Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gute Tips
no avatar
   BingoBongo
schrieb am 09.02.2006 12:22
Hallo Alle, ich muß mal meckern:

Meine Schwestern gehen mir grad auf den Keks.

Beide sind so ein ziemlich auf dem Ökotrip. Zuerst kam die ältere (zwei Kinder, arbeiten grad am dritten): Ob sie mal ihre Homöopathin fragen soll, ob man denn wegen meiner Hormonwerte auch was homöopathisches machen könnte..? Weil sie hatte auch einen Zyklus von 32 Tagen und den hätte diese mit Globuli "einrenken" könne und schwupps war sie schwanger...
Gestern hat die jüngere angerufen (zwei Kinder): Eine Freundin von ihr macht im April ein Seminar bei einer Gynäkologin, die sich vor allem mit traditioneller chinesischer Medizin beschäftigt und vielleicht könne man ja mit Akupunktur was machen...?
Ich bin sehr sauer Ich bin sehr sauer . Das nervt! Ich würd ja nichts sagen, wenn ich sie danach gefragt hätte, hab ich aber nicht, und sie wissen ziemlich genau, daß ich davon allgemein nicht viel halte. Ist hier vielleicht irgendeine, deren FSH-Wert signifikant durch Globuli gesteigert wurde? Ich meine, minimal mag das ja was bringen, aber ich hatte nicht den Eindruck, daß meine Frauenärztin, die normal auch nicht sofort die Medikamentenhämmer rauszieht, auch nur kurz überlegt hat, als sie mir Puregon verschrieben hat.
Kennt Ihr jemanden? Oder kriegt Ihr vielleicht auch solche Tips?

Danke fürs Zuhören, Zunge rausstrecken

PS: Vielleicht bin ich ja nur deswegen so genervt, weil ich frisch + noch optimistisch in der Warteschleife bin.. LOL



Beitrag geändert am : (Do, 09.02.06 12:25)


  Re: Gute Tips
avatar    schlumpfi
schrieb am 09.02.2006 12:47
hallo!

also du bist jetzt womöglich enttäuscht, wenn ich dir sage, dass ich sehr viel von diesen globili halte. in dem gebiet zyklus und kiwu habe ich noch keine erfahrung mit homöopathie aber wenn ich vor 5 jahren den schulmedizinern geglaubt hätte und deren medizin weitergenommen hätte wäre ich jetzt blind. meine homöopathin hat mir innerhalb von 2 wochen alle meine beschwerden mit globuli genommen.
ich sage nur: einen versuch isses wert. schaden kanns nicht!!!!

ALLES WIRD GUT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schlumpfi

1. icsi 01/2003 sst positiv - 11. woche fehlgeburt
2. icsi 07/2003 sst positiv - 04.04.04 Jonas was born!!
3. icsi - motto: geschwisterchen für jonas
07.02.06 beginn mit stimmu (menogon hp)








  Re: Gute Tips
no avatar
   Trillian_06
schrieb am 09.02.2006 13:10
Liebe BingoBongo,

Seitdem ein Physiotherapeut meine 2 verkalkten Schultergelenke in nur 12 (1) Behandlungen wieder hingekriegt hat, während der Orthopäde meinte "Oh, das ist langwierig, geht nur mit Spritzen weg!" nehme ich die Experten auf dem Gebiet Naturmedizin auf jeden Fall ernst.

Ich kenne mich mit Hormonschwankungen nicht aus, ist bei mir bisher auch nicht diagnostiziert worden. Ich habe aber auch eher einen längeren Zyklus. Mir war nicht bewusst, dass ich dagegen etwas tun sollte. Wenn frau nicht gerade ss werden will, ist's doch ganz schön, länger Ruhe zu haben...

Lass' dich aber nicht mit Ratschlägen bevormunden, du gehst eben deinen Weg.

Liebe Grüße,

Trillian, wie wild in der WS kollernd


  Re: Gute Tips
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 09.02.2006 13:16


Hihi ROFL ... ich kann's verstehen. Tipps gibt's von überall. Ich finde sie dann jedoch immer ganz besonders erstaunlich, wenn sie aus dem Kollegenkreis kommen, ohne Sinn und Verstand teilweise, obwohl ich eigentlich hier dann ein wenig Verständnis für aufwändige Therapien erwartet hätte. Aber nein, auch hier das typische "mach doch mal Pause" und so weiter.

Dennoch Spaß beiseite: Die Tipps sind ja meist lieb gemeint und nicht bös. Das muss man immer berücksichtigen. Zweitens kann eine homöpathische Therapie (oder auch andere Therapie) die schulmedizinische Behandlung prima unterstützen, es würde also nichts dagegen sprechen. Jedoch würde ich dann Abstand von Therapeuten halten, die ihre Lösung für das Maß aller Dinge halten und andere Therapien begleitend (hier gibt es sowohl Hirnis auf Seiten der Heilpraktiker wie auch bei den Schulmedizinern) ablehnen.

LG

Claudia




  Werbung
  Re: Gute Tips
no avatar
   wcente123
schrieb am 09.02.2006 13:37
Ich gehöre auch zu den Heilpraktikerfutzis und bin sehr wohl absolut heiß auf Globulis. Ich habe eine lange Krankengeschichte inkl. PCO mit Allem, was dazu gehört, kein Arzt hat das in den Griff bekommen (oder wollte nicht?) und ich geh zur Heilpraktikerin und sie bekommt alles in den Griff...ist schon komisch oder?! Mein PCO ist weg (und das war von 6 Ärzten bestätigt, dass ich es hatte und nun nicht mehr, wo das doch unheilbar sein soll), ich habe einen regelm,äßigen Zyklus UND ich bin schwanger geworden und das ganz frisch smile Unter Homöopathie und Akupunktur.

Ich kann verstehen, wenn dich unaufgeforderte Tipps nerven, aber manchmal sind die gar nicht so schlecht...zwinker Ich könnte die glatt spontan eins nenne, was die Spätfolgen der Pille aufhebt :P




  Re: Gute Tips
no avatar
   Amrum1999
schrieb am 09.02.2006 14:19
Hihihi...hallo BingoBongo,

ich habe auch so eine Schwester....die könnten sich ja mal zusammen tuen grins

Also mich hat es total genervt immer wieder so unaufgefordert Infos zu bekommen (sie hat ja ihre zwei Töchter mal so nebenbei gekriegt).
Ich habe ihr nun ein Redeverbot zu diesem Thema verhängt und seitdem geht's mir zumindest besser....sie muss halt lernen damit umzugehen.

Aber nun habe ich von mir aus einen Termin bei einer Heilpraktikerin gemacht, denn es interessiert mich schon.

Das beste Beispiel für mich ist mein 15 Jahre alter Kater. Er hat immer mal wieder Blut im Urin. Bei der Ärztin habe ich alles untersuchen lassen, sie gab dann immer wieder nur Antibiotikum. grmpf
Nach einer ausführlichen Besprechung bei einer Tierhomöopatin, gibt's nun nur noch Globulis und am nächsten Tag ist kein Blut mehr da. Das gab mir doch zu denken.




  Re: Gute Tips
no avatar
   BingoBongo
schrieb am 09.02.2006 14:24
Hallo,

Ich bin keine Globuli-Gegnerin. Was mich bloß nervt ist dieses: "Das hast Du sicher noch nicht versucht - bei mir hats auch geholfen"-Ton.
Ich bin bei einer Frauenärztin, die auch mit Homöopathie arbeitet. Es gibt sicher Schulmediziner, die behaupten, alles was nicht verschreibungspfllichtig ist, würde sowieso nichts helfen. Ich weiß auch, daß manchmal Naturheilmethoden besser helfen als die Schulmedizin - mir geht nur die Art auf die Nerven. grmpf . Diese "Trau keinem im weißen Kittel" Art.

@wcente: Wieso bist Du der Ansicht, die Ärzte hätten Dir nicht helfen wollen? Schreib doch mal Deine Behandlung, ich kann mir vorstellen, das würde einige mit PCO hier sehr interessieren.



Beitrag geändert am : (Do, 09.02.06 14:28)


  Re:
no avatar
   wcente123
schrieb am 09.02.2006 14:35
Das werde ich gerne mal tun, ist nämlich echt eine lange Geschichte, umfasst das komplette Jahr 2004...aber dazu mehr am Wochenende...jetzt so auf der Arbeit bekomm ich das auf die Schnelle nicht hin zwinker

Ich möchte nur sagen, Leuten in Kitteln trau ICH nur noch mit Vorsicht. Absolutes Vertrauen geniessen meine Gyn und meine Zahnärztin, ohne geht es eben nicht. Aber wenn man immer nur hin und hergeschubst wurde, hat man irgendwann die Nase voll. Ich möchte auch niemals nicht sagen, dass Ärzte an sich nichts drauf haben oder diese typische Naturheilmethodenart an den Tag legen und vergöttern. Ich kann NUR FÜR MICH sprechen. Und wenn mich wer nach meiner Erfahrung fragt, sage ich sicherlich, "probier es!", weil es eben bei mir geklappt hat. Und ich war skeptisch hoch 30.000 + keine Ahnung zwinker Aber nun kategorisch zu sagen, alle "im weißen Kittel" nichts können, das würde ich nicht sagen.




  Re:
no avatar
   BingoBongo
schrieb am 09.02.2006 14:44
Ich weiß ja, daß das von meinen Schwestern sicher nur gut gemeint ist. Ich bin ja auch dementsprechend milde mit ihnen und mich hier aus... Zunge rausstrecken




  Re: Gute Tips
avatar    sturzpueppi
schrieb am 09.02.2006 15:16
hallo BingoBongo,
hab auch noch 'nen Supertipp meines Bruders (3 Kinder, geheiratet wurde, weil "sie" hoppala schwanger wurde mitten in der Ausbildung): ihr müsst einfach einen Monat mal jeden Tag schnackseln.

HÄÄÄ? Was meint er wohl, wieso Paare am Anfang einer Beziehung so viel Zeit allein (also zu zweit allein) verbringen wollen... Und - Schon mal was von Karenz und so gehört?
Klar, er meint es nur gut, aber man ärgert sich trotzdem.
Also - wenn du mit der Naturheilkunde nichts am Hut hast, ignorier das. Denn eine innere Abwehr dagegen kann deren Wirkung schon einschränken!


  Re:
no avatar
   wcente123
schrieb am 09.02.2006 15:37
Bingo: kannste auch ruhig zwinker Dafür sind wir ja da




  Re: Gute Tips
no avatar
   Taja
schrieb am 09.02.2006 16:03
Hallo, ich kenne mich zwar nicht aus, musste aber von meiner Schwester auch tolle Tipps zum Thema:schwanger werden hören.
O-Ton:"Wenn es natürlich nicht klappt, dann hat das Kind keinen Platz in der Familie."Und das alles "psychisch bedingt sei".....schade nur das mein Mann eine Azoospermie hat und ich schon 40 bin....blöde Leute gibt es überall.

Gruß Taja


  Re: Gute Tips
no avatar
   Pandabär
schrieb am 09.02.2006 16:11
Komisch, widerstrebend meiner Natur hab ichs beim Kinderwunsch gerne maximal-invasiv.

Und unaufgeforderte Tips, naja, je nachdem, wies mir grad geht....

winken viele Grüßewinken






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020