Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Steuern
no avatar
   Hansar
schrieb am 08.02.2006 10:43
hallo,

wir wahren der meinung dass man die kiwu behandlung bei der steuer geltend machen können.(aussergewöhnliche belastung)
jetzt hat uns ein bekannter gesagt das man nur die lohnsteuer die man eingezahlt hat zurück bekommt,aber ansonsten überhaupt nichts.
ist dass wahr?
wir haben für kiwu letztes jahr knapp 7000 € ausgegeben und haben uns schon gefreut wir würden einen teil davon zurück bekommen.

kann jemand weiterhelfen?

viele grüße hansar


  Re: Frage zu Steuern
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 08.02.2006 10:46
?? Also das würde ja heissen, dass der Staat die Behandlung finanziert?!? Natürlich bekommt man allerhöchstens den Betrag wieder, den man als Steuern eingzahlt hat.

Richtig ist aber, dass du die Kosten als aussergewöhnliche Belastung eintragen kannst. Das bedeutet, dass sie dein zu versteuerndes Einkommen vermindern, sich so also ein niedriger Steuer"betrag" ergibt. Ihr zahlt also im Endeffekt weniger Steuern, aber es wird euch keiner die Kosten für die Behandlung bezahlen.

smile




  Re: Frage zu Steuern
no avatar
   bebsy
schrieb am 08.02.2006 11:15
bei uns war es allerdings so das aufgrund der Steuererklärung noch andere Sachen angefallen sind wie Werbungskosten etc.Insgesamt haben wir soviel wiederbekommen das und die Behandlunge letzendlich nix gekostet und und noch was übrig war.Aber das hängt natülich von jedem einzelnen Fall ab der Einkommenshöhe der pers.Belastungsgrenze bei verh.in der Regel 5 % vom Bruttoeinkommen etc.bebsy


  Re: Frage zu Steuern
no avatar
   uschile
schrieb am 08.02.2006 17:58

Du kannst die Behandlung schon geltend machen, auch die Ausgaben für die zigfachen Fahrten zum Doc (Steuer-CD hilft da echt weiter!), allerdings kannst du höchstens das zurückbekommen an Steuer und Soli, was du auch eingezahlt hast.
Aber immerhin hast du dann weniger Steuern blechen müssen, ist doch toll, oder???
Ich mag die Steuerrückerstattung immer, da ich mindestens 1500€ zurückbekomme.

Uschile


  Werbung
  Re: Frage zu Steuern
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.02.2006 18:32

[www.wunschkinder.net]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020