Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Sinn der Down-Regu?
no avatar
  Cerema
schrieb am 14.02.2006 12:48
Hallo Mädels,

ich bin in meiner ersten ICSI-Vorbereitung und wurde am 20. ZT mit Enantone-Gyn down-reguliert. Im nachfolgenden Zyklus habe ich ab dem 8. ZT mit 2x200 i.E. Puregon stimuliert. Gestern - nach acht Stimulationstagen - kam die große Ernüchterung: es hat sich nichts getan, absolut gar nichts traurig

Nach Ansicht des Arztes war es kein Wunder, denn ich hatte tagtäglich minimale Schmierblutungen; also baute sich die GB nicht auf traurig Ich frage mich nun, woher das kommt und vermute, dass dies mit Enantone zusammenhängt.

Denn selbst ohne jegliche Stimulationen hatte ich bis dahin fast jeden Monat einen Folikel produziert; meine Periode dauerte immer ca. 3 Tage. Bis dahin hieß es, ich werde wegen meiner dünnen Eileitern nicht schwanger. Gestern war plötzlich mein Alter dafür verantwortlich. Nein, das kann nicht sein. Ich kenne meinen Körper; der momentane Zyklus ist absolut einmalig und kann daher nur durch Enantone so negativ beeinflußt worden sein.

Was meint Ihr? .. und: Gibt es eine Alternative zu Down-Regulierung?

Liebe Grüße und danke vorab für eine Antwort
Cerema

P.S.: Ab Gesternabend spritze ich nun 2x300 i.E. Puregon; zumindest ist jetzt die Zwischenblutung vorbei. Am Freitagmorgen will der Arzt entscheiden, ob wir in diesem Zyklus weitermachen. Eines weiß ich: Enantone will ich nicht nochmal.


  Re: Sinn der Down-Regu?
avatar  schlumpfi
schrieb am 14.02.2006 12:55
hallo Cerema!

also ich habe schon 3 icsi behandlungen hinter mir und habe zur down regulierung auch immer enantone gespritzt. hab bisher mit dieser depotspritze nur gute erfahrungen gemacht. ich weiß, dass es auch alternativen zu enantone gibt, aber da kenn ich mich nicht aus.
ich drück dir die daumen, dass du weitermachen kannst und dass du bald ss wirst!!!

ALLES WIRD GUT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schlumpfi

1. icsi 01/2003 sst positiv - 11. woche fehlgeburt
2. icsi 07/2003 sst positiv - 04.04.04 Jonas was born!!
3. icsi - motto: geschwisterchen für jonas
07.02.06 beginn mit stimmu (menogon hp)








  Re: Sinn der Down-Regu?
no avatar
  *Jane*
schrieb am 14.02.2006 13:11
Hallo Cerema,

vielleicht gehörst du zu den sog. Low-Respondern. Da kommt es wohl öfter vor, dass die DR die Eierstöcke so ruhig stellt, dass sich gar nichts mehr tut. Es gibt aber noch andere Protokolle, die man in diesem Fall anwenden kann. Schau mal im Theorieteil dieser Seite nach.
Und vielleicht bekommst du ja auch noch ein paar Tipps von denjenigen, denen es ähnlich geht.

Ich drück die Daumen, dass sich bei diesem Versuch doch noch etwas tut!

LG Jane




  Re: Sinn der Down-Regu?
no avatar
  Cerema
schrieb am 14.02.2006 13:30
Liebe Schlumpfi, liebe Jane,

danke für Eure Daumen - ich drücke Euch meine smile

Ja, genau die Vermutung habe ich auch: Enantone ist offensichtlich zu stark für mich und setzt meine Eierstöcke absolut schach-matt. Aber mein Arzt will es nicht wahr haben traurig

Schau' ma mal wie es sich bis Freitag entwickelt.

Liebe Grüße

Cerema


  Werbung
  Re: Sinn der Down-Regu?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 16.02.2006 21:48
LIebe Cerema,

die Downregulation dient der Unterdrückung eines vorzeitigen Eisprungs. Das bei Ihnen verwedete Protokoll ist das lange Protokoll, was für viele Frauen eine gute Variante der Stimulation darstellt. [www.wunschkinder.net]

Das ist jedoch nicht immer der fall, vor allem bei sogenannten "low respondern" [www.wunschkinder.net]

Da können andere Protokolle, z. B. das Antagonisten-Protokoll besser sein. Man kann es leider nur ausprobieren´, ob es wirklich besser ist, vermutlich ist dies jedoch der Fall

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019