Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kurzanalyse und Frage
avatar    Luzi75
schrieb am 03.02.2006 11:45
Hallo Mädels,

heute war SST aber ich hab ja schon seit Mittwoch meine Regel. Eierstöcke sind schon wieder o.k. lt. US und Schleimhaut abgeblutet. Aufgrund unseres ICSI- Ich hab ne Frage Katastrophenergebnisses von 1 befruchteten Eizelle, von 11 gewonnenen und 10 ausgereiften schlägt Fr. Doktor vor, eine immunologische Untersuchung zu machen, die man eigentlich erst nach mehreren Fehlversuchen machen würde. Da müssen mein Mann und ich nächste Woche zum Blutabnehmen und bis zum Ergebnis dauert es ca. 3-4 Wochen. Wird diese Untersuchung bezahlt oder ist es reines Privatvergnügen? Denkt ihr es ist eine gute Idee? Ich hab eigentlich ein ganz gutes Gefühl, da sie sich schon sehr mit "unserm Fall" beschäftigt haben. In 13 Jahren ihrer Praxis wären wir schon ein sehr sehr seltener Fall. Ich hab so eine scheiß Angst, dass wir zu denen gehören die nie ein Kind kriegen werden. Mein Männe ist auch schon ganz fertig.

Gruß

Sandra


  Re: Kurzanalyse und Frage
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 03.02.2006 11:49
Hi du!
Ich bin zwar kein Meister drin, aber wenn man so einen Test macht und er sich bestätigt, kann man dann nicht so eine Immunisierung oder wie das Zeugs heißt machen?
Somit habt ihr dann schon eine Chance!
Ich drück euch die Daumen
Liebe Grüße und Kopf hoch! Auch ihr werdet es schaffen!
Gaaaaanz sicher!




  Re: Kurzanalyse und Frage
no avatar
   uschile
schrieb am 03.02.2006 11:53
Liebe Sandra,

die Angst, nie ein Kind zu haben, steigt auch immer wieder in mir auf.
Mein Mann hat OAT III, ich bin ein Lowie und habe zusätzlich Antikörper, die mit Cortison behandelt werden.
In meiner Praxis sind wir scheinbar auch ein äußerst seltener Fall, fast ein "Unikat", was mich aber nicht so stolz macht. sehr treurig Jedenfalls sind unsere Chancen schon eingeschränkter als bei "normalen" Kiwu-Paaren, die nur ein Problem haben.

Ich denke, die immunologische Untersuchung ist eine Kassenleistung, da die Ärztin ja auch etwas vermutet. Die Idee ist schon ganz gut, da können evtl. Probleme gleich behoben werden und ihr macht nicht viele Versuche, die evtl. sowieso im Nichts enden würden.

Alles Gute!

Uschile


  Re: Kurzanalyse und Frage
avatar    Luzi75
schrieb am 03.02.2006 11:55
Mein Mann hat auch OAT III und ich auch noch diverse "Kleinigkeiten"

Sandra




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020