Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Low respond und Ausland?
no avatar
   Sisiko
schrieb am 11.02.2006 12:44
Hallo!

Mein Mann und ich haben unseren dritten IVF Versuch im letzten Sommer gehabt und versuchen seit dem, eine vierte Runde zu starten.
Leider haben wir nun zum zweiten Mal während der Stimulation abbrechen müssen, da nicht genügend Eizellen gebildet werden konnten.
Darüber bin ich sehr frustriert und traurig. Nun sollen wir eine Stimulation mit Clomifen versuchen. Habt Ihr Erfahrungen mit dem Medikament? Wir haben in den ersten drei IVF mit dem langen Protokoll stimuliert, die letzten Male haben wir es mit dem Antagonisten-Protokoll versucht. Man konnte bisher "zugucken", wie die Eizellen weniger wurden: von 8 zu 5 und 4 gewonnenen Eizellen nach PU. Dazu kommt, dass mir die Eileiter im letzten Januar entfernt wurden und evtl. die Durchblutung der Eierstöcke ein (neues) Problem sein könnte.

Nun denken wir über eine Eizellspende im Ausland nach. Hat jemand von Euch das einmal versucht? Gibt es Praxen, Länder, die ihr empfehlen könnt? Wir wohnen in Norddeutschland, kann man das auch während des Jobs (ohne große zeitliche Pausen) ablaufen lassen? Welche Kosten entstehen bei einer Eizellspende? Wie würde bei mir stimuliert werden, um die GBS aufzubauen?

Freue mich über euren Erfahrungsbericht!
viele Grüße!


  Re: Low respond und Ausland?
no avatar
   petri65
schrieb am 11.02.2006 13:14
Hallo, bei mir ist es ähnlich und wir haben uns für eine Eizellspende entschlossen, da bei mir auch das Alter noch hinzukommt. Wir sind nach Tschechien gegangen und hatten dort bei Pronatal im Oktober ein Erstgespräch und warten nun auf eine Spenderin, was ca. 6 Monate dauert.
Stimmuliert wird man mit Progynova und Estrifam und evtl. der Pille im Vorzyklus, um den Zyklus der Spenderin mit dem eigenen zu synchronisieren.
Eizellspende kostet 3500 Euro, Embryonenspende ist auch möglich und die ist auch billiger.
Weiter informieren kannst du dich in dem Forum www.eizellspende.de, ist sehr hilfreich.

Du kannst mir auch gerne eine Mail schreiben: petriklein@web.de

Gruß

Petra






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020