Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zur zweiten ICCI
no avatar
   Auto
schrieb am 10.02.2006 18:37
Hallo

Wir starten unsere zweite ICCI mit den eigefrorenen Eisbären.
Am 3. Zyklustag haben wir ein Termin in der Tagesklinik. Wann haben wir denn zweiten Termin? Wann ist ungefähr der Transfer?
Und ist man danach krankgeschrieben?
Hat jemand schon erfahrung gemacht.

Liebe Grüße


  Re: Frage zur zweiten ICCI
avatar    cuba
schrieb am 10.02.2006 18:55
Hallo !

Macht ihr jetzt einen ICSI - Versuch oder Kryo ?




  Re: Frage zur zweiten ICCI
no avatar
   Auto
schrieb am 10.02.2006 21:11
Hallo

ICSI machen wir. Was ist denn Kryo???


  Re: Frage zur zweiten ICCI
no avatar
   Jade04
schrieb am 11.02.2006 12:23
ICSI ist ein Versuch mit Stimulation, Punktion und Transfer der frisch punktierten und befruchteten Eizellen. Hast du mehr als 3 befruchtete Eizellen werden diese eingefroren (wenn ihr das wollt).Wenn die ICSI mit frischen dann negativ ist könnt ihr die eigefrorenen Eizlelen ( nennt man auch kryokonservieren Eizellen) auftauen und dann auch einsetzen lassen. Dass ist dann eine Kryo bzw. Kryoversuch.

LG Jade


  Werbung
  @Cuba
no avatar
   Schmitti1
schrieb am 11.02.2006 20:54
Hi CUBA,

wir machen keinen Kryo Versuch, weil trotz Ausbeute von 19 Eizellen damals, von denen 14 geeignet waren, sich nur 5 befruchtet haben. Die besten zwei (ein 8-und ein 6-Zeller) bekam ich zurück. Die restlichen drei wurden mangels Qualität (sie hätten das Auftauen nicht überlebt) nicht eingefroren. Also keine Kryos, leider.

Seid ihr in der gleichen Situation?

Liebe Grüße
Schmitti


  Re: Frage zur zweiten ICCI
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 11.02.2006 21:01


Also, Du schriebst oben ja, dass Ihr mit eingefrorenen Eizellen arbeitet dieses Mal. Also keine Punktion und allenfalls nur eine milde Stimulation vorher. Das einzig Spektakuläre wird also der Transfer sein und dafür braucht man keine Krankschreibung.

Der Zeitplan ist abhängig davon, welche Art Kryo-Zyklus ihr macht, ob im Spontanzyklus (also ganz ohne Medikamente und mit eigenem Eisprung zum Timing für den Transfer), ob unter Downregulation (hier wird lediglich die Schleimhaut mit Östrogenen aufgebaut) oder unter Stimulation.
Näheres findest Du im Theorieteil:
[www.wunschkinder.net]

Übrigens: Die Kryoversuche zählen nicht zu den ICSI-Versuchen, die Ihr genehmigt bekommen habt. Kryoversuche werden komplett privat gezahlt, genauso wie das Einfrieren. Und Ihr habt dann immer noch zwei frische ICSI-Versuche, völlig unabhängig davon, wie viele Kryoversuche Ihr macht.

LG

Claudia




  Re: Frage zur zweiten ICCI
no avatar
   Auto
schrieb am 11.02.2006 21:13
Hallo

Danke für eure Antworten, dann machen wie einen Kryo Versuch.
Dann bin ja etwas schlauer geworden. Wir machen das mit Medikamente.
Kann es sein das die befruchten Eizellen nicht überleben? Wenn ja,
warum?


  Re: Frage zur zweiten ICCI
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 11.02.2006 21:36


Die Auftaurate liegt etwa bei 60-70 % im Durchschnitt. Wir hatten jedoch jetzt 5 Kryos aus dem 2. Versuch und es sind alle wieder aufgewacht und somit konnten wir daraus jetzt 2 Kryo-Versuche basteln.

Der Grund für eine verminderte Aufwachrate liegt einfach darin, dass durch das Einfrieren qualitativ nicht ganz ideale Eizellen geschädigt werden können. Aber einen Versuch ist's auf jeden Fall wert, denn immerhin ist ein Kryoversuch nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch sehr viel schonender für den Körper.

LG

Claudia






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021