Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Medikamenten-Koller! Hilfe!
no avatar
  mex
schrieb am 19.02.2006 12:41
Hallöchen,

weil das Forum hier wohl nicht bei allen geht, ist hier ziemlich wenig los, aber ich frag trotzdem mal.

Bin ein bissel durch den Wind wegen meiner Medis. Und zwar nehme ich derzeit folgende Medis ein:
L-Tyroxyn 100
Folio
Utrogest 3x2
Metformin 500 3x1
Dexamethason 0,5 2x1

So, nun zu meinen Fragen. L-Tyroxyn, Folio und Utrogest ist klar.

Aber wie siehts mit Dexamethason aus? Das habe ich jetzt nach der Punktion verschrieben bekommen und weiß eigentlich nicht genau wozu. Die Ärztin meinte es sein gut wegen einer Überstimulation (vielleicht hab ich es aber falsch verstanden). Ich hab jetzt gelesen, dass die meisten Dexa bekommen wegen zu vieler Männlicher Hormone. In der Kiunderwunschpraxis hatten sie mir aber gesagt, dass ich nicht zu viele mäccliche Hormone habe. Wozu soll ich denn das Dexamethason nehmen????????? Ich hab ne Frage (Bin ein bissel verunsichert ob es nicht schädlich sein kann für die Einnistung?)

So, und nun noch zum Metformin. Hab es mal bekommen damit mein Stoffwechsel angeregt wird und weil es wohl ein gutes Mittel in der Kinderwunschbehandlung sein soll. Soll ich es auch noch nach dem Transfer nehmen oder kann das schädlich sein und ich sollte es nach dem Transfer gleich absetzten?

Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet?!

Danke!




  Re: Medikamenten-Koller! Hilfe!
no avatar
  heffalumpine
schrieb am 19.02.2006 12:54
ups, keine Ahnung
aber du hast doch morgen Transfer, da würde ich die einfach mal fragen
grundsätzlich denke ich, wenn es keine harten Kriterien gibt für die Medikamente, dann würde ich sie weg lassen...
aber deine Ärztin kenn bestimmt den Grund...
alles gute für die WS




  Re: Medikamenten-Koller! Hilfe!
no avatar
  KT
schrieb am 19.02.2006 20:17
Hi,

zu Metformin, es ist zwar glaube ich noch nicht exakt untersucht worden welchen Einfluß es in der Schwangerschaft hat, aber zum einen dockt der Embryo erst ca. 14 Tage nach ES an Dein Blutsystem an und zum anderen sind soweit ich weiß bisher keine neg. Einflüsse festgestellt worden, im Gegenteil, eher positiv, da der Hormonhaushalt mehr im Gleichgewicht ist. Daher würde ich persönlich es weiternehmen, bzw. tue ich auch, also ich setze es nicht in der 2.ZH ab.

Viel Erfolg,
KT






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019