Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  downregulierung nicht angeschlagen!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.02.2006 15:19
hallo!

meine frage von gestern ist schon so weit nach hinten gerutscht, ich stelle sie nochmal in der hoffnung, dass sich jemand auskennt.

ich habe vor drei wochen die decapeptyl depotspritze zur downregulierung bekommen und gestern sollte mit der stimu begonnen werden - allerdings waren immer noch zu viele follikel da.

jetzt bekomme ich in einer woche wieder eine spritze. ist das normal?? ich habe das noch nie gehört, dass die downregulierung nicht anschlägt.

verzweifelte grüße,

melony sehr treurig




  Re: downregulierung nicht angeschlagen!
no avatar
   Leaxx
schrieb am 06.02.2006 15:28
Folikel sind meines wissens doch immer da. (Außer man hat keine EZ mehr)

Guck mal unter Stimuprotukolle im Wiki. Da steht sowas von "Beim US wird geguckt, wieviele Folikel da sind, nach dem Motto, was nicht da ist kann auch nicht hineinstimuliert werden.

Da bei einer IVF / ICSI ja alle Folikel zum wachstum angeregt werden, kann es gefährlich sein, wenn es zuviele sind.

Ich kenn es eher umgedreht mit dem Deca-gyn - so lamgelegt, dass nichts mehr gewachsen ist.

so richtig kann ich dir leider deine Frage nicht beantworten. Sorry.

Ist es denn noch eine Deca spritze? oder eine die die Mens auslösen soll?




  Re: downregulierung nicht angeschlagen!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.02.2006 15:54
hallo!

nein, es ist eine deca spritze. die mens wurde mit progesteron ausgelöst. mein problem ist, dass ich pco habe und daher zu viele follikel da sind. mein fa hat gemeint, wenn man jetzt mit der stimu beginnen würde, würden zu viele an den start gehen (und das wäre bei mir nicht zielführend, da geplanter gv).

ich verstehe das nur nicht, weil ich noch nie irgendwo gelesen habe, dass eine downregulierung nicht anschlägt. ach übrigens, es sollte das lange protokoll werden.

lg,

melony




  Re: downregulierung nicht angeschlagen!
no avatar
   Leaxx
schrieb am 06.02.2006 16:17
jetzt versteh ich nichts mehr. Kenn mich mit PCO aber überhaupt nicht aus.

Ich hatte 5 Zyklen mit geplantem GV und wurde da nicht blockiert.

musste morgens 150 i. E. Gonal F spritzen und halt ab ca. 9. ZT zum US. Je nach dem wie groß die Folis waren, wurde ausgelöst.

Mir wurde gesagt, dass die DR dafür da ist, das alles gleichmäßig wächst und nicht 1 - 2 Folis schon die größe haben, dass sie gleich springen und der rest noch nicht reif ist.

Da frag noch lieber noch mal in der Klinik nach.




  Werbung
  Re: downregulierung nicht angeschlagen!
no avatar
   *Jane*
schrieb am 06.02.2006 20:37
Hallo Melony,

die Anzahl der Follis wird doch eigentlich mit der Medikamentendosis reguliert, dachte ich immer. Ich hab ne Frage

Dass die DR nicht anschlägt, lässt sich doch eigentlich nur über eine Blutuntersuchung bestimmen. Ziel ist ja, dass einige körpereigene Hormone ausgeschaltet werden und nicht, dass die Follis verschwinden. So hab ich mir das zumindest bisher erklärt. Frag doch noch mal in deiner Praxis nach. Und schreib uns die Antwort!

LG Jane






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021