Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  auswertung spermiogramm
no avatar
   Onlymaus
schrieb am 02.02.2006 15:33
hallo ihr lieben,

heute habe wir das Ergebniss des Spermiogramms bekommen.



Volumen: 2ml
Mobilität rege:*%
PH-Wert: 8,5
träge:*%
bewegl. am Ort: 50%
unbeweglich: 50%

Spermatozondichte: 3Mio/ml
Vitalitätstest:ca 30% avitale Spe.


Fertilitätseinschränkung durch OAT-Syndrom.


So, wie ich das verstanden habe, sind es ja nicht grade gute Vorraussetzungen....
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit auf natürlichem Weg ein Kind zu zeugen oder wäre vielleicht eine med. Behandlung notwendig und wenn ja, welche würde da in Frage kommen???

Danke für eure Antorteb
LG Sandra




  Re: auswertung spermiogramm
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 02.02.2006 15:50


Hallo Sandra,

das ist jetzt ziemlich hart (ich weiß noch, wie ich mich fühlte damals), aber für eine natürliche Empfängnis sieht's nicht gut aus. Die Chancen sind praktisch gleich null, da sich nach diesem Spermiogramm die Spermien nicht vom Fleck bewegen.

Noch dazu sind's zu wenig Spermien, mindestens 20Mio/ml sollten es sein. Was zu einer guten Auswertung noch fehlt (wobei es nichts an der Therapieempfehlung ändern wird), ist das Aussehen (d.h. die Form, die Morphologie) der Spermien.

Wie dieses Spermiogramm aussieht, wird wohl nur eine ICSI in Frage kommen, eine spezielle Form der künstlichen Befruchtung. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass wenn dies Euer erstes Spermiogramm ist, dann muss man mindestens noch eines in 6-8 Wochen machen, um zu sehen, ob dies ein Dauerzustand ist oder ob es eine schlechte "Tagesform" war. In dieser Zeit sollte Dein Mann das Rauchen aufhöhren, nicht zu heiß baden, möglicherweise Vitamine C+E sowie Zink und Selen zu sich nehmen. Manchmal kann das was bewirken.
Fragt auch nochmal nach, ob es Hinweise auf eine Entzündung gegeben hat im Spermiogramm. Denn Entzündungen können einen verblüffenden Einfluss auf die Qualität haben und wenn man sie behandelt, kann das Spermiogramm erheblich besser sein (muss aber nicht, aber es ist einen Versuch wert!).

Also, falls dies das bisher einzige SG war, dann auf jeden Fall noch eines machen, am besten mit ein paar Wochen Abstand.

LG

Claudia




  Re: auswertung spermiogramm
no avatar
   Onlymaus
schrieb am 02.02.2006 16:33
hallo lektorix,

das war das 1. spermiogramm. Vitamine (zink, C, E + Selen nimmt er schon seit 2 Monaten ein.

Ich danke dir für deine Antowrt, auch wenns ziemlich weh tut, bzw hart is. sehr treurig sehr treurig sehr treurig

Ich muss nächste Woche zum FA und werd mir dort eine Überweisung in eine Kinderwunschklinik geben lassen. Da wir im Mai heiraten, steht auch einer künstlichen Befruchtung nichts mehr im Wege.

Nuja, dann heisst es jetzt sparen, wie verrückt.

Ich danke dir nochmals ganz lieb für deine Antwort.

Liebe Grüsse
Sandra




  Re: auswertung spermiogramm
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 02.02.2006 16:46

Fühl Dich mal geknuddelt knuddel

Es ist eine schreckliche Ohrfeige, für beide, aber insbesondere auch für Deinen Mann. Meiner hat ziemlich lang dran zu beißen gehabt, gib Deinem auch Zeit, wenn er sie braucht. Sie fühlen sich unmännlich, richtig als Versager und kommen dann gelegentlich auch mit Gedanken um die Ecke, man solle sich doch einen Kerl suchen, der zeugungsfähig ist. Diese "Schuldfragen" bremsen enorm in der ganzen Therapie, also werdet damit erst mal fertig. Frag Dich, ob Du es mit ihm unter den Bedingungen "aushalten" kannst (ja, das mein' ich ernst, denn Du hast einiges vor Dir und Du wirst ihm in einigen Monaten ein "in guten und in schlechten Zeiten" versprechen und das sollte dann wirklich aus Überzeugung kommen). Und wenn das der Fall ist, dann sag ihm das und sag ihm, dass Du ein Kind von ihm und von niemand anders willst. Wenn die ICSI für Dich nicht in Frage kommt, gibt es auch noch andere Möglichkeiten, wie z.B. eine Samenspende oder eine Adoption. Diese Möglichkeiten sollte man durchdiskutieren, bevor man sich auf eine ICSI einlässt.

Wir haben uns für 3 ICSI-Versuche entschieden. Im 2. Versuch wurde ich schwanger und wir waren sehr glücklich, dass es so schnell geklappt hat, jedoch ging mein Kind in der 10. Woche, was schlicht und einfach Pech war und auch ohne ICSI hätte passieren können. Seitdem wissen wir jedoch, dass es mit ICSI geht und stehen voll und ganz hinter der Therapie, jedoch wissen wir auch, wie hart es sein kann und dass man sich gegenseitig braucht, um sich aufzubauen, aber um sich auch zu bremsen und mal Pause zu machen.

Ihr schafft das !!!

LG

Claudia




  Werbung
  Re: auswertung spermiogramm
no avatar
   Onlymaus
schrieb am 02.02.2006 17:11
Danke, Claudia, für deine Worte.

Ich haba ja schon 2 Kinder, die auch bei uns leben. Mein Freund ist allerdings nicht der biologische Vater und wir wollten beide noch ein gemeinsames Kind.

Jetzt werden wir das erstmal "verdauen" und dann sehen wir weiter. Er hat es, zumindest nach aussen, sehr gut aufgenommen, aber ich denke, das er das vielleicht noch garnicht richtig realisiert hat.

In ein paar Tagen werd ich mich nochmal mit ihm zusammen setzen und mit ihm die Sachlage diskutieren.

Wir sind bis jetzt durch Höhen und Tiefen gegangen und werden das auch weiterhin tun. Wir sind zusammen stark und werden das auch für die Zukunft sein....


Es tut mir leid, was dir passiert ist. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das alles beim nächsten Mal besser läuft.


LG Sandra






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021