Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Selektion
no avatar
   nonni
schrieb am 06.02.2006 10:24

Hallo,

ich verstehe die Sache mit der Selektion nicht. Im TV-Beitrag wurde gesagt, dass, wenn sich 3 Embryonen unterschiedlich entwickeln, es nicht zu einer Schwangerschaft kommen kann. Stimmt das?
Man hört aber doch, das Frauen verschieden-Zeller eingesetzt bekamen und schwanger wurden. Haben die sich dann nicht auch unterschiedlich entwickelt?

Was die Blastozysten angeht, habe ich hier gelesen, dass es in Dt. nicht verboten sei. Doch im Normalfall ist der Transfer nach 2-3 Tagen. Wie kommt man zu einem Blastozystentransfer - muss man nur fragen? Und würde es etwas bringen?

Würdet ihr eure Unterlagen vom KiWu anfordern, wenn ihr plant ins Ausland zu gehen?

Viel Kraft wünscht
Kati


  Re: Selektion
no avatar
   KT
schrieb am 06.02.2006 11:18
Hi,

um Blastos zu bekommen werden die befruchteten EZ 5 Tage bebrütet, wenn alles optimal verläußt erhält man Blastos, aber auch Morulas (Stadium vor Blasto) oder Vielzeller (Stadium vor Morula) am Tag 5 können zu Babys werden.

Im Beitrag wurde so einiges nicht korrekt gesagt. Ich bin sauer Wenn Du 3 Embys zurück bekommst die alle eine Entwicklungsverzögerung haben stehen die Chancen auf eine Schwangerschaft einfach schlechter, aber ist eine davon optimal entwickelt, hat sie gute Chancen sich einzunisten, ganz unabhängig von den anderen Embys.

Ich persönlich sehe den Vorteil im längeren bebrüten auch in D, obwohl hier max. 3 Embys zur Verfügung stehen, denn man erkennt, ob die Teilung über das 4-Zell-Stadium hinaus geht und somit das Genom des Embys immerhin fähig ist zu dieser Weiterentwicklung, denn die ersten Teilungen sind nur Leihteilungen und können soga ohne richtige Befruchtung stattfinden wenn ich es richtig im Kopf habe. Daher findet der Arrest in der Entwicklung oft im 4-Zell Stadium statt und man kann über SS-Chancen bei <= 4-Zellern nicht wirklich viel sagen.

Nicht alle Praxen machen Blasto-TF, man muß halt nachfragen. Der Sinn wird sehr kontrovers diskutiert.

Viele Grüße,
KT



Beitrag geändert am : (Mo, 06.02.06 15:26)


  Re: Selektion
no avatar
   *Jane*
schrieb am 06.02.2006 12:20
Hallo Kati,

das Problem mit dem Blasto-Transfer in Deutschland ist, dass man nur so viele kultivieren darf, wie man auch einsetzt. Also maximal drei und die müssen dann auch alle eingesetzt werden, was natürlich das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft erhöht. Wenn sich alle drei nicht weiterentwickeln, was durchaus passieren kann, gibt es keinen Transfer.

Einige Ärzte sind außerdem der Ansicht, dass es Embryos gibt, die sich in der Nährlösung nicht bis zur Blasto entwickeln, in der Gebärmutter aber schon. Gesicherte Erkenntnisse gibt es wohl dazu noch nicht.
Ich weiß auch nicht, ob die Schwangerschaftsraten in den deutschen Praxen mit Blasto-Transfer größer sind als in den anderen. Vielleicht lässt sich das ja irgendwie recherchieren.

LG Jane




  Re: Selektion
no avatar
   Hunnybunny
schrieb am 06.02.2006 14:25
Hallo Kati,

ich habe einen 4- und einen 8-Zeller zurück bekommen und bin jetzt schwanger mit einem Fötus.

Alles Gute
Hunnybunny






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021