Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 01.02.2006 20:26
... mit Samenspende bei der IVF.
Ich hab manchmal Bammel oder Zweifel, dass mein Menne das packt und aus dem Stehgreif eine Samenspende geben kann.
Ich frag mich manchmal, was ist, wenn es nicht geht. Dann war das ganze Spritzen umsonst.
Und andererseits denke ich, es ist doch echt, wie ein Samenspender traurig und das mag man ja auch nicht.
Hilfe crazy es gehen einem sooo viele Gedanken durch den Kopf.
Mein Menne meinte nur, ich soll mir keine Gedanken machen. Er schafft das schon.
Aber gestern mußte er ja Samenspende da war es gar net gut. Er hatte so einen Bammel und solche Probleme traurig da verliert man dann irgendwo den Mut.
Ich denke immer, man muß ja die Eisprungspritze nehmen und es ist alles zeitlich berechnet. Was, wenn einem der kleine Lümmel einen Strich durch die Rechnung macht?
Wie war das bei euren Männern?
Hatten die auch mal solche Probleme?
Wieviel Zeit wird denn zwischen Samenabgabe und Punktion gerechnet?
Liebe Grüße




  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   nessie1207
schrieb am 01.02.2006 20:36
Hallo Merlin,

mein Menne hat am Montag auch ganz fleißig Samenspende - hat auch geklappt, aber er hatte dann sogar 'ne kleine Brandblase an seinem besten Stück LOL Aber man darf da ja eigentlich nicht drüber lachen !

Bei uns war das so: Samenabgabe um 7:45 und die Punktion war um 9:00 beendet - also 'ne gute Stunde, aber ob das immer so um den Dreh rum ist, weiß ich nicht.

LG,
nessie1207


  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 01.02.2006 20:39
Also ist er praktisch zum Samenspende gegangen und du hattest Punktion?




  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   nessie1207
schrieb am 01.02.2006 20:49
Genau, er hat mich auf der Gyn abgeliefert, wo ich fertig für den OP gemacht worden bin, und dann ist er zum Samenspende gegangen.

LG,
nessie1207 winkewinke


  Werbung
  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.02.2006 20:58


Ja, bei uns ist's genauso... ich werd' schon mal in Richtung OP geschickt und er geht ins Andrologie-Labor. Bisher hat er's immer noch pünktlich zur Punktion geschafft, das letzte Mal und das erste Mal war er ziemlich knapp dran, weil seine Gedanken völlig wo anders waren (z.B. bei der Arzthelferin, die jeden Moment an die Tür klopfen könnte um zu fragen, ob er schon fertig sei ROFLROFL, was die natürlich nicht machen würde...) ... Natürlich ist das schwierig. Aber im Normalfall ist genügend "Material" ausgelegt, um es einigermaßen erträglich zu machen.

LG

Claudia




  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   KT
schrieb am 01.02.2006 22:30
Hallo Merlin,

wenn Dein Mann so Angst davor hat, versucht doch nochmal darüber zu reden, aber Du vielleicht besser nicht über Deine Ängste. zwinker Redet aber auch mit dem Doc, wenn die Samenspende zu gering ausfällt, dass dann ICSI gemacht wird (Problem hierbei dann wohl die Kosten traurig ) Das würde ja auch etwas Druck von Deinem Mann nehmen, wenn er weiß, es würde auch ein wenig reichen. Falls seine Angst ganz groß ist, dann gibt es bestimmt auch die Möglichkeit vorher eine Samenspende auf Eis legen zu lassen auf die, dann wenn ums verrecken nichts passiert, genutzt werden kann.
Ansonsten gibt es glaube ich schon noch eine gewisse Zeitspanne in der man versuchen kann die EZ zu befruchten, also wenn Du Dich nach der PU fitt fühlst, bei Deinem Mann alleine nix passierte, dann könnt ihr es nochmal gemeinsam probieren. Ich kenne einen Fall wo sie es dann so probiert haben, leider fanden sich in der Samenspende aber keine Spermien , dadurch ging dann gar nichts, aber sie hätten es bestimmt nicht probiert wenn es aussichtslos gewesen wäre.

Viel Erfolg,
KT




  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   Amrum1999
schrieb am 02.02.2006 08:33
Liebe Merlin,

mein Mann ist es auch nicht ganz geheuer dort in der Praxis zu Samenspende

Wir dürfen es nun zu Hause machen und ich darf helfen grins

Die Fahrt dauert fast eine Stunde, aber wir sollen uns laut Arzt dann auch beeilen. (Hat aber beim letzten Mal sehr gut geklappt...zumindest was die Schwimmerchen angeht...).

Es kommt wohl noch drauf an wie gut das SG ist Ich hab ne Frage


Ich habe mir auch schon die gleichen Gedanken gemacht....was ist wenn's mal nicht klappt...?

Aber wir wollen ja Positiv denken! zwinker




  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   Loreley
schrieb am 02.02.2006 10:55
Hallo Merlin,

wir hatten am 19.01.2006 unsere 1. IVF. Ich machte mir auch solche sorgen. War unnötig es hat gut geklappt. Ich drücke euch die Daumen.

Alles Liebe,

Loreley




  Re: Wie geht es euch eigentlich ...
no avatar
   paprika
schrieb am 02.02.2006 12:39
Hallo Merlin,

diese Sorgen kenne ich, das war mein größter Albtraum, dass es nicht funktionieren könnte. Ich habe die Ängste aber nicht direkt mit meinem Mann besprochen (um nicht noch eine größere Hemmschwelle und Angst bei ihm aufzubauen), sondern hab ihm einfach vertraut, dass er das schon irgendwie hinkriegen würde.. immerhin weiss er ja um die Wichtigkeit seines Beitrags..

Und klar war er nervös, aber es hat geklappt.. Mein Mann ist übrigens erst zur Spermienabgabe gerufen worden, nachdem ich aus der Narkose erwacht bin.

lg
paprika






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020