Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   anonym123
schrieb am 04.02.2006 20:57
Hallo,

nach bisher unerfüllten Kinderwunsch, wollten wir (meine Frau ist Jahrgang 1959) nach einigen erfolglosen Inseminationen nun ENDLICH eine IVF in Angriff nehmen. Nun brachte nach vierwöchiger Medikamentierung (leider Medikamentenname momentan nicht zur Hand) die vorbereitende Untersuchung das Ergebnis:
Medikament erfüllte Wirkung („Beruhigung“ der Eierstöcke)
ABER: Die Laboruntersuchung brachte einen ERHÖHTEN FSH-WERT.

Man riet uns ab, eine Behandlung, gleich welcher Art, weiter zu verfolgen.

Meine Fragen:

Ist ein erhöhter FSH-Wert (angesichts des Alters meiner Frau) tatsächlich das unüberwindliche Ergebnis?
Wenn nicht: Was tun?
Hormonbehandlung, Medikamente, Untersuchungen, Anlaufstellen etc.?

Wir sind Euch für jede Antwort dankbar.


Mit freundlichen Grüßen,


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.07 11:02 von Team Kinderwunsch-Seite.


  Re: erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   uschile
schrieb am 04.02.2006 21:32

Es ist immer die Frage, wie hoch der FSH-Wert tatsächlich war.
Meiner ist auch erhöht (bin aber erst 31) und ich hatte als höchsten gemessenen Wert mal 14,4 , wobei andere Frauen hier um Forum glücklich wären mit diesem Wert.

Man kann um etwas dagegen zu tun und um doch in eine Stimu einzusteigen vorher Cyclo Progynova geben, davon habe ich hier schon gelesen.

Vielleicht wäre eine Eizellspende für euch ein anderes Thema. Möglich ist dies z.B. in Valencia.

Uschile


  Re: erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   xochitl
schrieb am 04.02.2006 22:18
wenn man euch von Behandlungen jeglicher Art abriet, ist der FSH-Wert wohl deutlich erhöht. Die Frage ist, ob das nun dauerhaft ist oder eine Schwankung?
Angesichts des Alters würde ich mich uschile anschließen und euch raten, mal über Eizellspende nachzudenken.
Xochitl




  Re: erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   KT
schrieb am 04.02.2006 22:47
Hallo,

soweit ich weiß wird daran wohl kaum noch etwas zu machen sein, denn die Erfolgschancen, dass die Eierstöcke sich noch stimulieren lassen und es dann mit eigenen Eizellen zur Schwangerschaft kommt sind leider sehr gering. Aber mit einer Eizellspende/Embryonenspende wäre sicherlich noch eine Schwangerschaft erzielbar.

Viel Erfolg,
KT

PS: Eizellspende/Embryonenspende sind auch in Tschechien möglich.



Beitrag geändert am : (Sa, 04.02.06 22:50)


  Werbung
  Re: erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   Tineane
schrieb am 05.02.2006 10:46
Hallo,

wie hoch ist denn der FSH-Wert? Also, mit einem erhöhten Wert sieht es allgemein schon nicht so super aus!

Bei mir wird wohl demnächst Cyclo-Progynova gegeben, damit der FSH-Wert wieder runtergeht (hat schon mal geklappt, lag da bereits nach dem ersten Zyklus bei 8).

Wenn das klappt, wird mit Ultraschall geschaut, ob sich da etwas follikeltechnisch etwas tut, wenn ja, möchte Arzt sofort auf ICSI setzen, um nicht noch mehr Zeit zu verschenken.

Manchmal muss man den Arzt aber nachdrücklich um diese Vorgehensweise bzw. einen Versuch bitten. Meiner hat auch erst abgeraten, erst als der FSH-Wert sich nach einem Cyclo-Progynova-Zyklus so "kooperativ" gezeigt hat, hat er geglaubt, dass es noch etwas werden könnte. Die Erfolgschancen sind halt nicht prall bei wirklich hohen FSH-Werten! Und wenn nach einigen Monaten Cyclo-Progynova keine erhebliche Wertbesserung eingetreten ist, sieht es wohl auch düster aus.

Sorry, dass ich keine positiveren Nachrichten habe.

Viel Glück!

Tine, 36


  Re: erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.02.2006 14:46
Ein dauerhaft erhöhtes FSH ist ein ziemlich eindeutiger Hinweis auf eine Erschöpfung der sogenannten "Eizell-Reserve" und ist damit auch ein diagnostisches Kriterium bei beginnenden WEchseljahren.
Damit geht man davon aus, dass die Eierstöcke nicht mehr stimulierbar sind, weil keine Eizellen mehr vorhanden sind. Und dann macht eine IVF/ICSI auch keinen Sinn mehr.

ABER (und das ist jetzt total unwissenschaftlich und nur ein persönlicher Erfahrungsbericht): eine Freundin von mit hatte auch ein sehr hohes FSH, hatte sogar schon eine Eizellspenderin (ist in USA), fand dann aber doch ein Zentrum, das bereit war eine IVF zu versuchen, trotz maximaler Stimu nur 3 Eizellen, davon 2 befruchtet und erfolgreich ausgetragen, Zwillingsmädis, sind jetzt 1 1/2 Jahre alt. Aber der Hammer kommt noch: jetzt ist sie wieder spontan schwanger, ganz ohne alle Stimu, einfach so!!! (wobei ich nicht weiß, ob sie Schwankungen in ihren FSH-Werten hatte).

LG und viel Glück

Rosa




  Re: erhöhter FSH-Wert unüberwindlich?
no avatar
   anonym123
schrieb am 06.02.2006 16:12
Vielen Dank für Euere Mühen und Antworten! smile

Der FSH-Wert betrug 22,7 - wir geben noch nicht auf (das wär ja noch schöner!) *träne-wegdrück*
Mittwoch ist der nächste Termin. In einer anderen Praxis.
Eine Eizellspende kommt für uns übrigens nicht in Betracht.

Nochmal vielen Dank und schöne Grüße,


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.07 11:03 von Team Kinderwunsch-Seite.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021