Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   peguti
schrieb am 04.02.2006 09:34
wer hatte diese op schon bei pco oder weiß mehr darüber?
muß am 9.wieder zum doc und es KANN sein,das ich das machen muß! anscheinend werden die zysten da weggelasert/gestichelt? und die chance auf natürlichem weg ss zu werden ist wieder gegeben,bis sich das pco wieder ausgebildet hat(6-12mo?)

ist das wie eine bs oder hab ich dann 3 schnitterl? oder wie?
bitte um info!find auch im google net viel darüber!

lg peguti




  Re: ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   LeeLee
schrieb am 04.02.2006 09:47
Ich kenne die OP nicht, hab hier aber mal einen Link aus dem Theorieteil:

[www.wunschkinder.net]




  Re: ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   Laa
schrieb am 04.02.2006 10:04
  Re: ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   rebecca30
schrieb am 04.02.2006 10:15
Hallo Peguti,

womöglich meinst du eine sogenannte Sichelung (oder auch Laparoskopie genannt) ! Ich hab das schon hinter mir - hab auch PCO! War nicht schlimm - mußte damal 3 Tage im KH bleiben - der Eingriff erfolgte unter Vollnarkose über den Baunabel - hatte für ein paar Monate ganz kleine Narben die man mit freien Auge kaum sah -heute sieht man gar nix mehr! Geholfen hat´s mir lieder nix.Ich hatte genau für 1 Zyklus einen eigenständigen Eisprung und dann war´s wieder vorbei !

Ich wünsch Dir alles Gute!

LG
Rebecca




  Werbung
  Re: ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   KT
schrieb am 04.02.2006 10:43
Hi,

ich hatte es vor ca. 10 Monaten machen lassen (wird auch Eierstock-Stichelung genannt), im Rahmen einer BS. Es gab 3 kleine Schnitte, einer am Bauchnabel, den man nur sieht wenn man es weiß das da was sein muß und 2 im Schambereich, die man aber auch kaum noch sieht. Gemacht wird es auch um die Eierstöcke zu entlasten, da viele Follikel sich nach innen entleeren -> der Druck im Eierstock steigt -> die Hormone kommen noch mehr durcheinander.
Da ich auch Insulinresistent bin nehme ich seit längerem Metformin, was sicherlich auch mit dazu beiträgt, dass ich seit der OP regelmäßige 5 Wochen Zyklen mit nachweisbarem ES, fast normale Eierstöcke und keine erhöhten männlichen Hormone mehr.
Wie lange der Erfolg anhalten wird? Keine Ahnung, abwarten.
Aber es besteht dabei auch immer das Risiko, das es keinen Erfolg bringt und dafür die Eierstöcke vernarben.

Viel Erfolg,
KT




  Re: ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   peguti
schrieb am 04.02.2006 13:53
danke für die antworten-
rebecca die stichelung heißt nicht laparoskopie-das ist ja nur die bauchspiegelung..*sagtfraulehrerin*

naja,es ist sowohl eine positive wie auch negative antwort dabei..
hmm,ich hoffe,ich bin kein zu schwerer fall-aber vielleicht muß ich das ja gar net machen-erfahr ich leider eeeerst am 9.!!

lg und danke
peguti




  Re: ovarian drilling bzw."drill and dot"
no avatar
   Laa
schrieb am 04.02.2006 14:18
Also ob man das wirklich MUSS ist so eine Frage, eben weil es keine garantie ist und es ist mit einem Eingriff gepaart und es hat risiken.
Als ich meine Bauchspiegelung hatte hat der Arzt mir das vorgeschlagen aber die Docs ind er KIWU Klinik habend avon abgeraten.
Ich kriege ES durch puregon spritzen, ueberlegs dir aufjedenfall sehr gut vor du es machst smile






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021