 1x schwanger ( mit Cyclotest ) hat das Baby in der 8 SSW verloren und ist 3 Monate später wieder schwanger geworden. Mein gesunder Neffe ist jetzt 1 Jahr.
Ich denke, daß es viel auch mit Vererbung zu tun hat....
LG




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  Alina1977
schrieb am 21.02.2006 11:10
Ne leider nicht, Pille abgesetzt und schwups war sie schwanger, 2 mal.

Deswegen hat sie am Anfang auch net verstanden,warum das bei uns nicht so ist.

Haben sie aber dann aufgeklärt,dass es am SG auch liegt.
Naja und meine Schwester hat Endo und da ist es auch noch nicht so klar, ob sie mal so ohne weiteres ss werden kann.




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
avatar  baboo
Status:
schrieb am 21.02.2006 11:23
hi sandi
meine mutter hatte einen extrem unregelmässigen zyklus - teilweise bis 60 tage. sie bekam hormone um den zyklus zu stabilisieren. meine schwester ist erst 4 jahre nach mir zur welt gekommen. ich habe jedoch einen natürlichen, sehr regelmässigen zyklus. bei uns steht nun wenn alles klappt im märz die erste IUI an, dies wegen sg meines mannes.
liebe grüsse
lynn




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  Amrum1999
schrieb am 21.02.2006 11:36
Hallo,

also meine Mutter hatte damit keine Probleme.

Sie hat sechs Mädchen geboren, wovon aber die drei vor mir gestorben sind....das Blut meiner Eltern hat sich nicht vertragen und damals war das wohl noch nicht so bekannt. Als sie dann mit mir schwanger war, wurde von der Ärztin was dagegen unternommen.




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  Meta
schrieb am 21.02.2006 11:39
Meine Mutter hat 7 Kinder zur Welt gebracht. Von Ihnen sind 2 gestorben, aber erst mit 1 bis 2 Jahren. Sie hat nie probleme gehabt Schwangerschaft zu werden. Meine Schwester hat 2 Kinder, beim ersten Kind hat man erst im 3 MOnat festgestellt, das Sie ss ist. Meine Nichte ist ein Wunschkind. Sie wurde auch sofort nach absetzten der pille Schwangerschaft. Meine Brüder haben auch keine problem, weil 2 von ihnen bereits 2 Kinder haben.

Die mutter von meinem Mann hat auch 4 gesunde kinder zur Welt gebracht. Hatte auch keine Probleme. die 3 weiteren geschwister von meinem mann haben alle Kinder.

Also bei uns liegt es definitiv nicht in der Familie. Bei uns liegt es am schlechten SG meines Mannes.

Kann natürlich sein, das gewisse Krankheiten von den eltern bzw. von der Mutter vereerbt werden.




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 21.02.2006 11:42


Meine Mutter hatte keine Probleme mit Schwangerwerden und Kinderkriegen. Sie hatte vermutlich auch Endometriose, wie ich, sogar ziemlich heftig, aber es war nicht das Problem. Wir haben genau die gleichen Symptome, so ziemlich den gleichen Mens-Rhythmus, und als sie ihre Gebärmutter rausbekam mit 40 wegen Myomen, sollen dort auch ziemliche Verwachsungen gewesen sein, so dass die Diagnose durchaus nahe liegt.

Mir gibt das Mut, dass ich trotz aller Widrigkeiten gute Chancen auf eine komplikationsarme Schwangerschaft habe, wenn mal die richtige Eizelle bei einem Versuch dabei ist, denn der Körper von meiner Mutter ist meinem sehr ähnlich.

LG

Claudia




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  LeeLee
schrieb am 21.02.2006 12:02
Meine Mutter hat mich mit 35 bekommen, im ersten Übungszyklus.

Toll, ich schlage mal wieder aus der Art. sehr treurig
Bin sowieso das schwarze Schaf der Familie.




  Re: Hatten Eure Mütter auch Probleme, ein Kind zu bekommen ?
no avatar
  KT
schrieb am 21.02.2006 12:54
Hallo,

also meine Mutter hatte auch keine Probleme. Pillenpause, bei der Berechnung der fruchtbaren Tage vergessen zu bedenken das sie sich die letzten Male nach absetzen der Pille auch immer um 1 Woche verschoben haben, in der Nacht nach dem Sex aufgewacht und plötzlich daran gedacht, tja und 9 Monate später kam ich.
Das ich ein Einzelkind blieb lag an Scheidung, Streß im Beruf, fehlender Lebenspartner, etc. und dadurch immer verhütet.
Meine Oma hatte auch keine Probleme mit dem ss werden, wußte als Hebamme aber schon in den 40er/50er/60er Jahren wie man verhütet und hatte daher insgesamt nur 3 Kinder, wobei eines als Kleinkind schwer erkrankte und verstarb.

Also daran kann es bei mir irgendwie nicht wirklich liegen. traurig

Viele Grüße,
KT






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019