Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   mex
schrieb am 05.02.2006 22:47
Hallöchen,

hab Ihr gerade den Beitrag über künstliche Befruchtung bei Spiegel TV gesehen? War interessant, allerding fand ich es nicht gut, dass erzählt wurde, dass in Deutschland der Blastozystentranfer verboten ist. Das stimmt doch gar nicht. Wurde falsch dargestellt. Es geht doch eigentlich alles nur um die Selektion. Das kam nicht so rüber.

Aber finde es gut, dass so ein Thema mal wiedr aufgenommen wurde. Allerdings glaube ich nicht, dass unsere Politiker sich darüber gedanken machen.

Was sagt Ihr zu dem Beitrag?




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   Alisia81
schrieb am 05.02.2006 22:51
Ich fand ihn auch gut,da bekomm ich richtig wut wenn ich das höre das die ihre raten bis zu 40 prozent heben können wenn man die befruchteten EZ nach qualität zurücksetzen könnte,das ist echt der hammer.
Da hängts doch irgendwo bei unserem Staat.




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   Tereza80
Status:
schrieb am 05.02.2006 22:56
Habe es gerade gesehen und ich finde das die gezetze in DE s...sind Ich bin sehr sauer tut mir leid das ich das jetzt so geschrieben habe aber ich denke ich habe recht,ich komme auch aus Tschechien und ich finde das was die da machen über künstliche befruchtung usw. ist super, Das ist super ich glaube ich werde meine nächste IVF nur TS machen lassen.

LG Tereza




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   kleinerrabe
schrieb am 05.02.2006 23:01
Muss mich auch anschließen gut war das das Thema mal wieder öffentlich wurde aber einiges war nicht richtig dargestellt!

Die gesetzte sind echt Frauen-Kinder-Familienfeindlich und gesundheitsschädlich ich hoffe sehr da tut sich bald doch etwas


  Werbung
  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   garfield74
Status:
schrieb am 05.02.2006 23:04
Ich fand den Beitrag nicht schlecht, nur viel zu kurz. Vorallem fand ich es gut das auch mal betont wurde das es sehr viele ungewollt kinderlose Paare gibt. Das ist was die lieben Politiker immer vergessen, das es Paare gibt die wollen und dann solche Steine in den Weg gelegt bekommen. Ich sage nur armes Deutschland.
Was mich am meisten erschreckt hat, das nach den Reformen im Gesundheitssystem, die Zahl der Behandlungen um mehr als die Hälfte zurückgegangen ist. Ist ja auch kein Wunder, nen Geldesel hat ja schließlich keiner. Ich finde es nur traurig. Das sollte eigentlich öfter publik gemacht werden.

LG
Natalie




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   Kuschelsnoopy
schrieb am 05.02.2006 23:09
Hallo,

der Beitrag war echt gut aber kurz.
Weiß denn jemand an wen man sich wenden muss, wenn man sich in Prag behandeln lassen will; was muss man vorher alles klären???
Sind die Adressen der Zentren jemanden bekannt.
Eins weiss ich, ich lass mich dort behandeln, die nehmen sich da wenigstens noch die Zeit für einen.

LG
Antje




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   cinderella1974
schrieb am 05.02.2006 23:16
... da fällt einem doch echt nix mehr zu ein, bin fassungslos Ich bin sehr sauer

Ist wirklich eine Schande für Deutschland und sehr "aufbauend" für alle Betroffenen, ich befinde mich auch gerade wieder in der WS, na herzlichen Glückwunsch

Als ob uns nicht schon genug Steine in den Weg gelegt werden, warum werden wir nur so gestraft??? Das bedeutet doch pro Behandlungszyklus/Versuch immer wieder "verschenktes" Potential. Hörte sich doch so an, als hätten weniger "schöne/symetrische" Embryonen gleich Null Chancen also werden uns auch "todgeweihte" Embryonen eingepflanzt. Darf doch wohl nicht wahr sein sehr treurig

Ich war eigentlich immer gegen eine Behandlung im Ausland aber im Grunde bleibt einem doch nichts anderes übrig...

Warum lag die Frau nach Tranfer auf dem Bauch, musstet Ihr das auch? Ich liege immer auf dem Rücken bzw. auf der Seite???

Was muss noch unternommen werden, um die Gesetze in Deutschland zu lockern, HILFEEEEEEE Hammer

So, genug geschimpft - ich wünsche Euch ein gutes Nächtle & süße Träume schalfen Baby schalfen Baby schalfen

Cinderella




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   Badita
schrieb am 05.02.2006 23:18
Ich habe den beitrag auch gesehen und war ziemlich verunsichert.
Wieso erzählen die, der Blastozysten Transfer sei verboten? das stimmt doch gar nicht. Nein Auch hier ist es erlaubt die EZ 5 Tage zu kultivieren.

Ich dachte, es sei nur die Auslese und die Weiterkultivierung von mehr als 3 EZ verboten. Ich hab ne Frage

Und was soll es heissen, das man hier auch "totgeweihte" EZ zurückbekommt? heisst das etwa, das meine krümel evtl von vorn herein keine Chance haben, die Docs das wissen und es mir nicht sagen?? Das kann doch nicht sein, oder? sehr treurig

Sollte unsere Kryo im März fehlschlagen, werden wir uns auf jeden Fall nach einer Klinik in Tschechien umsehen.
Hat vielleicht irgendjemand eine Ahnung, was man da alles beachten muss? Muss man da alle Kosten allein tragen oder zahlt auch im Ausland die GKK 50% wie in D? ( Wäre unsere 2. ICSI )
Hat vielleicht irgend jemand Adressen?

liebe Grüsse
Badita



Beitrag geändert am : (So, 05.02.06 23:21)


  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   Sonica
schrieb am 05.02.2006 23:48
Tja, der Beitrag war jedenfalls mal sehr interessan zwinker Schön zu hören, dass man auch Eizellen zurück bekommt, die von vorne herein keine Chance haben. Was haben wir kranke Gesetze Ich bin sauer

Da bleibt einem echt die Überlegung, ob man nicht doch ins Ausland gehen sollte, ob man noch Versuche von der KK hat oder nicht. Schließlich habe ich keinen Elefanten im Keller, der mir das Geld platt latscht, damit mehr reinpasst Ich bin sehr sauer.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meinem Doc und ich möchte ihn wirklich nicht tauschen, aber was nützt mir Symphatie, wenn ihm die Hände durch unsere Gesetze gebunden sind? Ich hab ne Frage




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   LeeLee
schrieb am 06.02.2006 07:14
Naja, so schlecht sind die Chancen in Deutschland sicherlich auch nicht. Hier haben gute Kliniken auch SS-Raten von 40 %.

Die Ärzte in Deutschland müssen durch das Embryonenschutzgesetz halt nur besser sein als die im Ausland!




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   atonne
schrieb am 06.02.2006 08:15
Hallo,

der Bericht hat eigentlich nichts erzählt, was ich nicht schon wusste. Bis auf ein paar kleinere Fehler (angeblich nicht erlaubter Blasto-TF) war er auch richtig gut.

Gut fand ich, dass endlich mal im Fernsehen gesagt wurde, wie unsinnig ist, mehr Kinder zu fordern, aber trotzdem die Behandlung niur unzureichend zu bezahlen. Dass man mehr als 50% der Kosten trägt (Vitamine, Kryos, Blasto-TF muss man ja meist selber zahlen) wurde leider nicht gesagt.
Was das Embryonenschutzgesetz betrifft: Es gibt in D nur wenige Praxen, die nahe an die 40% kommen. Viele liegen deutlich drunter (und als Patientin weiß man oft nicht, welche Praxen die schlechten sind...). Dass die Bedingungen der Behandlung verbessert werden müssen, ist ganz wichtig.
Deshalb weise ich auch noch mal auf die Unterschriftenaktion bei klein-putz hin, damit sich in D auch mal was verändert: [www.klein-putz.net].

Cinderella, in Prag liegen die Frauen anscheinend nach dem TF immer auf dem Bauch. Ich kenne eine, die da war und auch so liegen musste.

Gruss, Atonne




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   lisa22
schrieb am 06.02.2006 08:22
Cinderella alle Frauen liegen auf dem Bauch nach dem Transfer 1 Stunde lang,is mit voller Blase manchmal nicht so einfach!!

übrigens sind wir das Paar das in Pronatal gefilmt wurde,und ich war auch ganz erschrocken was der Embryologe da erzählt hat den mit den Blastos war ja wohl nicht ganz so richtig!!



LG Karo


  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   Leaxx
schrieb am 06.02.2006 08:54
Wir werden unseren nächsten Versuch in Pronatal wagen.

Haben in D zwar noch 2 Versuche genehmigt, doch anscheinend sind meine EZ nicht so doll.

Beim TF wurde gesagt, alles gut, zeitnah entwickelt und als ich dann beim US gefragt hab, ob wir es nicht noch mal mit VZO versuchen könnten (SG von meinem Mann hat sich sehr verbessert) bekam ich zur Antwort, dass die Qualität der EZ ja nicht so doll war. Ohnmacht

Da ich Lowi bin und beim letzten Versuch alleine 1600,-- Euro für Medis gebraucht hab um gerade mal 2 EZ zu bekommen, werd ich vermutlich auf eine EZ-Spende zurückgreifen.




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   LeeLee
schrieb am 06.02.2006 09:32
Zitat

lisa22 schrieb:
Cinderella alle Frauen liegen auf dem Bauch nach dem
Transfer 1 Stunde lang,is mit voller Blase manchmal nicht so
einfach!!

Also ich nicht!




  Re: RTL Beitrag bei Spiegel TV
no avatar
   KT
schrieb am 06.02.2006 09:47
Hallo,

also ich fand den Beitrag etwas zu oberflächlich.

Klar ist in D nicht alles optimal, aber z.B. für Low-Responder bringt es keinen Vorteil die Embryos länger zu bebrüten, weil einfach von Anfang an zu wenige da sind um am Ende noch selektieren zu können.
Außerdem, auch in Tschechien kann man die Embys nicht zwingen sich optimal weiterzuentwickeln, was wollt ihr tun, wenn alle nicht optimal sind? Auf den TF verzichten? Ich habe schon ein paar Mal erlebt, dass aus einem Vielzeller oder einer Morula am Tag 5 ein gesundes Baby wurde. Das waren alles Entwicklungsverzögerungen und die Chancen somit erheblich reduziert. In Tschechien wären sie verworfen worden auf Grund der zu geringen Chancen.
Weiterhin haben gute Zentren in D auch Geburtenraten um die 30% je Behandlungszyklus.

Viele Grüße,
KT






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021