Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Fernsehbeitrag gestern Abend im Internet????
no avatar
   Katinka67
schrieb am 06.02.2006 15:47
Hallo,
der Beitrag gestern Abend scheint ja viele Reaktionen ausgelöst zu haben. Habe ihn leider nicht gesehen und habe ihn auch durch googeln nicht finden können. Kann mir da jemand weiterhelfen????
Auf welchem Sender und unter welchem Titel lief der Beitrag denn genau???
Danke!!!
Katinka




  Re: Fernsehbeitrag gestern Abend im Internet????
no avatar
   zwillingsschwester
schrieb am 06.02.2006 15:52
Der Beitrag lief um 22.25 Uhr bei Spiegel TV, RTL. Kannst Du Dir sicher auch bestellen.

Beste Grüße

Zwillingsschwester


  http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,398951,00.html
no avatar
   *ameise*
Status:
schrieb am 06.02.2006 16:07
Hallo Katinka,

schau mal da:

[www.spiegel.de]

wenn du es nicht öffnen kannst dann gib unter Google "IVF-Zentrum Pilsen" ein.

LG Ariane


  Re: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,398951,00.html
no avatar
   Ragdolls9060
schrieb am 06.02.2006 16:09
der Beitrag wird heute
auf XXP um 20:15h wiederholt!

[www.xxp.tv]




  Werbung
  Re: Fernsehbeitrag gestern Abend im Internet????
no avatar
   snoopi
schrieb am 06.02.2006 16:38
kann diesen beitrag nur empfehlen war eine sehr gut sendung
hoffentlich wecken da mal welche auf.
da kann man mal sehen wie es uns in dieser situation geht.


  Re: Fernsehbeitrag gestern Abend im Internet????
no avatar
   Sternchen23
schrieb am 06.02.2006 19:42
Ja hab ihn auch gesehn, schon wahnsinn was da alles möglich ist und bei uns nicht, und dann wird sich immer beschwert das es weniger Kinder gibt, die sollten mal überlegen warum!




  Re: Fernsehbeitrag gestern Abend im Internet????
no avatar
   Tininka
schrieb am 06.02.2006 20:46
Ja so einfach ist es aber nicht, wie in dem Spiegel-Beitrag dargestellt.

Denn je länger eine befruchtete Eizelle (Blastozyste) außerhalb des Körpers heranreifen kann, umso höher soll das genetische Risiko sein, dass die anfangs gesunden Kinder später seltene Erbkrankheiten entwickeln. Habe ich mal neulich gelesen, weiß leider nicht mehr, wo. Vielleicht in der ZEIT.

Außerdem finde ich es sehr begründet, daß die Eizellspende, im Gegensatz zur Samenspende, in Deutschland nicht erlaubt ist, denn das ist ja ein ganz schön massiver Eingriff in die körperliche Unversehrtheit einer anderen Frau. Freiwilligkeit gut und schön, aber wenn was schief geht, wer will die Verantwortung dafür übernehmen, wenn die Spenderin dann z.B. mit Thrombose oder Gebärmutterveränderungen weiterleben muss? Ich könnt´s nicht. Ich könnte dann wohl auch mein Mutterglück gar nicht genießen und hätte riesige Schuldgefühle.

Außerdem bin ich immer skeptisch, wenn die Erfolgszahl einer Reproklinik deutlich höher genannt wird als die natürliche Geburtsquote ist. Dass der Mensch bei der Fortpflanzungstechnik effizienter ist als die Natur, das glaube ich nun wirklich nie im Leben.

Tininka




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021