Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  noch ein Versuch
no avatar
  sintje.
schrieb am 20.02.2006 22:22
Hallo Doc. u. alle anderen, die mir einen Rat geben können,

wir überlegen, ob wir noch einen weiteren ICSI Versuch starten.

Das wäre dann die 7. ICSI. Dazu muß ich sagen, dass ich nie viele befruchtete EZ hatte.
Daher hat es auch nie zur Kryo gereicht.

1. Versuch 3 EZ (Transfer von 2) Qualität B u. C negativ
2. Versuch 2 EZ (Transfer von 2) 2 x C negativ
3. Versuch 1 EZ (Transfer von1) 1 x D negativ
Praxiswechsel
4. Versuch 2 EZ (Transfer von 2) B u. C negativ
5. Versuch 3 EZ (Transfer von 3) 2 x B, 1 x D biochem Schwangerschaft
6. Versuch 4 EZ (Transfer von 3) 1 x A, 2 x B negativ

Die ersten 3 Versuche wurden innerhalb von 5 Monaten durchgezogen (wg. Gesundheitsreform) Danach war immer so 5 – 6 Monate Pause. Der letzte Versuch war vor 12 Monaten.

Ich bin fast 39 Jahre, Männe 43 (hat OAT). Wir haben ein Kind (spontan ss).

Macht ein nächster Versuch noch Sinn (wenn ich die D-Embryonen abziehe käme ich theoretisch auf knapp 4 Versuche mit jeweils 3 Embryonen) ...........?

Ist eine Immutrotz natürlicher Schwangerschaft zu überlegen? Habe mal irgendwo gelesen, dass der Körper z.B. nach Operationen wie Kaiserschnitt auch gegen eigene Zellen oder so ähnlich reagiert..........?

LG
Sintje


  Re: noch ein Versuch
no avatar
  Anni Flint
schrieb am 21.02.2006 18:13
Hi Sintje,
ich stecke auch gerade im 6. IVF (ICSI) Versuch und bin schon am überlegen, wie und ob es weiter geht nach einem Negativ...
Wir hatten bei IVF auch immer eine schlechte Befruchtungsrate, was, laut Aussage des Artzes nicht am Spermiogramm lag, das war immer ausreichend für IVF, nun haben wir im 6. Versuch eine ICSI gemacht und meine 11 punktierten EZ waren alle befruchtet.
ABER... wir haben diesmal eine Polkörperchendiagnostik machen lassen, da werden die Eizellen mit den am häufigsten vorkommenden Gendefekten gleich aussortiert und so ist von meinen 11 EZ leider nur eine für den Transfer übrig geblieben.
Wenn ich jetzt diese Polkörperchendiagnostik nicht hätte machen lassen, hätte ich wahrscheinlich eine ICSI und 2-3 Kryos machen können und irgendwann wäre auch der genetisch wahrscheinlich intakte Embryo dabei gewesen... die Frage ist nur bei dem wievielten Versuch... für mich kommt daher bei dem 7. Versuch (wenn er notwendig werden wird) auch nur ICSI mit PKD in Betracht! Ich glaube ganz viele Embryos die transferiert werden, haben von Anfang an auf Grund von genetischen Defekten keine Chance!
LG und die richtige Entscheidung
Anni




  Re: noch ein Versuch
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 21.02.2006 18:17


Hallo Sintje,

sind denn Einnistungsstörungen abgeklärt worden? Immunisierung ist ja nur dann sinnvoll, wenn es hierfür handfeste Hinweise im Blut gibt. Neben den immunologischen Sachen gibt es ja auch noch andere Störungen wie z.B. bei der Gerinnung. Und natürlich am häufigsten die genetischen Sachen, die mit dem Alter ja zunehmen.

LG

Claudia






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019