Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Ich habe Fragen zu Dr. Reichel
no avatar
  Fuchur74
schrieb am 20.02.2006 20:28
Hallo winken

ich habe mal ne Frage, ich würde auch gerne mal mein Blut testen lassen bei Dr. Reichel. Wie läuft das dann so ab? Brauche ich eine Überweisung von meiner Kiwuklinik oder seid ihr auf eigene Faust dort hin? Muß man persönlich hinfahren oder langt es wenn man die Blutproben dorthin schickt. Was kostet die ganze Geschichte und wie lange dauert es bis man die Ergebnisse bekommt.
Was für Erfahrungen habt ihr so gemacht?

Ich weiss das ist jetzt etwas viel aber ich danke Euch schon mal für Eure Antworten.

LG Fuchur



Beitrag geändert am : (Mo, 20.02.06 20:41)


  Re: Ich habe Fragen zu Dr. Reichel
no avatar
  Hope810
schrieb am 20.02.2006 20:44
Huhu,

also, wir sind beide gesetzlich versichert & unsere Kasse hat alles bezahlt (wie das bei PKV's ist, weiß ich nicht). Ich habe einen Brief an Frau Dr. Reichel geschrieben und ihr unsere KIWU-Karriere mitgeteilt (welche Behandlungen wir hatten, die Ergebnisse, Besonderheiten etc.) Ihr braucht beide eine Überweisung (kann auch vom Hausarzt sein- Überweisung an "Transfusionsmediziner")

Die Überweisungen habe ich mit dem Brief mitgeschickt.

Ca. 2 Tage später rief mich eine ganz nette Schwester zurück und sagte, dass wir ein Paket mit vielen Röhrchen bekommen... es waren auch ein "paar" (ca. 15 - ich hab aus Angst nicht gezählt grins ) Haben uns dann vom Hausarzt Blut literweise abzapfen lassen - einige Röhrchen mussten bei uns zentrifugiert werden (das steht dann aber jeweils auf den Röhrchen) Frag deinen Doc, ob er ne Zentrifuge hat (ich glaube, die meisten Gyns haben eine - wurde mir zumindest so gesagt)

Dann muss das Päckchen nach Stuttgart zurück - verschickt sollte es von Mo-Mi sein, damit es vorm WE da ist (längstens sollte es 2 Tage unterwegs sein, deswegen möglichst früh morgens auf die Reise schicken)

2 Tage nach dem Verschicken rufst du dort an und fragst, ob alles angekommen ist (was problematisch ist, wenn unterwegs ein Vampir am Werke war LOL ). Dann kriegst du auch gleich einen Termin für das Auswertungstelefongespräch....


Wir haben den schriftlichen Bericht schon ca nach 3 Wochen gehabt. Telefontermin ist morgen - glaube, meinen Brief hab ich in der 1. Januarwoche verschickt....

Viel Glück!!!




  Re: Ich habe Fragen zu Dr. Reichel
no avatar
  Manulein
schrieb am 20.02.2006 22:24
Hallo Fuchur74



aus dem Forum haben wir die Adresse von Dr.Reichel und haben es auch selbst in die Hand genommen dort Blut hizuschicken.
Wir haben dort angerufen, Überweisungsschein vom Hausarzt geholt und hingeschickt, zusätzlich inn den Brief haben wir kurz unsere geschichte aufgeschrieben und das ergebnis der genuntersuchung beigefügt.
Und dann kamen nach wenigen Tagen die 15 röhrchen ( 10 für mich und 5 für meinen Mann) schwupdiwup abgenommen zum teil zetrifugiert und losgeschickt.

Gekostet hat es uns nichts

Die Arzthelferinnen von Dr.Reichel sind wirklich suuuuuuper lieb, ganz toll.

Nun warten wir auf das ergebnis, haben das Blut vor einer Woche hingeschickt


Ganz liebe Grüße
Manu






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019