Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Hormonwerte, auch an TEMA
no avatar
  Francesco
schrieb am 13.02.2006 17:32
Hallo,

heute (20 Tage nach ET, nicht ES!, nach Einsetzen 1er Kryo-Eizelle) waren wir zum Ultraschall. Leider war nichts zu sehen, außer, dass die Gebärmutterschleimhaut sehr gut war.
Leider sind die Hormonwerte so niedrig, dass der Versuch wohl fehlgeschlagen ist: HCG=160 (nach 14 Tagen 32), E2 = 409 (nach 14 Tagen 360) und Progesteron 9,0 (nach 14 Tagen 7,8).
Am Freitag soll nochmal nachgekuckt werden, weil mit sehr viel Glück die Werte doch noch ansteigen könnten.
Kennt sich jemand mit den Werte so weit aus, dass er mir seine Meinung dazu sagen kann?

Danke,
Francesco


  hä?
no avatar
  Hummelbienchen
schrieb am 13.02.2006 19:06
woher soll denn der gestiegene HCG-Wert dann stammen???

die anderen Werte sind doch auch gestiegen, die GMS ist hoch aufgebaut.
dass man sonst noch nichts sieht, ist m.W. auch völlig normal.

also warum schon die Hoffnung aufgeben???

alles Gute
Hummelbienchen


  Re: hä?
no avatar
  Francesco
schrieb am 13.02.2006 19:53
Hallo Hummelbienchen,

tja, nach unserem Doc sollte das HCG doch mind. bei 300-400 liegen. Das mal eine Schwangerschaft zumindest bestand, ist klar. Sieht aber derzeit danach aus, als sei es leider seit ein paar Tagen vorbei.

Danke,
Francesco


  Re: Hormonwerte, auch an TEMA
no avatar
  KT
schrieb am 13.02.2006 21:52
Hi,

also das bei dem HCG-Wert im US nix zu sehen ist ist kein Wunder, dazu ist es noch viel zu gering. Der Wert ist aber leider recht langsam gestiegen und recht gering. Das sieht wohl leider nicht sehr gut aus.

Viel Kraft jetzt Euch beiden,
KT




  Werbung
  Re: Hormonwerte, auch an TEMA
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 13.02.2006 22:44
LIebe Francesco,

normalerweise verdoppelt sich der hCG-wetrt alle zwei Tage. Das ist hier leider nicht der Fall. Der Anstieg ist zwar recht ordentlich, aber nicht normal. Das kann man zwar z. t. damit erklären, dass es sich hier um einen Kryotransfer handelt, aber optimal ist es leider wirklich nicht. Dies ist sicherlich noch kein grund, die Flinte ins Korn zu werfen, jedoch ist der Anstieg leider auch geeignet, an eine Fehlgeburt denken zu lassen. ich drücke die Daumen für Fre(u)itag.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019