Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  2.IVF?
no avatar
   Anica
schrieb am 10.02.2006 20:17
Hallo!

Hatte meinen 1.IVF Versuch im Jänner. Leider negativ! Dabei sah alles so gut aus, habe die Stimu vertragen und mir wurden 2 schöne Blastos übertragen. Leider hab ich schon 5 Tage nach Transfer meine Blutung bekommen. Das ist nun 2 Wochen her und ich darf schon im Februar meinen 2.Versuch starten. Da ich ein ungeduldiger Mensch bin, bin ich natürlich froh darüber. Andererseits habe ich es noch nicht ganz verkraftet und habe große Angst, dass ich wieder enttäuscht werde. Was ratet ihr mir? Warten oder starten?

Anica


  Re: 2.IVF?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 10.02.2006 20:21
Hallo Anica,

ein Negativ ist immer schlimm, egal wie lange man Pause macht. Die Frage ist eher, ob du dich den Strapazen der Behandlung gewachsen fühlst. Und das sollte dein Bauchgefühl entscheiden. Du sagst ja selbst, dass du ungeduldig bist, also vermute ich mal, dass du es lieber machen würdest als es noch aufzuschieben, oder?

Ist denn klar, warum deine Blutungen so zeitig kamen? Müsste ja schon bei PU+10 gewesen sein.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg beim nächsten Versuch!

LG Jane




  Re: 2.IVF?
no avatar
   Anica
schrieb am 10.02.2006 20:37
Hallo Jane!

Ich werde wohl starten, da ich so schnell wie möglich schwanger werden möchte. Und weil ich wahrscheinlich auch zu einem späteren Zeitpunkt diese Angst hätte.

Wollte meinen Arzt eigentlich danach fragen, warum ich schon so früh meine Regel bekommen hab. Habe ich leider vergessen und er ist nicht darauf eingegangen. Aber ich bekomme eigentlich immer 10 Tage nach Eisprung meine Tage. Ist das schlimm?

Liebe Grüße
Anica

Beitrag geändert am : (Fr, 10.02.06 20:41)


  Re: 2.IVF?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 10.02.2006 21:16
Hatte ich mir schon fast gedacht, dass du nicht warten willst. grins

Wenn die zweite Zyklushälfte nur 10 Tage lang ist, könnte eine Gelbkörperschwäche der Grund dafür sein. Aber bei einer IVF gibt es ja dafür Medikamente (Utrogest oder Crinone), die eigentlich immer gegeben werden, egal ob man Probleme hat oder nicht. Die hast du sicher auch genommen?
Vielleicht ist es bei dir ja tatsächlich normal.

LG Jane




  Werbung
  Re: 2.IVF?
no avatar
   Möhre!
schrieb am 10.02.2006 21:16
hallo anica,
hast du keine kryos?
der stress für den körper ist viel geringer.
aber das kannst du nur alleine entscheiden traurig
wenn du dich gut fühlst mach weiter ,wenn nicht lass es...
kommt es wirklich auf einen monat an ...lg Möhre


  Re: 2.IVF?
no avatar
   Anica
schrieb am 10.02.2006 21:44
Hallo,

sicher hab ich Utrogest genommen. Hab eigentlich gedacht, dass die Regel dann gar nicht kommen kann. War aber nicht so. Ich denke auch, dass es bei mir normal ist, da meine Hormone ja gecheckt wurden.

Kyros sind schon da. Aber mein Arzt hat mir erklärt, dass wir die 2.IVF machen sollten. Er hofft natürlich, dass es dann klappt. Wenn nicht, haben wir aus all meinen Versuchen mehr Kyros zur Verfügung. Was ein Vorteil ist, da ja nicht alle überleben. Bei uns in Österreich übernimmt der Fond 70% der Kosten und man hat höchstens 4 Versuche. Die machen keinen Unterschied ob IVF oder Kyro. Mein Arzt hat gemeint, die Kosten für die Kyro soll ich später selbst übernehmen, da es günstiger ist, als ein IVF-Versuch.

In Deutschland dürfte es anders gehandhabt werden.

Liebe Grüße
Anica


  Re: 2.IVF?
no avatar
   gabi_österreich
schrieb am 11.02.2006 10:23
hi Anica,

also ich bin sicher kein profi, aber so wie du das erzählst war das wohl eher sowas ähnliches wie eine einnistungsblutung? ich weiss es heisst einnistungsblutung und es klingt in zusammenhang mit einem negativ saublöd - aber bei einer einnistungsblutung muss ja immer eine einnistung erfolgen - es kann ja auch sein, dass der embryo sozusagen nur "probiert" hat. war bei meinem ersten versuch auch so......die erste "echte" regel hatte ich dann nach 60 tagen (wegen der hormone)

ob warten oder starten glaube ich kannst du nur selber beantworten. versuch in dich hineinzuhören, ob du wirklich den versuch im feber machen willst - oder ob du vielleicht doch noch einen monat warten solltest. hat mir immer gut geholfen....

alles gute gabi


  Re: 2.IVF?
no avatar
   Anica
schrieb am 11.02.2006 14:55
Hallo Gabi,

bin leider kein Freund von Einnistungsblutungen. Viel zu oft habe ich mir eingeredet, dass der Start der Blutung vielleicht nur etwas mit der Einnistung zu tun hatte. Und bin jedesmal enttäuscht worden.

Würde schon gerne starten. Einerseits freue ich mich, wieder was tun zu können, andererseits habe ich Angst es geht wieder schief. Und ich weiß nicht, wie ich das nochmal aushalten soll. Aber das geht uns ja leider allen so. Ich frage mich ständig, was ich falsch gemacht habe, was ich beim nächsten Mal anders machen sollte.

Wieviele Versuche hattest du schon? Und wie hast du es geschafft eine positive Einstellung zu bewahren?

LG
Anica


  Re: 2.IVF?
no avatar
   xochitl
schrieb am 11.02.2006 16:24
Liebe Anica,
du hast nichts falsch gemacht, die Chancen liegen einfach bei rund 30 Prozent, d.h. von drei klappt einer!
Ich weiss nicht, wie alt du bist, davon hängt ja ggfalls auch ein wenig ab, wie lange ihr noch warten wollt und könnt auf den zweiten Versuch. Ich würde den Körper eher etwas länger ausruhen lassen, wenn es irgendwie geht. Gerade weil du ja noch sehr an dem negativ knabberst. Die Behandlung nimmt einen so mit, da sollten die Voraussetzungen schon optimal sein, körperlich und seelisch!
Xochitl




  Re: 2.IVF?
no avatar
   Anica
schrieb am 11.02.2006 20:11
Hallo Xochitl,

die Behandlung empfand ich gar nicht so belastend. Schließlich hatte ich die erste reele Chance nach 2 Jahren und war froh etwas tun zu können. Die Stimu habe ich zum Glück gut vertragen. Was mich wirklich belastet hat, war Beruf und Termine zu vereinen.

Ich bin 36 Jahre und ein Monat mehr oder weniger wird wohl auch nichts ausmachen.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner IVF! Wie weit bist du? Ich hoffe, dir geht´s gut dabei.

LG
Anica


  Re: 2.IVF?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 11.02.2006 21:25


Liebe Anica,

das einzige, was ich raten kann, ist es nochmal zu versuchen und dann zu hoffen, dass es dieses Mal einfach die richtigen EZ sind. Auch mit selektierten Blastos, wie's ja in Österreich möglich ist, sind die Chancen einfach nicht bei 100 %, sondern sehr viel niedriger und es waren vielleicht einfach nicht die richtigen Eizellen.

Das mit der Regelblutung 10 Tage nach dem Eisprung ist eigentlich schon ungewöhnlich. Zumindest sollte man überlegen bzw. testen, ob Du mit der Dosierung Utrogest, die Du bekommst, wirklich auch auskommst oder ob man ggf. auch mit Depotspritzen nachhelfen muss.

Toi toi toi für den nächsten Versuch, wir haben das auch so gemacht, dass wir uns die Kryos für die Selbstzahlerphase aufgehoben haben.

LG

Claudia




  Re:
no avatar
   Anica
schrieb am 11.02.2006 22:28
Hallo Claudia,

ich werde auf alle Fälle mal bei meinen Arzt nachfragen, was da los sein könnte. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit beim nächsten Versuch was dagegen zu tun.

Ich wünsche dir alles, alle Gute für Montag. Ich drücke dir ganz fest die Daumen.

Du wirst es schon schaffen!


LG
Anica


  Re:
no avatar
   gabi_österreich
schrieb am 13.02.2006 23:02
hallo liebe Anica,

erstmal: du hast NICHTS falsch gemacht!!! ich weiss es ist schwer - ich kann dir das sehr gut nachfühlen! ich habe schon einige versuche hinter mir. allerdings muss man auch sagen, dass wir ivf'ler jeden versuch direkt mitbekommen - wer von denen, die auf normalem weg schwanger werden, bekommt schon mit, dass sich eine blastozyste oder wie auch immer nur nicht eingenistet hat? niemand! weil es noch viel zu früh ist!!
kopf hoch - der weg geht weiter!!! wirst sehen - aus den erfahrungen, die du machst kannst du nur lernen und die blickrichtung muss immer nach vorne gehen. und - jeder mensch ist einzigartig und so auch du!! du bist etwas besonderes - vergiss das nie!!!!

die quelle für die positive einstellung (die auch bei mir nicht immer da ist) ist wahrscheinlich bei jedem anders. schwer da tipps zu geben - aber schau nach vorne! nicht nach hinten, weil das ist vorbei und kann man sowieso nicht mehr ändern.....

alles liebe
gabi


  Re:
no avatar
   gabi_österreich
schrieb am 13.02.2006 23:07
liebe Anica,

ich weiss zwar nicht bei welchem arzt du bist - aber rede mit ihm. denk dran er hat das gleiche ziel vor augen wie du und als guter arzt hört er dir sicher zu und beantwortet auch deine fragen. ich denke gerade für "unsere behandlungen" braucht man zu seinem arzt ein gutes vertrauensverhältnis.....

am anfang konnte ich das auch sehr schwer und es ist sicher nicht leicht - aber ich denke ich habe da viel dazugelernt und die gespräche waren immer positiv!

liebe grüsse
gabi


  Re:
no avatar
   Anica
schrieb am 14.02.2006 23:13
Hallo Gabi,

vielen, vielen Dank! Deine Worte haben mir wirklich gutgetan und mich aufgerichtet. Ich werde wohl von nun an, wenn es mir schlecht geht, an deine Worte denken und versuchen, auch wenn´s oft schwer fällt, nach vorne zu blicken. Versprochen!

Hier in diesem Forum und insbesondere bei dir habe ich das Gefühl verstanden zu werden. Ich habe ein paar Freunde und natürlich auch meiner Familie mein Problem anvertraut. Nun nachdem ich allen mitteilen mußte, dass es nicht geklappt hat, habe ich mir geschworen, nichts mehr zu erzählen. Es tat einfach zu weh und ich hatte auch den Eindruck, dass sie überfordert sind und nicht verstehen können, was in einem vorgeht. Aber das ist wohl so, wenn man nicht selbst betroffen ist.

Ich bin in Graz in Behandlung und eigentlich sehr zufrieden mit meinen Arzt. Er beantwortet alle Fragen sehr ausführlich und ist sehr bemüht. Leider ist er nicht immer da und ich muß des öfteren mit anderen Ärzten vorlieb nehmen, denen ich nicht sehr vertraue und die kaum Zeit für einen haben. Fragen zu stellen getraue ich mich da gar nicht. Aber das werde ich auch noch lernen.

Ich wünsche dir, liebe Gabi, alles Gute! Ich hoffe wieder mal von dir zu hören und wünsche dir, dass dein sehnlichster Wunsch bald in Erfüllung gehen möge.

Alles Gute!
LG
Anica

Beitrag geändert am : (Di, 14.02.06 23:16)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021