Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wer ist gesetzlich versichert mit "privatem Partner"?
no avatar
   Becky75
schrieb am 03.02.2006 15:57
Hallo -

irgendwie kann bei uns nichts so laufen wie das sonst immer normal ist.

Heute ruft mich die KK an (BEK) - der Antrag für die IUI sei da, allerdings stünde im Antrag was von "Subfertilität des Partners".

D.h. es liegt an meinem Mann und SEINE Versicherung muß zahlen - was aber nicht stimmt denn das SG war ok!

Meine FÄ hat mich sofort zurückgerufen und versteht die Aufregung nicht: das müßte nun mal dort stehen sonst gäbe es ja auch keinen Grund für eine IUI, bedeutet aber nicht das es an meinem Mann liegt.....

Ich hab ne Frage ?????? Ich hab ne Frage

Außerdem zahlt meine Kasse dass was bei mir gemacht werden muß und die Kasse meines Mannes das, was bei ihm gemacht wird.

Ich hab ne Frage ?????? Ich hab ne Frage

Was wird denn bei einer IUI bei meinem Mann gemacht? Die Spermien werden aufbereitet ..... und das muß er selbst zahlen, bzw. seine Versicherung?

Das ist mir völlig neu, denn bisher hat uns niemand was davon erzählt dass wir für seine Versicherung auch einen Antrag stellen müssen. Bei der IUI im Jahre 2001 hat er auch nichts beantragt.

Ich bin total verwirrt und muß sicher nochmal nachfragen. Aber vielleicht gibt es diese Konstellation bei jemandem von Euch und ihr wißt bescheid?

Wirre Grüße, rebeca




  Re: Wer ist gesetzlich versichert mit "privatem Partner"?
no avatar
   zwillingsschwester
schrieb am 03.02.2006 16:01
Hallo,

ich kann Dir nur sagen, das bei unseren ICSIs die Kosten für den Mann so um 70-80 Euro liegen. Kann mir nicht vorstellen, dass das bei der IUI höher ist.

Liebe Grüße

Zwillingsschwester


  Re: Wer ist gesetzlich versichert mit "privatem Partner"?
no avatar
   Nellie74
Status:
schrieb am 03.02.2006 16:03
Hallo Becky!
Bei uns ist es genau umgekehrt. Ich bin privat und mein Mann gesetzlich. Wir mussten bei unsere IUI aber jetzt trotzdem an alle Kassen einen Antrag stellen. Die Kasse meines Mannes zahlt die Aufbereitung der Spermien (ca. 40 Euro insgesamt) und meine den Rest. Die KK meines Mannes hat auch sofort zugestimmt. Nur meine Kasse zickt noch etwas rum, obwohl ich Alleinverursacherin bin! Toll!
Hoffe auf einen positiven Bescheid in der nächsten Woche!
Euch auch viel Glück, Nellie74




  Re: Wer ist gesetzlich versichert mit "privatem Partner"?
no avatar
   frauchen
schrieb am 03.02.2006 16:51
Hallo Becky,

ich bin auch gesetzlich versichert, mein Mann privat. Wir haben einen Kostenplan für mich und einen für meinen Mann bekommen. Diagnose war 11.2, was wohl auch Subfertilität des Mannes bedeutet (obwohl es in unserem Fall nicht ganz richtig ist, es liegt an mir, mein ZS ist leider "böse").

Meine KK hat den Plan anstandslos genehmigt, den Plan meines Mannes haben wir erst gar nicht eingereicht weil 1. mein Mann alles erst nachträglich einreicht und noch nie Probleme hatte und 2. der Betrag auch nicht soo enorm war das wir´ihn nicht notfalls selbst bezahlen könnten.

Wir haben übrigens gerade die Rechnung bekommen da die erste IUI direkt erfolgreich war (beten): knappe 100 € für meinen Mann, 70 € für mich + die ca. 180 € für meine Medis.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

lg frauchen


  Werbung
  Re: Wer ist gesetzlich versichert mit "privatem Partner"?
no avatar
   Becky75
schrieb am 03.02.2006 16:56
Danke für Eure Antworten!

Hm, wenn ich das so sehe dann werden wir das wohl auch so machen, dass mein Mann das selbst zahlt.

Wäre ja Blödsinn mit der ganzen Rennerei wenn der Anteil sowieso so niedrig ist.
Er muß ja sowieso erst seinen Selbstzahlerbeitrag-dingsbums erreichen damit die was übernehmen und das ist dieses Jahr lange noch nicht erreicht.

lg, rebeca






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021