Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  hallo bin neu hier !
no avatar
   sonnenstern1
schrieb am 05.02.2006 11:54
hallo
ich möchte mich kurz vorstellen ich bin sanny und bin 27 und bin verh.mein mann ist 39 und meine beiden kinder sind 9 und 6.

ich wahr verh. und da sind meine beiden kinder auch her .

ich bin auf die seite gekommen weil mein jetziger mann steril. ist und wir ein eigenes kind haben möchten.

nun habe ich ein paar fragen zu euch : mein mann ist seit 13.jahren steril.
- wie aktiv sind die spermien ?
-wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich schwanger werde?

was ich noch dazu sagen will das mein mann auch schon vorher 2 kinder gezeugt hat. aus seiner 1 ehe.
würde mich sehr freuen ,über eure antworten.



liebe grüße sanny


  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   *Jane*
schrieb am 05.02.2006 12:22
Hallo Sanny,

erst mal herzlich willkommen hier!

Die Diagnose "steril" klingt für mich erst mal so als ob ihr auf natürlichem Wege, d. h. ohne medizinische Hilfe kein Kind bekommen werdet.

Was euch helfen könnte, hängt davon ab, wie schlecht das Spermiogramm deines Mannes zur Zeit ist. Er sollte also als erstes zum Urologen gehen und ein neues SG anfertigen lassen. Erst dann kann man sagen, wie aktiv und normal geformt die Spermien sind und kann entscheiden, was euch hilft.

Ist es nur eine leicht eingeschränkte Zeugungsfähigkeit gibt es die Möglichkeit der Insemination. Ist sie stark eingeschränkt, kommt IVF oder ICSI in Frage. Infos dazu findest du im Theorieteil der Seite.

Ich wünsch euch ein nicht allzu schlecht ausfallendes SG und baldigen Erfolg!

LG Jane




  Re: hallo bin neu hier !
avatar    Dati
schrieb am 05.02.2006 12:59
Herzlich Willkommen in diesem tollen Forum LOL LOL

Sehe das wie *Jane* . Würde euch einen Besuch in einer KiWu Praxis empfehlen...




  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   KT
schrieb am 05.02.2006 13:15
Hi,

meinst Du, dass er sterilisiert ist? Dann kann man eine Refertilisierung probieren, bringt die keinen Erfolg, bleibt wahrscheinlich nur ICSI oder IVF. Es kann auch sein, dass auch nach der Refertilisierung gar keine Spermien mehr im Ejakulat sind, dann wäre TESE mit ICSI wohl noch möglich. Zu allem findest Du viele Infos im Theorieteil.
Aber die Kosten müßt Ihr dann komplett selbst tragen wenn Dein Mann sich hat sterilisieren lassen.

Viel Erfolg,
KT




  Werbung
  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   sonnenstern1
schrieb am 05.02.2006 18:47
hallo


vielen vielen dank an euch !!!!!


mit dem steril. meinte ich sterilisiert.eine refertilisierung will mein mann nicht und ich auch nicht ,weil ich ja die pille nicht vertrage ,leider.wegs ich weiß auch das wir alles bezahlen müssen .wir haben auch einen termin beim arzt ,der sich da aus kennt.bloß wußte ich nicht das wir noch zum urologen gehen müssen.und bitte was heißt SG ??? und wie wird das gemacht??? das ist alles neu land für mich.


wie gesagt das ist alles neu für mich ,muß mich mal genauer hier rum schauen.



danke an euch nochmal


liebe grüße sanny


  Re: hallo bin neu hier !
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 05.02.2006 19:00


Hallo Sanny,

SG heißt Spermiogramm und nein, das müsst Ihr vorher nicht machen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass man noch Spermien bei ihm im Ejakulat findet.

Hört Euch mal an, was das Kinderwunschzentrum zu diesem Thema sagt. Denn bei einer Vasektomie (also einer Sterilisation beim Mann) sind die Chancen für eine Refertilisierung gar nicht so schlecht, allerdings hab ich keine Ahnung, was das kostet.
Entscheidet Ihr Euch gegen eine Refertilisierung, seid Ihr auf ICSI angewiesen (siehe auch [www.wunschkinder.net], da die bei der Hoden- bzw. Nebenhodenbiopsie gewonnenen Spermien für eine IVF eher nicht taugen. Ein ICSI-Zyklus kostet für Selbstzahler hier in Deutschland um die 4000-5000 Euro, die Schwangerschaftsraten für Versuche mit eingefrorenen Spermien sind niedriger als die mit Frischsperma (dort 30-40 % pro Versuch). Die Preise sind ziemlich unterschiedlich und u.a. auch abhängig davon, wie viele Medikamente Du für die Stimulation brauchst und wie viele Eizellen Du zur Befruchtung hast (das geht bei ICSI per Stückzahl).

Lasst Euch gut beraten smile

LG

Claudia




  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   sonnenstern1
schrieb am 05.02.2006 19:14
hallo claudia


eine refertilisierung ist weit billiger als eine künstliche befruchtung.aber das problem ist ich kann keine pille nehmen und verhüten muß man ja .also muß er, also mein mann, sich dann wieder unters messer legen.damit ich nicht wieder schwanger werde.


kann man nicht aus ihm die spermien rauß holen und bei mir rein spritzen???? bei mir ist ja alles ok.


was mir auch noch zum denken gibt ist :5000 euro für die künstliche befruchtung ist ok aber wenn es nicht klappt ???!!!
ich kann auch nicht weiter gehn,wegs geld.

danke lg sanny


  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   *Jane*
schrieb am 05.02.2006 19:31
Hallo Sanny,

da hatte ich dich falsch verstanden. Ein Spermiogramm (SG) braucht ihr dann natürlich nicht mehr, denn es sollten ja keine Spermien mehr da sein. War ja Sinn der Sache.

Claudia hat ja schon geschrieben, dass die Spermien bei ihm mit Hilfe einer OP gewonnen werden müssen. Da die Qualität wahrscheinlich nicht einmal für IVF ausreicht, ist eine Insemination (bei der die Spermien zum richtigen Termin bei dir eingespritzt werden) kaum erfolgversprechend.

Die Kosten sind übrigens nicht der einzige Aspekt wegen dem man sich überlegen sollte, ob man ICSI macht. Es ist auch ein recht großer Eingriff in den Körper der Frau, der körperlich und psychisch anstrengend ist. Wenn man einen großen Kinderwunsch hat, lässt sich das natürlich alles ertragen, aber man sollte es auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Und wie Claudia ebenfalls schon geschrieben hat, sind die Chancen bei einem einzigen Versuch nicht allzu hoch. Selbst wenn alles optimal läuft kann es sein, dass es erst beim zweiten, dritten oder vierten Versuch klappt.

Gibt es denn nicht andere Verhütungsmittel außer der Pille, die für euch in Frage kommen? Wenn ja, dann wäre die Refertilisierung meiner Meinung nach der bessere Weg.

Lasst euch auf jeden Fall gut beraten bei eurer Entscheidung. Viel Glück auf den Weg!

LG Jane




  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   sonnenstern1
schrieb am 05.02.2006 20:19
hallo jane


ich weiß kein anderes verhütungsmittel das so sicher ist wie die pille .es ist das mir so übel wird und der kreislauf zum spinnen anfängt ,wenn ich die pille nehme.
warum weiß ich auch nicht ,wieleicht wegs der hormone oder so????


klar weiß ich auch das es nicht einfach ist wenn ich eine ICSI mache ,so wie ich das hier im forum lese.


klar muß ich warten ,hab erst am 20.2 tremin in der praxis und die neugier ist so groß.

und wenn wir das machen lassen (refertilisierung) ,wie gut ist die klinik in freising(?) bei münchen???


liebe grüße sanny( die immer mehr fragen hat ) ; )


  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   *Jane*
schrieb am 05.02.2006 20:43
Hallo Sanny,

hast du denn schon mal verschiedene Pillen ausprobiert? Es gibt ja z.B. welche mit und welche Östrogenanteil. Außerdem kann frau sich auch eine Spirale einsetzen lassen. Einige davon wirken ohne Hormone.

Schau mal hier:
[www.netdoktor.de]

Und nicht zuletzt gibt es auch noch die Zyklusbeobachtung, d.h. man stellt fest wann die fruchtbaren Tage sind und verhütet dann in dieser Zeit mit Kondom und vielleicht für eine noch größere Sicherheit mit einem weiteren (mechanischen) Mittel.

Klingt jetzt so als ob ich dir die ICSI ausreden will, aber ich finde einfach, man sollte es sich sehr gut überlegen.

Mit Refertilisierung kenne ich mich gar nicht aus. Wir sind auf ICSI angewiesen, da mein Mann ein sehr schlechtes Spermiogramm hatte, das sich nicht verbessern lässt.

LG Jane




  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   KT
schrieb am 05.02.2006 22:09
Hallo Sanny,

wenn ihr Euch für eine Refertilisierung entscheidet, dann würde ich nach einer wirklich guten Klinik suchen, die das Standardmäßig kacht und viele, gute Erfahrungen damit hat, auch wenn es ggf. einen weiteren Anfahrtsweg bedeutet.

Ich weiß ja nicht ob das für Dich in Betrahct käme, aber Du könntest Dich nach der SS/Geburt ja auch sterilisieren lassen. Ich weiß nicht, ob auch Dein Mann das nochmal machen könnte.

Laßt Euch jedenfalls ausführlich beraten, ich kann Euch nur raten, falls eine ICSI umgangen werden kann, dann versucht es erstmal sie zu umgehen.

Viel Erfolg,
KT




  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   sonnenstern1
schrieb am 06.02.2006 08:29
hallo ihr


mein mann macht die refertilisierung,er will auch danach sich wieder sterilisieren lassen ,wenn es geklappt hat. er möchte nicht ,das ich die ganzen hormone schlucke,wegs verhütung.

bloß wo finde ich eine gute klinik ????
wer hat solche erfahrung schon mit gemacht ???
gibt es auch eine klinik in bayern????
keiner hat mich überredet sondern hab selber gesehen wie es so abläuft bei einer künstlichen befruchtung ,und das risiko ist viel zu hoch das ich nicht schwanger werde,deshalb probieren wir es so.nur hoffe ich das es klappt ,mit dem zusammen nähen ,nah so vielen jahren (13 jahre).

ich hab noch eine frage (leider) :kann ich mich gleich einen termin machen in der klinik oder müssen wir vorher zum urologen???

danke das ich so nett seit und uns dabei hilft!!!



liebe grüße sanny


  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   KT
schrieb am 06.02.2006 15:00
Hi,

ich kenne mich da leider nicht mit aus, aber stell doch Deine Fragen nochmal als neues Thema.

In München kann ich Dir Prof. Köhn [www.andrologicum-muenchen.de] in der Nähe vom Marienplatz empfehlen. Er ist wirklich sehr nett und nimmt sich Zeit und kann Euch bestimmt sehr gut beraten.

Viele Grüße,
KT




  Re: hallo bin neu hier !
no avatar
   sonnenstern1
schrieb am 06.02.2006 21:55
hallo

danke werde ich machen.
liebe grüße sanny.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021