Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  haupindi2
schrieb am 13.02.2006 20:43
Habe noch eine Frage:

(Was würde ich bloß ohne euch machen????)

Der Arzt schlug mir heite beim 1. Ultraschall das Assisted Hatching-Verfahren (Öffnung der Eizellhülle mittels eines Lasers) vor!!

Er meinte zwar, dass die Krankenkassen die Kosten hierfür meistens nicht übernehmen würden, aber er würde mir dazu raten, weil ich über 37 Jahre alt bin!!!
(Ich bin gerade 39 geworden) Die wirklichen Kosten hat er mir aber nicht genannt!!!

Als Indikation habe ich weiterhin gelesen, dass insbesondere bei vielen Fehlversuchen (IVF/ICSI oder nach Kryotransfer) gerne dieses Verfahren eingesetzt wird!!

Aber es ist doch erst meine 1. ICSI!!!!!

Was meint ihr, lasst ihr das immer machen????

Und wie viel kostet der Spaß denn nun in etwa????

LG, Haupindi!!!


  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  *Minimaus*
schrieb am 13.02.2006 20:54
Hi!

Ich denke das ich es machen würde... smile
Ich glaube das kostet was über 100 €... aber das weiß ich nicht genau!

Viel Erfolg!! LG Minimaus




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  *Jane*
schrieb am 13.02.2006 21:07
Bei uns kostet es ca. 150 Euro. Mir ist es noch nicht geraten worden, aber ich bin auch erst 30. Ich kenne es aber auch so, dass es ab ca. 35 Jahren empfohlen wird. Insofern ist es zumindest ein seriöser Rat und keine Geldschneiderei.

Ich überlege, ob ich es beim nächsten Kryo-Versuch machen lasse, wenn die 3. ICSI auch negativ sein sollte.

LG Jane




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  Sanne1
schrieb am 13.02.2006 21:15
Hallo,

bei uns wird es auch ab 35 Jahren empfohlen, da dann die Eihülle wohl dicker ist als bei jüngeren Frauen.
Ich habe es jedes Mal machen lassen und nichts zusätzlich bezahlt.

Lg
Sanne




  Werbung
  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  atonne
schrieb am 13.02.2006 21:41
Hallo, Haupindi,

bei uns kann man sich zwar fürs AH entscheiden, aber die Biologin macht es dann abhängig von der tatsächlichen Dicke der Hülle. Wenn es nicht notwendig ist, wird es nicht gemacht - und natürlich auch nicht berechnet. Kostet so ca. 150 Euro.

Gruss, Atonne




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
avatar  gumpy
schrieb am 13.02.2006 21:41
Hallo haupindi,
bei mir hatte es ca 200 Euro gekostet

Empfohlen wird es bei Frauen über 37,bei zu dicker Eihülle ,oder bei Kyro
Es soll das schlüpfen des Embryos erleichtern




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 13.02.2006 21:47


Bei uns wird's im Kryoversuch immer gemacht, im frischen Versuch nicht, weil ich noch jünger bin (30).

LG

Claudia




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  Andrea!
schrieb am 13.02.2006 22:05
Hallo,

mir wurde es so erklärt:

Bei einer natürlichen Befruchtung sind tausende Spermien um das Ei herum und rauhen die Eihülle auf. Sie machen sozusagen Platz für das Siegerspermium.

Mit dieser aufgerauhten Eihülle ist es später einfacher für den "Embryo" sich in die Gebärmutter einzunisten: Wenn genug Zellen da sind, wird die Eihülle eben davor abgelegt.

Ich habe auch Hatching machen lassen.

Lieben Gruß,
Andrea




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  Carabus
schrieb am 13.02.2006 22:10
Ich hatte es-heute leider negativ!! Ich würde es trotzdem wieder machen. Viel Glück




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 13.02.2006 23:27
Liebe Haupindi,

bei eingefrorenen Eizellen hat sich das Hatching muttlerweile schon durchgesetzt. Beim frischen Transfer ist die Wirkung umstritten. Zur Entscheidungsfindung möchte ich auf ddiesen Artikel verweisen: [www.wunschkinder.net]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  paprika
schrieb am 14.02.2006 08:57
Huhu Haupindi,

wir haben hatchen lassen, und es scheint zumindest nicht geschadet zu haben. Den Preis hab ich nicht mehr im Kopf, fiel aber bei den Summen, die wir ausgegeben haben, auch nicht mehr ins Gewicht.

Liebe Grüße,
paprika




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  Peyto
schrieb am 14.02.2006 09:39
Hallo Haupindi,

bei mir wird erst die Eihülle vermessen und wenn sie dicker ist, wird gehatcht. Ist auch meine erste IVF/ICSI und ich bin 34.

Liebe Grüße




  Re: Assisted Hatching - ja oder nein?
no avatar
  Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 14.02.2006 10:11
Bei uns wurde das AH mit angeboten auf eigenen Wunsch. Wir haben es bei den 5 Versuchen für unseren Großen immer machen lassen (da war ich 32), bei den Versuchen für unseren Kleinen (da war ich 34) haben wir es ncht machen lassen undtrotzdem hatte sich 2x was eingenistet. Man hat auf jeden Fall ein besseres Gefühl, wenn man AH macht, dass man eben mehr für ein mögliches Positiv getan hat. Beim zweiten Kind haben wir dan gesagt, wenn es nicht klappen sollte, wir haben ja den Großen - aber wenn ich noch kein Kind gehabt hätte, hätte wir die ca.200 € auf jeden Fall investiert.
Viel Glück! Sylke






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019