Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Freistellung ab wann?
no avatar
  Nadia2808
schrieb am 12.02.2006 19:08
Hallo alle Zusammen!

Jetzt war mein ganzer Text leider gelöscht und ich muss ihn nochmal tippen!

Ich hab eine Frage. Hat jemand von euch Erfahrung mit einer Freistellung?

Ich arbeite im Verkauf und stehe den ganzen Tag. Das nimmt mich leider mittlerweile total mit. Meine Füsse sind total angeschwollen und schmerzen wahnsinnig, ich kippe leider öfter um, weil mir so schwindlich und schlecht wird. Eine Sitzmöglichkeit gibt es bei uns leider nicht und mein Arbeitgeber nimmt leider auch keine Rücksicht auf mich. Ich werde trotz Schwangerschaft zu 9 1/2 Stunden Diensten eingeteilt. Ich muss Dinge aus den oberen Regalen rausholen, mich den ganzen Tag bücken und ein Bett (wie es ja lt. Gesetz für Schwangere vorgeschrieben ist) wollen sie auch nicht kaufen, sondern fragen in einem Geschäft, dass 10 Geschäfte, entfernt ist, nach ob ich im Notfall ihr bett benützen darf. Aber meine Chefin hat gleich dazu gesagt, dass dies sicher eh nicht vorkommen wird, es geht nur darum, dass bei einer eventuellen Kontrolle, alles ok ist.

Körperlich bin ich durch das Stehen den ganzen Tag schon total fertig und ich hab jetzt über 2 Jahre warten müssen, bis es mit der Schwangerschaft geklappt hat und ich will unter gar keinen Umständen ein Risiko eingehen, das Kind zu verlieren.

Hat da jemand von euch Erfahrung damit? Glaubt ihr kann ich mich freistellen lassen?

Danke für eure Antworten!
LG
Nadia


  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  peg1
schrieb am 12.02.2006 19:18
Ich habe keine Erfahrung damit. Aber ich würde das Problem Deinem FA schildern. Ich denke mir, daß er Dir daraufhin entweder eine Zeitbeschränkung verornden wird (also daß Du z.B nur noch halbtags arbeiten darfst) oder Dich sogar ganz arbeitsunfähig schreiben wird. Damit bist Du die Sorgen los.


  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  hatschi
schrieb am 12.02.2006 19:22
huhu

das darfst du dir nicht gefallen lassen

warscheinlich hat dein chef noch keine meldund an das amt für arbeitschutz gemacht

ich würde da bei dem amt anrufen und das melden dann bekommt dein chef eine abmahnung oder gar eine strafe

wenn du das nicht willst dann lass dich einfach krankschreiben in der situation bekommst du sicher einen gelben schein




  Re: Freistellung ab wann?
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 12.02.2006 19:24


Ich find' das auch nicht besonders komisch... Schildere das mal Deinem Frauenarzt, vielleicht kann der Dich krank schreiben.

LG

Claudia




  Werbung
  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  hatschi
schrieb am 12.02.2006 19:31
wie weit bist du in der schwangerschaft???




  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  Nadia2808
schrieb am 12.02.2006 19:46
Ich bin erst in der 7. SSW, aber ich will kein Risiko eingehen. Rückenschmerzen hab ich auch schon total arg!


  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  hatschi
schrieb am 12.02.2006 19:49
also ich würde wenn ich dich wäre mit meinem frauenarzt reden und mich krankschreiben lassen

ich hatte so was ähnliches damals auch und ich war dann die komplette schwangerschaft krankgeschrieben
ich musste dann nach einer gewissen zeit zum vertrauensarzt und der meinte dann ich könne stundenweise arbeiten gehen das wollte mein chef dann aber nicht also war ich komplett zuhause.




  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  exi
schrieb am 12.02.2006 20:14
Red mit deinem FA das er dir das Beschäftigungsverbot schreibt.
Ist ganz easy - du bekommst weiterhin deinen vollen Lohn und bist nicht eingeschränkt - so wie es ist, wenn du krank geschrieben bist.
Ich hatte das BV auch in meiner ersten Schwangerschaft - leider hat die in einer FG geendet.

LG




  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  Kismet
schrieb am 12.02.2006 21:01
Informiere dich bitte bei der Gewerkschaft, was du machen kannst, die sind auch auf diese Art Arbeitsschutz spezialisiert!! Du kannst dort nachfragen, auch wenn du kein Mitglied bist. Oder gibt es einen Betriebsrat? So, wie du die Zustände schilderst, wohl eher nicht....
So darf das auf jeden Fall nicht sein! Im Zweifelsfall laß dich wirklich krankschreiben.
Liebe Grüße,
Kismet




  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  eileenchen23
schrieb am 21.02.2006 19:00
Hallo...
Ich habe fast das selbe Problem, ich bin in der 16Ssw und arbeite in der Gastronomie. Laut Gesetz dürfte ich nur noch bis 22.00 Uhr arbeiten, leider hält sich da niemand dran. Das heißt in der Woche bin ich 00.30 und am Wochenende 01.30 Uhr draussen, zumal arbeite ich die ganze Zeit im Zigarettenqualm und mit lauter Musik. Und wenn ich mich dann mal 10 minuten setzen möchte, bekomme ich gleich schiefe Blicke.Und was soll ich jetzt machen?
Wäre lieb wenn mir jemand helfen kann.


  Re: Freistellung ab wann?
no avatar
  exi
schrieb am 22.02.2006 00:06
@eileenchen23
Geh zum FA und schildere das genau so wie hier und sage dem das er dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen soll. Immerhin geht es um die Gesundheit deines Kindes und natürlich auch um deine. Das Beschäftigungsverbot bekommst du dann für die ganze SS.

LG






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019