Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   meni
schrieb am 05.02.2006 10:04
guten morgen Mädels,
heute ist meine 1. Spritze (3 ampullen menogon) fällig ab morgen dann jeweils 2 (jeweils 75IE) mein mann bereitet gerade alles vor, hilfe Ich hab ne Frage Wieviel spritzt ihr denn so? Ich finds ein wenig viel?? Hab echt angst vor überstimmu da ich PCO habe! Vor der PU (wenn alles gut läuft) hab ich auch riesige angst, vertrage narkosen nicht so gut! Wie ist das denn mit übelkeit und kreislauf hinterher? Und schmerzen? Seid ihr danach zu Hause geblieben? Viele Fragen ich weiß aber ist unsere 1. IVF und wieviele nehmt ihr zurück? Meine Freundin (so alt wie ich) hat 3 zurückgenommen und eine Tochter gesund zur Welt gebracht. Würde mich über ein paar Antworten echt freuen! Ach ja, und wie war das mit dem Trinken während der Stimmu? Viel Wasser oder gehen auch Früchtetees?
Wer steckt denn noch mitten in der Stimmu?




  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   rebecca30
schrieb am 05.02.2006 10:14
Liebe Meni,

ich hab auch PCO allerdings ohne IR - ich nehme Met wegen PCO seit April 2005.
FÜr meine 1. IVF habe ich mit Gonal F und Menopur (so heißt das Menogon in Österreich) stimuliert - 2 Tage Gonal F 200 IE / 1 Menopur und dann imm nur Gonal F 100IE / 1 Menopur - letzt Freitag war ich zur Folivorschau und mein Arzt war sehr zufrieden smile
meinge größte Sorge war bzw.ist auch die Überstimmu !

Übrigens, ich hab auch meinen Mann das Spritzen überlassen ... er hat die ruhigere Hand als ich LOL

Viel trinken ist nun angesagt - auch wenn´s manchmal schwer fällt !

Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüsse
Rebecca




  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   Bern
schrieb am 05.02.2006 10:23
Ich habe zwar kein PCO aber ich habe auch mit Menogen HP stimuliert. Anfangs mit 3 Ampullen und die letzten beiden Tage mit 4 Ampullen. Nach der PU ging es mir einigermaßen gut, hatte wenig Schmerzen, waren also auszuhalten. Da ich auch schon 35 bin haben wir 3 zurückgenommen. Unser Arzt meinte ab 35 Jahre oder bei einer negativen ICSI wird zu 3 geraten.

Man sollte um die 3 Liter trinken aber keinen Kaffee, sonst geht alles.

Alles Gute

LG Bern




  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   Möhre!
schrieb am 05.02.2006 10:40
huhu winkewinke

also ich nehme gonal f 225 einheiten,das ist meine 2 IVF grins

ich reagiere immer sehr schnell mit kopfweh und dicken bauch(wasseransammlung)

mit der pu bez.narkose habe ich kein problem vertrage alles sehr gut.
die narkose ist sehr kurz und leicht,bin sofort danach wieder fit.
nach der pu habe ich dann ca.2-3 tage lan starkes ziehen im bauch ,ie doller muskelkarter traurig

ich nehme 3 zurück,bin aber auch schon über 35 jahre,da ist die gefahr einer drilling ss nicht mehr so hoch

trink mindesten 3 liter am tag,das ist sehr wichtig zwinker und dann toi,toi,toi...lg Möhre


  Werbung
  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   mex
schrieb am 05.02.2006 10:57
Hallo meni,

spritze seit drei Tagen täglich 225 Einheiten Menopur (ist wie Menogon, heißt nur anders weil ich es aus Holland habe). Habe allerdings kein PCO. Da es meine erste ICSI ist weiß ich noch nicht wie ich so reagiere. Allerdings habe ich seit der ersten Spritze Kopfschmerzen. Da aber wohl viele Kopfschmerzen bekommen, mache ich mir da nicht solche Sorgen.

Versuche mehr zu trinken als sonst. Trinke sonst leider nicht so viel. Allerdings trinke ich nicht nur Tee und Wasser. Trinke ich zwar auch, aber ich schaff es nicht ausschließlich. Deshalb hole ich mir immer Punica Tee und Fruit. Hat nicht so viel Kallorien und ist ja auch Tee drin. Ich denke so was kann man auch trinken. Kaffe zählt auf keinen Fall zur Flüssigkeitszufuhr so weit ich weiß.

Wegen der Narkose kann ich Dir nichts sagen. Hatte in meinem Leben noch nie eine und bin daher auch ziemlich aufgeregt wegen der ersten Narkose. Hoffe man hat danach nicht so viele Schmerzen.

Wieviele Eizellen Du einsetzten möchtest, das muß jeder mit sich selber ausmachen. Du mußt Dir überlegen ob Du mit Drillingen klarkommen könntest auch wenn das Risiko dass es drei werden sehr gering ist. Zwillingsrisiko ist da schon höher. Wenn Du denkst, dass Du mit dreien auf keinen Fall klar kommen würdest, dann laß Dir nur zwei einsetzten. Aber das mußt Du mit Dir selber und mit Deinem Mann ausmachen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bissel weiterhelfen.

schönes Wochenende noch und viel Glück für die IVF/ICSI!




  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 05.02.2006 11:02


So viel ist es nicht. Ich habe so viel bei meiner ersten ICSI insgesamt gespritzt (bekomme eine Kombination aus Gonal und Menogon) und das war mir zu wenig. Ein Anfang aus 225 Einheiten und dann danach 150, das ist für PCO-Patientinnen schon okay. Und wenn's immer noch zu viel ist, dann kann man reduzieren oder abbrechen. Ich bin als Nicht-PCOler jetzt auf gut 300 IE täglich, damit komm ich gut klar und es wird immer noch als ziemlich niedrige Dosis angesehen.

Mach Dir nicht zu viele Sorgen. Sicher, eine Überstimulation kann auftreten, aber man wird rechtzeitig reagieren.

Lg

Claudia




  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   Beduni
schrieb am 05.02.2006 14:58
Zu der Hormondosis kann ich nichts sagen, ich hoffe, die anderen konnten Dir da weiter helfen. Bezüglich der Narkose kann ich Dir nur den Rat geben, Dir vorher ein Schmerzmittel injezieren zu lassen (falls es in Deiner Klinik / Praxis nicht sowieso schon so gemacht wird). Das hat erstens den Vorteil, dass Du das Narkosemittel als nicht schmerzhaft empfindest und zweitens wacht man dann auch ohne Schmerzen wieder auf. Frag den Narkosearzt was für eine Narkose Du bekommst, es gibt Kurzzeitnarkosemittel, die bei der Injektion brennen. Das sind zwar alles keine schlimmen Schmerzen, aber es ist unangenehm und das muß nicht sein. Ich hatte meine Punktionen einmal mit Schmerzmittel und einmal ohne vorheriges Schmerzmittel deswegen kenne ich den Unterschied. Alles halb so wild - nur Mut und viel Glück!!!


  Re: 1.IVF 1. Spritze fällig
no avatar
   Bianca123
schrieb am 05.02.2006 15:17
Hallo!

Hatte auch gerade meine 1. IVF. Spritzen waren Gonal (am Anfang 150ml und zum Schluß 200ml). Ich hatte eine Überstimulation (22 Eizellen) und vor allem nach der Punktion (Narkose war gar nicht schlimm, vertrag ich sonst auch nicht) hatte ich Angst, daß der Transfer nicht statt finden kann. Habe dann sehr viel getrunken, so 5-6 Liter pro Tag (mit stillem Wasser geht das gut). Die Eierstöcke haben sich dann gut zurückgebildet und der Transfer wurde nach 3 Tagen durchgeführt. Mir ging es während der ganzen Zeit nicht schlecht, abgesehen von dem Ziehen im Bauch und der Müdigkeit, aber das erträgt man ja gerne. Hatte vor 2 1/2 Jahren einen Abgang in ca. der 7./8. Woche, da hat es auch ständig im Bauch gezwickt.

Nächsten Donnerstag muß ich zum Bluttest, leider hat heute bereits die Blutung eingesetzt. Hat jemand Erfahrung, wie man weiter macht (habe noch 5 Eizellen eingefroren)? Und vor allem wie bekommt den Eizellen das Einfrieren? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Grüße
Bianca




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021